Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/Ackbar

Übersetzungswerkstatt/Immersion Bewertungs-GUI

Ackbar
  • 11
  • 8
  • 6
  • 4
  • 2

Ich möchte mich mal zum Stand der Übersetzungswerkstatt / Immersion äußern, und wo ich Probleme im System (besondern der GUI) sehe:

Ich habe schon eine Menge Sätze von Deutsch auf Englisch übersetzt und habe erst 11/100 Punkten der Stufe 1, weil die negativen Bewertungen viel zu sehr ins Gewicht schlagen und fast alle davon sind völlig unfair vergeben. Ein kleiner Schönheitsfehler in der Übersetzung rechtfertigt keinen downvote. Das muss aufhören!

Meiner Meinung nach suggeriert die Oberfläche mit den Buttons "[Häckchen] Gut so." und [X] Nicht ganz" das sich User, die die Übersetzungsregeln (Immersion Community Guidelines) gar nicht gelesen haben, für eines von beidem entscheiden MÜSSEN, und dann allzu oft negativ bewerten. Das ist aber dem Übersetzer gegenüber meistens unfair und es demotiviert ungemein.

Gerade auch die Formulierung des Downvote-Buttons "Nicht ganz" teilt dem Bewertenden nicht wirklich mit, dass dem Übersetzer 5 Punkte abgezogen werden, wenn er geklickt wird. Meiner Meinung nach muss dieser Button anders betitelt werden. Vielleicht "Falsch" oder "Falsche Übersetzung".

Des weiteren wird auf die Immersion Community Guidelines nicht vernünftig hingewiesen, was natürlich unter anderem auch zu Fehlverhalten bei den Bewertungen führt. Ich bin mir sicher, die meisten Übersetzer tummeln sich in den Artikeln, ohne von den Übersetzungsregel je etwas gehört zu haben. Es wäre doch möglich, die wichtigsten Punkte der Guidelines in einem Popup-Frame anzuzeigen, bevor mann den ersten Artikel übersetzen darf. Ausserdem sollte es einen Link auf die Guidelines oben auf der Immersion Seite und links in jedem Artikel geben.

Danke für die Aufmerksamkeit. Und guten Rutsch euch allem.

Ackbar

Vor 4 Jahren

2 Kommentare


https://www.duolingo.com/myra
myra
  • 21
  • 12
  • 10
  • 10
  • 6
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2

Vielen Dank für dieses Feedback! Wir werden deine Vorschläge mit dem Duolingo Team teilen :)

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/guglhupf2000
guglhupf2000
  • 19
  • 18
  • 15
  • 10
  • 8
  • 7
  • 6

Womöglich war mein Beitrag vom heutigen Tage der Auslöser. Wie dem auch sei, ich kann nur beipflichten. Wenn man sich die Übersetzungsregeln durchliest, die zwischenzeitlich sogar ins Deutsche übersetzt wurden (unter anderem von mir g), dann ergibt sich daraus, dass eine Herabstufung im Ausmaß von 5 Minuspunkten die absolute Ausnahme darstellen sollte.

Ich finde es nicht richtig, wenn kleinere Flüchtigkeitsfehler derart drakonisch bestraft werden. Wenn der Kritiker eine in seinen Augen bessere Übersetzung anbieten würde, so könnte man aber in Einzelfällen durchaus zum Diskutieren beginnen, welche Übersetzung nun wirklich die bessere ist. Wenn man, wie ich es tue, gerne übersetzt, dann kann es geschehen, dass man sich einmal im Ausdruck vergreift. Wenn dies entgegen der Richtlinien von der Gemeinschaft bestraft wird und man damit zu einer sorgfältigeren Arbeitsweise angehalten wird, so habe ich dafür ansatzweise Verständnis – auch wenn ich die Maßnahme als unverhältnismäßig bezeichnen würde.

Oft ist es aber so, dass die Übersetzung überhaupt nicht abgeändert, wohl aber negativ beurteilt wird. In solchen Fällen kann man dann zum Raten anfangen, was die Übersetzungskollegin oder den Übersetzungskollegen gestört hat. So habe ich beispielsweise die Mutter von Jessica Alba ("certified scuba diver") als "zertifizierte Gerätetaucherin" bezeichnet. Zwei Leuten hat diese Übersetzung nicht gefallen, womöglich mochten sie den Ausdruck "Gerätetaucher" nicht oder das Fremdwort "zertifiziert". Ich weiß es nicht. Im Grunde genommen sollte der Spaß an der Sache im Vordergrund stehen. Ich kann meinen Vorredner daher verstehen: es ist ziemlich demotivierend, wenn aus + 70 Punkten rasch -10 Punkte werden.

Vielleicht würde es wirklich helfen, wenn man die Buttons anders benennen würde. Ich vermute nämlich, dass der eine oder andere Bearbeiter gar nicht weiß, was er durch Drücken des Buttons "Nicht ganz" auslöst. Eine (subjektiv empfunden) bessere als die angebotene Übersetzung ist fast immer zu finden, zumal es sich bei den Bearbeitern in den seltensten Fällen um professionelle Übersetzer handeln wird, die damit ihr Geld verdienen. Was meint ihr?

Vor 4 Jahren

Relevante Diskussionen