Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/Aileme

Tipps und Anmerkungen (Pronouns 2) [von der Englischen Version übernommen]

Aileme
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 13
  • 13
  • 97

Objektpronomen

Im Französischen gibt es drei verschiedene Sätze an persönlichen Objektpronomomen: neben den direkten und indirekten Objektpronomen, die schon in Pronouns 1 erklärt wurden, gibt es noch die "unverbundenen Pronomen", pronoms toniques:

Direkt.....................Indirekt....................Tonique
me...........................me..............................moi
te..............................te.................................toi
le..............................lui................................lui
la..............................lui................................elle
nous.......................nous...........................nous
vous........................vous...........................vous
les............................leur.............................eux...............[mask.]
les............................leur.............................elles.............[fem.]

Indirekte Objekte

Wie schon in Pronomen 1 und Verbs: Present 2 erklärt wurde, werden indirekte Objekte von einem Verb indirekt beeinflusst: als Substantiv werden sie normalerweise durch eine Präposition wie à oder de eingeführt.

Il écrit une lettre à Mireille.Er schreibt einen Brief an Mireille.
Vous pouvez parler aux juges.Sie können mit den Richtern sprechen.
Elle parle de son amie.Sie spricht über ihren Freund

Ein persönliches indirektes Objektpronomen kann die Konstruktion aus à + indirektes Objekt ersetzen. So kann man statt der ersten beiden Beispielsätze von oben die folgenden Sätze bilden:

Il lui écrit une lettre.Er schreibt ihr einen Brief.
Vous pouvez leur parler.Sie können mit ihnen sprechen.

Durch ein indirektes Objektpronomen kann man auch bei der unpersönlichen Formulierung il faut deutlich machen, wer gemeint ist:

Il lui faut manger.Er/Sie muss essen.
Il nous faut le croire.Wir müssen es glauben.

unverbundene Pronomen (pronoms toniques)

Unverbundene Pronomen werden in bestimmten Situationen verwendet:

Mit Präpositionen

Mit Präpositionen [de, et, avec, chez, pour, aussi, non (plus)] und in Vergleichen [nach que] können nur unverbundene Pronomen stehen:

Il parle avec toi.Er spricht mit dir.
Je m'occupe d'elles.Ich beschäftige mich mit ihnen.
Elle pèse moins que moi.Sie wiegt weniger als ich.
Ils sont rentrés chez eux.Sie sind nach Hause zurückgekehrt.
C'est pour lui.Das ist für ihn.

Dabei stehen sie auch oft in Satzfragmenten ohne Verb:

Et toi ?Und du?
Moi aussi !Ich auch!
Elle non (plus) !Sie (auch) nicht!

Beachte: lui kann als indirektes Objektpronomen sowohl maskulin als auch feminin sein, nicht aber als unverbundenes Pronomen!

Je lui parle (indirekt) — Ich spreche mit ihm/ihr.
Je parle de lui. (unverbunden) — Ich spreche über ihn.
Je parle d'elle. (unverbunden) — Ich spreche über sie.

In Ausdrücken mit à

Verben, die mit à ein indirektes Objekt anschließen, ersetzen dies meist durch ein indirektes Objektpronomen. Für all diese Verben ist es nicht möglich, sie mit einem unverbundenen Pronomen zu kombinieren:

Je lui parle.Ich spreche mit ihm/ihr.
à lui oder à elle wäre zusammen mit parler falsch!

Einige französische Ausdrücke können aber nicht mit vorangestellten indirekten Objekten stehen. Für diese verwendet man unverbundene Pronomen.

Der Ausdruck aus être + à + unverbundenes Pronomen zeigt einen Besitz an:

Le livre est à moi.Das Buch gehört mir.
Celui-là est à toi.Jenes gehört dir.
Ceux-là sont à eux.Jene gehören ihnen.

Daneben gibt es noch einige andere:

penser à qnan jmdn. denken
faire attention à qnauf jmdn. aufpassen
revenir à qnjmdm. zukommen
tenir à qnan jmdm. festhalten
songer à qnüber jmdn. nachdenken

Tu fais attention à elle.Du passt auf sie auf.
Il pense à elle.Er denkt an sie.

Auch Pronominalverben, die mit à ein indirektes Objekt anschliessen können, stehen mit unverbundenen Pronomen:

s'intéresser à qnsich für jmdn. interessieren
s'adresser à qnjmdn. ansprechen
s’habituer à qnsich an jmdn. gewöhnen
s'opposer à qnsich gegen jmdn. stellen

Je m'intéresse à elles.Ich interessiere mich für sie.

Betonung

Unverbundene Pronomen werden auch zur Betonung verwendet. Sie können dann entweder allein stehen, oder sie stehen vor dem gewöhnlichen Personalpronomen.

Moi ? Je l'aime.Ich? Ich liebe ihn.
Moi, j'aime les légumes.Ich mag Gemüse.

Dabei kann man das unverbundene Pronomen auch mit même kombinieren:

Les enfants ont fait eux-mêmes le gateau.Die Kinder haben den Kuchen selbst gemacht.

Nach être

C'est moiIch bin's.
Ce sont nous.Wir sind es.
Je veux être toi.Du will ich sein.

Dazu zählt auch die Betonung duch c'est / ce sont .... qui / que

C'est moi qui fait le gâteau !Den Kuchen mache ICH!
C'est toi que j'aime ! — *Ich liebe doch DICH!*C'est elle qui étudie la physique.` — SIE studiert Physik.

Zwei verschiedene Subjekte

Wenn man ein Verb zwei verschiedenen Subjekten zuordnen will, verwendet man statt der gewöhnlichen Personalpronomen unverbundene Pronomen:

Lui et elle mangent.Er und sie essen.

Indirekte Objekte und Y

Mit den meisten Verben können persönliche indirekte Objektpronomen nur für Personen oder Tiere stehen. Für Gegenstande kann man das Pronomen y verwenden. Dies wurde auch schon in Pronouns 1 erklärt.

Elle ressemble à sa mère.Elle lui ressemble.Sie ähnelt ihr.
Ça ressemble à un robot.Ça y ressemble.Es ähnelt ihm.

Einige Verben können jedoch auch mit indirekten Objektpronomen wie lui stehen, wenn es um etwas geht, das sich personifizieren lässt. Diese Verben sind: dire à, demander à, donner à, parler à, téléphoner à und ressembler à.

L’enfant parle à son jouet.L’enfant lui parle.
Je demande un renseignement à la banque.Je lui demande un renseignement.

Nicht vergessen: y kann sich auch auf Örtlichkeiten beziehen.

Je vais au parc.J'y vais.Ich gehe dorthin.
Il était à la maison.Il y était.Er war dort.

Quelque

Der unbestimmte Begleiter quelque kann mit Pronomen oder Substantiven kombiniert werden, um unbestimmte Pronomen zu bilden. So wird z.B. chose (Ding / Sache) zu quelque chose und bedeutet dann etwas / irgendetwas.

Nous écrivons quelque chose.Wir schreiben etwas.
Je veux manger quelque chose.Ich will etwas essen.

Quelque + un ergibt quelqu'un, jemand:

Quelqu'un est ici.Jemand ist hier.
Je connais quelqu'un au restaurant.Ich kenne jemanden im Restaurant.

Im Plural wird daraus quelques-uns (maskulin) oder quelques-unes (feminin): einige / manche:

Ce sont quelques-uns de nos meilleurs amis. — Sie sind einige unserer besten Freunde.
Quelques-unes de ces questions sont difficiles.Manche dieser Fragen sind schwierig.

Während sich quelqu'un immer auf Personen bezieht, kann sich quelques-un(e)s auch auf Sachen beziehen.

Verzeichnis der Tipps und Anmerkungen
7
Vor 2 Jahren
5

1 Kommntar