Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

"Nadie me lo podrá impedir."

Übersetzung:Niemand wird es mir verbieten können.

Vor 2 Jahren

7 Kommentare


https://www.duolingo.com/PatrickMun13

Bei der schnelleren Version sagt sie "podré", nur bei der langsameren "podrá"...das ist etwas verwirrend. ..

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/christine92783

Warum nicht "niemand wird mich daran hindern können"

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/BrigitteDi7

das würde ich auch gern wissen, weil ich würde es auch so übersetzen, weil impedir eigentlich verhindern heißt und prohibir verbieten

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Siggi0204
Siggi0204
  • 24
  • 16
  • 5
  • 9

Nadie me lo podrá impedir. die Übersetzung "Niemand kann mich aufhalten." ich denke das wäre umgangssprachlich auch richtig.

Vor 2 Monaten

https://www.duolingo.com/HelmiKotthaus1

Mich ärgert manchmal, dass durchaus korrekte deutsche Übersetzungen bloß wegen der Wortstellung falsch sein sollen. Auch entspricht hin und wieder die verlangte deutsche Übersetzung nicht dem Sprachgebrauch, z.B.: " hubo lluvia - es gab Regen" sagt hier niemand, sondern "es regnete", das war aber falsch :-(

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/galletarodeanda
galletarodeanda
  • 12
  • 11
  • 11
  • 10
  • 9
  • 8
  • 6
  • 2

Hi Zum ersten Teil. Ich habe einfach einen Tippfehler in einer Lösung gehabt. Ich hatte statt wird wir geschrieben. Deshalb nehme ich an, dass genau die andere Worstellung aus diesem Grund nicht anerkannt wurde. Generell fehlen uns noch so einige möglichen Optionen. Deshalb sind wir ja auch noch in der Beta-Phase. In der Beta-Phase gibt es eine Kollaboration mit der Community. D.h. ihr "müsst" uns die Fehler richtig melden per "Problem melden" Funktion. Mehr Infos dazu hier:https://www.duolingo.com/comment/10241202

Zu dem letzten Problem: Sätze, die keiner so sagen würde. Ja, das kommt vor und das ist auch Duolingos größte Schwäche bis jetzt (aus meiner Sicht). Es ist nicht dramatisch, da der Lerneffekt und das Lernziel erreicht wird. Aber ja, es kommt vor, dass wir direkte Übersetzungen machen müssen, obwohl es eigentlich nicht so wunderbar natürlich klingt. Man kann das ganz gut an dem Beispiel sehen, das du gibst: Es regnete = estaba lloviendo ; hubo lluvia = es gab Regen

Uns ist bewusst, dass es gab Regen nicht so toll klingt im Deutschen, aber es geht einfach nicht anders :D

Letzteres sagt man vor allem im Deutschen eigentlich nicht, aber wir können nicht es regnete akzeptieren, weil hubo lluvia auch nicht wirklich es regnete bedeutet. Es gab Regen ist die einzigste Option, die dem Sachverhalt im Spanischen gerecht wird.

Unser Hauptziel ist erst einmal den Kurs zu stabilisieren. Und solange die Sätze/Übersetzungen nicht mega falsch sind (das ändern wir natürlich sofort), wird sich in der Betaphase daran nicht sehr viel ändern. Das ist etwas für die 3 Phase. Dort geht es dann um den Feinschliff, dass auch wirklich alles stilistisch gut ist und nicht nur den Lerneffekt unterstützt. Dann werden wir uns solchen Sätzen zuwenden. Das wird aber erfahrungsgemäß (anhand der Beobachtungen am Umkehrkurs) sicherlich noch eine lange Weile dauern.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/HelmiKotthaus1

Hola - Danke für deine ausführliche Antwort!

Vor 2 Jahren