https://www.duolingo.com/Aileme

Tipps und Anmerkungen (Pronouns) [von der Englischen Version übernommen]

  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13

On

On ist ein vielseitiges und allgegenwärtiges unbestimmtes Subjektpronomen. Es bezieht sich auf eine oder mehrere nicht näher bestimmte Personen und steht immer als Maskulinum mit der 3. Person Singular, deshalb findet man auch oft in Konjugationslisten il/elle/on zusammen. Auf Deutsch wird on durch man übersetzt.

On est seul.Man ist allein.
On doit dormir assez.Man muss genug schlafen.

In der familiären Sprache gibt es auch die Verwendung von on stellvertretend für bestimmte Personen, normalerweise ersetzt es dann nous und wird als wir übersetzt. In dieser Verwendung bleibt das Verb weiterhin das der 3. Person Singular, aber Adjektive werden an die tatsächlichen Personen angepasst:

On mange.Wir essen.
On est riches.Wir sind reich.
On est jolis / jolies.Wir sind hübsch.

Objektpronomen

Im Französischen gibt es zwei unterschiedliche Sätze an Pronomen, die die Rolle des Objekts einnehmen. Diese unterscheiden sich nur in der 3. Person.

Person......Direktes Obj. (D)........Indirektes Obj. (I)
1.Sg............me....................................me
2. Sg..........te......................................te
3. Sg. M.....le......................................lui
3. Sg. F.......la.....................................lui
1. Pl.............nous..............................nous
2. Pl.............vous ..............................vous
3. Pl M+F....les..................................leur

Objektpronomen stehen gewöhnlich vor dem dazugehörigen Verb.

L'enfant me voit.Das Kind sieht mich. (D)
Le lion le mange.Der Löwe isst es/ihn. (D)
L'enfant lui parle.Das Kind spricht mit ihm/ihr. (I)

Me, te, le und la werden vor Verben, die auf einen Vokal beginnen, verkürzt:

Elle m'attend.Sie wartet auf mich.
L'enfant l'appelle.Das Kind ruft ihn/sie.

Y als Pronomen für À + unbelebte indirekte Objekte

Personalpronomen im indirekten Objekt wie lui können sich nur auf Personen oder Tiere beziehen. Es können jedoch auch Sachen oder Vorgänge im idirekten Objekt stehen.

Je pense à la maison.Ich denke an das Haus. (I)

Hier kann das indirekte Objekt la maison nicht durch lui ersetzt werden. Unbelebte indirekte Objekte können aber durch das Adverbialpronomen y ersetzt werden.

J'y pense.Ich denke an es / daran.

Il pense à cette lettre ?Denkt er an diesen Brief?
Oui, il y pense. [Nicht il lui pense.] — Ja, er denkt an ihn/daran.*

Dies schliesst auch Örtlichkeiten mit ein, und y kann auch chez + Substantiv ersetzen:

Allez-vous chez vous ?Gehen Sie heim?
Oui, j'y vais.Ja, da gehe ich hin.

Ein direktes Objekt folgt nie auf à, folglich kann y nie die Rolle des direkten Objekts einnehmen.

En als Pronomen für De + Objekt

Unter anderem kann das verzwickte französische Adverbialpronomen en ein Substantiv im direkten Objekt ersetzen, wenn dieses mit dem Teilungsartikel steht (der, wie wir wissen, de einschliesst). Schwierig ist dabei, dass man auf Deutsch oft das Substantiv gar nicht durch ein Pronomen ersetzten muss, deshalb erscheint das en im Satz oft unnötig oder sogar störend. Es ist aber notwendig!

Vous avez des fruits ?Haben sie Früchte/Obst?
Oui, j'en ai.Ja, (davon) habe ich (einige).
Oui, j'en ai beaucoup.Ja, davon habe ich viel(e).

Generell kann en ein de + Substantiv ersetzen.
Z.B. bei Verben, denen das indirekte Objekt durch de angeschlossen wird:

Bei Menschen oder Tieren:
Marc parle de Peter ?Spricht Marc über Peter?
Oui, il en parle.Ja, er spricht über ihn.
oder:
Oui, il parle de lui.Ja, er spricht über ihn.

Bei unbelebten Gegenständen etc.:
Il parle de la télévision ?Spricht er über das Fernsehen?
Oui, il en parle.Ja, er spricht darüber.
oder:
Oui, il parle de ça. [nicht de lui] — Ja, er spricht über das.

Die Relativpronomen Que und Qui

Relativpronomen leiten Relativsätze ein. Dies sind Nebensätze, die sich auf ein davor genanntes Substantiv (das Bezugswort) beziehen. Auf Französisch verwendet man que wenn das Relativpronomen das direkte Objekt ist, und qui, wenn es sich um das Subjekt handelt.

C'est l'homme que je connais.Er/Das ist der Mann, den ich kenne.
La fille qui lit un menu.Das Mädchen, das eine Speisekarte liest.

Wenn man Probleme hat, sich zwischen qui und que zu entscheiden, kann man den Nebensatz als Hauptsatz formulieren:

C'est l'homme que je connais.Je connais l'homme. (Objekt: que)
La fille qui lit un menu.La fille lit un menu. (Subjekt: qui)

Der Kurs führt an dieser Stelle nur diese beiden Pronomen ein, verwendet aber im Zug des Kurses auch andere, die nicht extra eingeführt werden. Hier kann man dazu mehr lesen

Vermischtes

Der unpersönliche Ausdruck il faut hat normalerweise kein echtes Subjekt. Es ist aber möglich, durch die Verwendung eines indirekten Objektpronomens ein Pseudo-Subjekt einzuführen.

Il nous faut du pain.Wir brauchen Brot.
Il lui faut manger.Er/Sie muss essen.
Il nous faut le croire.Wir müssen es glauben. / Es ist notwendig, dass wir es glauben.

Wir haben gelernt, dass die Artikel le und les mit de zu du und des verschmelzen. Dies ist für die Pronomen le und les nicht der Fall!

Je suis en train de le faire. [Nicht du faire] — Ich bin dabei, es zu tun. / Ich tue es gerade.

Verzeichnis der Tipps und Anmerkungen
Vor 3 Jahren

12 Kommentare


https://www.duolingo.com/Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 1107

Hier heißt es:
On est seul. [Niemals On est seule/seuls/seules.]

In der Satzdiskussion zu On est riche ! steht dagegen, dass man On est riches. bei mehreren Personen verwendet.

Hat das was mit dem speziellen Adjektiv zu tun, oder ist eine Aussage davon nicht richtig?

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13

Dieser Eintrag ist eine Übersetzung des Tipps vom englischen Kurs. In dem steht es auch nach wie vor so drin. In der Zwischenzeit habe ich aber zu dem Thema nachgelesen und in sämtlichen Quellen dazu gefunden, dass man im modernen Gebrauch an die tatsächliche Person angleicht.

larousse

Accord
L'adjectif ou le participe passé attribut de on prend le genre et le nombre du sujet que ce pronom représente.
Quand on est employé comme indéfini (= quelqu'un, tout le monde, quiconque), l'accord se fait au masculin singulier : à quinze ans, on est encore naïf.

Quand on remplace je, tu ou vous, il ou elle, ils ou elles nous, l'accord se fait en genre et en nombre avec le sujet représenté par on : on est arrivés ce matin ; on n'est pas sûre de soi ? ; alors, on est contentes ?

Hier dazu auch die Academie française

Ich werde den Eintrag hier natürlich verändern. Im Kurs sind im Moment nicht sehr viele Sätze, die direkt von der Regelung betroffen sind, aber viele verwenden gern die Variante mit on in der Übersetzung von Deutsch nach Französisch. Ich persönlich bin im Moment ein wenig hin- und hergerissen: einerseits ist es etwas, mit dem man als Fremdsprachler selten konfroniert wird (in formellen Schreiben hat on für wir nichts zu suchen und in vielen formlosen Schreiben wird es einem niemand ankreiden) aber andererseits sollten wir auch die falschen Versionen nicht akzeptieren. Außerdem ist es relativ einfach zu verstehen und man muss es sowieso für die Verwendung von vous als Plural oder als höfliche Anrede im Singular lernen.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 1107

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/smuris
  • 20
  • 18
  • 9
  • 6
  • 580

Prima Erklärung, dankeschön fürs Posten. Grammatikerklärungen habe ich bisher schon vermisst.

Einen kleinen Tippfehler habe ich gefunden. Das Kind spricht mit ihm/ihr (nicht mir ihm).

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13

Dankeschön!

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/LuisaBlume

Wie kann ich direktes und indirektes Objekt unterscheiden? Ein Beispiel würde mir vlt helfen

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13

In diesem Tip wird unter der Überschrift "Transitive und intransitive Verben" genauer erklärt, wie sich die beiden unterscheiden.

Kurz gesagt stehen direkte Objekte in der Form als Substantiv immer direkt nach dem Verb (ohne Präposition), während indirekte Objekte in der Form als Substantiv immer durch eine Präposition an das Verb angehängt werden.

Direkt:
Je mange le fromage. Ich esse den Käse. [keine Präposition - direkt]
- Je le mange. Ich esse ihn.

Indirekt:
Je parle à Pierre. Ich spreche mit Pierre. [Präposition à - indirekt]
- Je lui parle. Ich spreche mit ihm.

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/LuisaBlume

Dankeschön für die ausführliche Antwort!

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 1107

Noch eine Frage, die gerade beim Üben aufgetaucht ist. Auf dieser Seite steht:

Auf Französisch verwendet man que wenn das Relativpronomen das direkte Objekt ist, und qui, wenn es sich um das Subjekt handelt.

In dieser Satzdiskussion fragt ein Nutzer, ob es nicht Vous pouvez inviter que vous voulez. statt Vous pouvez inviter qui vous voulez. heißen müsse, und du (Aileme) sagst, dass das Sie können einladen, was Sie wollen. wäre.

Für mich passt das nicht zusammen.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13

Der Absatz oben erklärt nur solche Relativsätze, die direkt auf ein Bezugswort (oder mehrere) folgen. Auf deutsch sind die dort verwandten Relativpronomen entweder mit Artikeln identisch, also

der Mann, der/den/dem ....
die Frau, die/die/der ....
das Kind, das/das/dem ....
die Kinder, die/die/denen ....

oder eine Form von welcher (der Mann, welcher/welchen/welchem etc.)

Hier verwendet man qui wenn das Bezugswort für das Subjekt des Nebensatzes steht, und que wenn es für das direkte Objekt steht, egal ob es sich beim Bezugswort um eine Person, oder um eine Sache handelt. (Uns fehlt also hier die Möglichkeit, dass das Bezugswort im Satz die Stelle eines indirekten Objekts einnimmt.)

Es gibt aber auch Relativsätze ohne Bezugswort (indefinit), dort übernimmt der Relativsatz direkt die Rolle des Objekts (seltener auch des Subjekts) im Satz.

Hier verwendet man ce qui oder ce que, wenn es sich um eine Sache handelt (..., was):

Elle mange ce qu'elle veut. Sie isst, was sie will.
(unbestimmte Sache, dir. Objekt in Haupt- und Nebensatz)

Elle mange ce qui semble bon. Sie isst, was gut scheint.
(unbestimmte Sache, dir. Objekt im Hauptsatz, Subjekt im Nebensatz)

Also auch: Vous pouvez manger/faire... ce que vous voulez. (inviter passt ja nicht zu ...., was ihr wollt); que kann also in einem solchen Satz allein gar nicht stehen.

Wenn der Relativsatz ohne Bezug für eine oder mehrere Personen stehen soll, verwendet man immer qui, wie im Beispielsatz:

Vous pouvez inviter qui vous voulez. Ihr könnt einladen, wen ihr wollt.
(unbestimmte Person oder Personen, dir. Objekt zu Haupt- und Nebensatz)

Ich bin mir nicht sicher, ob es die Variante als Subjekt im Nebensatz gibt, mir fällt dazu kein Beispiel ein.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 1107

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich glaube, im ersten Moment hat es mich einfach nur erschlagen, aber ganz so schwierig, wie ich zunächst dachte, ist es dann wohl doch nicht. Ob ich das dann immer anwenden kann, steht natürlich auf einem anderen Blatt!

Ich habe mir die dickste Grammatik ausgeliehen, die die Bücherei hergab, und habe dort noch ein Beispiel mit qui als Subjekt gefunden: Qui ne risque rien n'a rien. Ist es das, was du mit dem letzten Satz meintest? (Dass ich mir die Frage nicht selber beantworten kann, zeigt, dass ich es noch nicht verinnerlicht habe, aber das wird mit der Zeit schon kommen.)

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13

Du hast ein Beispiel gefunden, das ich weggelassen hatte. Hier ist qui das Subjekt von Haupt- und Nebensatz. Das ist sehr gebräuchlich in Sprichwörtern. Manche davon bestehen nur aus qui und zwei Verben.

Was ich meinte, war ein Beispiel analog zu ce qui, in dem das Objekt des Hauptsatzes das Subjekt des Nebensatzes ist (nur eben mit unbestimmten Personen). Ich denke, das kommt nicht vor.

Lass Dich nicht verwirren und viel Spaß mit dem dicken Grammatikbuch. Vieles scheint nur auf den ersten Blick kompliziert.

Vor 2 Jahren
Lerne Französisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.