"El papá"

Übersetzung:Der Papa

Vor 3 Jahren

52 Kommentare


https://www.duolingo.com/Claudi950184

El papa kann doch auch der vater sein. Warum ist das falsch?

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/sebastianppaz
Mod
  • 25
  • 25
  • 25
  • 12
  • 10
  • 421

Hallo Claudi950184 !

"papá" = "Vati" , "padre" = "Vater"

"mamá" = "Mutti", "madre" = "Mutter"

Zumindest in Argentina, niemand sagt "padre" zu seinem Vater (oder "madre" zu seiner Mutter). Wir sagen "papá" und "mamá" ( sie sind liebevoll). "padre" und "madre" sind ein bisschen formal in Argentina.

Grüße!

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/jodeljunky

Im deutschen sagt niemand Mutti oder Vati... Eher mama und papa..

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/LuciaRinus
  • 25
  • 16
  • 14
  • 8
  • 374

jodeljunky - Doch, manche Leute sagen schon noch Mutti oder Vati.

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/FrankySka
Mod
  • 25
  • 23
  • 22
  • 16
  • 14
  • 10
  • 8
  • 2047

akzeptieren wir ja auch :-)

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/18suns

Ja und die Übersetzung sollte ja ins deutsche richtig sein, also bitte ändern.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1888

Du kennst also alle Leute in Deutschland? Sehr gewagte These!

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/LuciaRinus
  • 25
  • 16
  • 14
  • 8
  • 374

Nein, ich kenne eine Familie die das sagt:"Vati".

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/TomJostes

Ich schon ^^

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/osi...1957

Das sehe ich auch so

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/osi...1957

Wir sagen Mama und Papa

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GrdS1
  • 13
  • 11
  • 6

Stimmt so nicht

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/cilgia2

Mami und Papi ist üblich in der Schweiz

Vor 9 Monaten

https://www.duolingo.com/Carlos446446

Schwizer Ditsch?

Vor 7 Monaten

https://www.duolingo.com/LaViajara

Das stimmt so nicht In Norddeutschland sagen alle Mutti und Vati. Wo kommst du denn her?

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/2kewl4u
  • 15
  • 13
  • 9
  • 5
  • 5
  • 3

ich habe noch nie Papa oder Mama zu meinen Eltern gesagt. Mutti und Vati oder halt ihr Vorname

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/yuu394816

RIP xD

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/MelissaVer937326

Stimmt

Vor 4 Monaten

https://www.duolingo.com/Rodrich94
  • 18
  • 13
  • 10
  • 5
  • 4
  • 3
  • 3
  • 3
  • 3

Die Akzent ist sehr sehr sehr wichtig.

Es mi papá --> Das ist mein Vater.

Es mi papa --> Das ist mein Kartoffel.

Es mi mamá --> Das ist meine Mutter.

Es mi mama --> Das ist mein Brust.

...unter anderem.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/LuciaRinus
  • 25
  • 16
  • 14
  • 8
  • 374

Sooo viele Unterschiiede gibt es, die Spanische Sprache ist sehr vielfältig.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/skyjo77
  • 22
  • 21
  • 16
  • 15
  • 12
  • 10
  • 5
  • 3
  • 3
  • 3
  • 2

Ohne Akzent hieße es doch auch Kartoffel (oder großgeschrieben, Papst?!?), nicht wahr? Danke. :-)

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/galletarodeanda
  • 12
  • 11
  • 11
  • 10
  • 9
  • 8
  • 6
  • 2

ja genau :D. Wir wollten auch mit Mau schon gemein sein und einen Satz wie : El papa del papa come una papa reinstellen, hat aber leider nicht funktioniert ;)

el papa im Sinne von Papst muss nicht zwangsläufig großgeschrieben werden, wird aber gerne mal gemacht.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/skyjo77
  • 22
  • 21
  • 16
  • 15
  • 12
  • 10
  • 5
  • 3
  • 3
  • 3
  • 2

Vielen Dank! Wäre sicher reichlich amüsant geworden und trotzdem lehrreich gewesen. :-D

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Leonie496038

Ja ohne Akzent heißt es wirklich Kartoffel. Aber ob das zweite Stimmt kann ich dir leider nicht sagen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/TamsHellwi

"Mi papa tiene 38 anos" heißt ohne accents etwas ganz anderes

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/David309543

Ich bin im Norden aufgewachsen und sage "Papa". Viele sagen "Papi". Mein Vater sagt zu seinem Vater "Vati". Eine Bekannte von mir sagte zu ihrem Vater "Väterchen". Anfang des 20. Jh. sagte man (in der direkten Ansprache!) noch "Vater" zu seinem "Papa". Alle Varianten sollten aus meiner Sicht akzeptiert werden. Es ist halt schwierig mit Begriffen, deren Gebrauch so stark lokal geprägt und zeitlichem Wandel unterworfen ist. Zumal ich bezweifle, dass jene Situationen, in denen die Koseform in einer Sprache vorzuziehen ist, dies zwangsläufig in einer anderen Sprache auch erfordern. Grund sind kulturelle Unterschiede (z.B. verwendet man im gesprochenen Englisch "Dad" auch in Kontexten, in denen im Deutschen "Vater" vorzuziehen ist).

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/kaligoth
  • 25
  • 25
  • 13
  • 7
  • 7
  • 503

Mutter, Mama, Mutti, Vater, Vati, Papa, Papi, kenne ich alle und nutze ich alle. Mutter und Vater verwende ich nie in der direkten Ansprache aber nur weil es altbacken klingt und nicht weil es falsch wäre. In beinahe jedem Film der 30er/40er sprechen Kinder ihre Eltern mit Mutter/Vater direkt an. In einem Heinz Rühmannstreifen der durch das Lied "La Le Lu, nur der Mann in Mond..." noch etwas bekannt ist, wird der Vater "Vati" angesprochen. Das ist aber eher wenn man lieb Kind macht. Wer die Immenhof-Folgen kennt und den schlechten Teil 3 aus den 70ern, wird auch dort regelmäßig auf "Vati" stoßen. Wie gesagt, verwende ich situativ fast alle Formen. Mama und Papa scheinen aber die Regel.

Aber wenn in Doulingo eine Variante nicht drin ist und man sie kennt, stirbt man auch nicht, wenn man sie in der Quellsprache nicht aufnimmt. Spätestens nach einer Fehleingabe, weiss man dann, dass Doulingo diese Form in deutsch nicht annimmt. Da wir nicht deutsch lernen, sondern spanisch, ist das irrelevant. Wichtig ist, dass die Formen der Zielsprache verfügbar sind, damit man die Begriffe einordnen kann, sobald man sie hört oder liest.

Mir ist lieber, dass sich Doulingo-Mitarbeiter mit der kontinuierlichen Aufnahme neuer Vokabeln der Zielsprache beschäftigen, als ihre Zeit in endlose Varianten der Quellsprache zu investieren.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Pawndemic
  • 21
  • 14
  • 12
  • 9
  • 6
  • 2
  • 2
  • 419

Ich verstehe dieses Rumgezeter von Begriffen auch nicht. Es ist ganz normal, dass man nicht immer alle gleichwertigen Begriffe abbilden kann. das ist doch in Büchern auch nicht der Fall und keiner beschwert sich.

Man macht ja hier kein Examen, sondern will doch nur überprüfen, ob man richtig übersetzt und verstanden hat. Es ist mir völlig Wumpe dann, ob Duolingo das richtig wertet oder nicht. Nur wenn man es nicht versteht, dann fragt man nach. Es gibt hier so viele echte Fehler. Mir ist es auch lieber, dass man sich um die kümmert.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Pumarico

Diese 'Abkürzungen' Vati/Muti scheint viele TeilnehmerInnen zu nerven. Die Zugelassenen Alternativen in diesem Programm sind sonst gut. Wenn dieses Wort schon mehrmals abgefragt wird, wäre es wirklich angenehm, Sie könnten die nicht formaleren Versionen 'Papa' resp. 'Mama' zur Verfügung stellen. Danke.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/galletarodeanda
  • 12
  • 11
  • 11
  • 10
  • 9
  • 8
  • 6
  • 2

Das werden wir ganz sicher nicht tun, solange wir können (Vater und Papa ; Mutter Mama gleichstellen). Denn es ist nun mal einfach nicht dasselbe, ob man Mutter oder Mama sagt. Ich stelle mir da nur Darth Vader aus Star Wars vor wie er auf einmal: Ich bin dein Papaaaaaaaa ----sagt.

Prinzipiell wollen wir niemanden hier nerven, aber manchmal muss das sein, um etwas richtig zu lernen, denn die Unterscheidung zwischen Mutter und Mama ; Vater - Papa gibt es auch im Spanischen, und nein, es ist nicht dasselbe.

ob jetzt jemand nicht Papi/Mami sagt, das ist mir recht egal. Dann können diese User gerne Mama/Papa übersetzen. Wir haben schon immer beides akzeptiert und die Aufregung ist umsonst

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Pumarico

Die Emotionalität der Antwort hat mich etwas erstaunt, bis ich auf folgenden Artikel gestossen bin: http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/mama-oder-mutti-ein-kosename-spaltet-die-republik/8190488.html . Es gibt wohl triftige Gründe, dass unsere schweizerische Aufforderung zu Kompromissen (Vati/Papa) nicht immer gut ankommt

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MarioBarst

so´n quatsch, der Vati als einzige richtige Antwort. Vater ist das gleiche

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1888

Nein, Vati ist die Kosesform. Papa und Papi werden wohl auch akzeptiert. Dass mit "einzige richtige Antwort" ist also Quatsch.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Ebse59
  • 25
  • 11
  • 7
  • 5
  • 2

Vater ist natürlich auch richtig im deutschen Sprachgebrauch

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/kaykay922639

"Der Vater" sollte auch akzeptiert werden

Vor 9 Monaten

https://www.duolingo.com/Lia28548

Spanisch mit Deutsch zu vergleichen ist nicht förderlich... Flexibel denken ist schon schwer. Español es español

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/Erich714624

Es ist nun mal so das in Deutschland höchstens 10 – 20 % das Wort Vati für Vater verwenden, bei Muti ist der Prozentsatz etwas höher. Kann man das Gelaber wegen so einer Kleinigkeit nicht einfach durch Anerkennung beider Schreibweisen beenden. Es ist halt genauso in der deutschen wie in der spanischen Sprache, in verschiedenen Regionen wird die dasselbe/gleiche mit verschiedenen Worten bezeichnet. Also unterschiedliche Bezeichnungen sind weder in Deutsch noch in Spanisch als Fehler zu bezeichnen

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Christian-Z-

Die verschiedenen informellen Varianten werden doch schon längst akzeptiert.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/wolfram306479

Die Tonspur hat Fehler oder ist stellenweise garnicht vorhanden. Blöd sowas

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/hpgoelbert

das ist etwas zu eng , papa oder papi oder vater ?

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Zj2b4Bt2

Wer sagt denn Vati? Warum ist Vater falsch?

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/CarloRaino

Bitte streicht das "Vati"! Absoluter Quatsch!

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/Jane809710

Also Vater sollte auch richtig sein

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/ReginaTint

Papa = Vater

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/Christian-Z-

Ich finde diese hier ständig geforderte Gleichsetzung erstaunlich. Natürlich handelt es sich dabei um die selbe Person. Aber es gibt für das männliche Elternteil im Spanischen wie im Deutschen eine liebevolle, vertraute Bezeichnung, papá bzw. Papa/Vati (oder welche regional gebräuchliche Variante auch immer) und eine formale, neutrale Bezeichnung, padre bzw. Vater. Es ist vollkommen korrekt von Duolingo, diese beiden Ebenen nicht zu vermischen.

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/Kristin512444

Warum sind die Fragen in den Spielen so schwer? Passen gar nicht zum Niveau meines Lernstands. Geht es anderen auch so?

Vor 4 Monaten

[deaktivierter User]

    "Der Vati" sagt wohl kaum jemand.

    Vor 2 Jahren

    https://www.duolingo.com/stefankarg2

    Der Vater als falsch zu werten ist einfach nur kleinlicher Blödsinn...

    Vor 1 Jahr

    https://www.duolingo.com/joys100
    • 25
    • 23
    • 12

    Es liegt in der Natur des Deutschen stets und ständig zu mekern und unzufrieden zu sein. Ich sehe das immer beim durchlesen der Kommentare egal ob in englisch oder Spanisch. Hier ein großes Lob an Duolingo,wo sich soviel Mühe gegeben wird auf kostenloser,gratis, free Basis diese oftmals"Nörgeleien"freundlich zu bedienen.

    Vor 1 Jahr

    https://www.duolingo.com/Spidertim1309

    meins ist richtig junge guckts dir an DASIST RICHTIG FIUPZA/()FS&(/FSD

    Vor 1 Jahr

    https://www.duolingo.com/Helmut649262

    Niemand sagt mehr. Vati , das war in den 50zigern...

    Vor 3 Jahren

    https://www.duolingo.com/Christian-Z-

    Auch wenn diese Behauptung mit großer Wahrscheinlichkeit falsch ist, muss es heißen "in den 50ern". Das "...zig" steckt schon in der 50, "50ziger" müsste man "Fünfzigziger" lesen.

    Vor 1 Jahr

    Relevante Diskussionen

    Lerne Spanisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.