Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/TexNex

Wie weit geht der Kurs?

Hallo!

Erst einmal ein großes Lob an Duolingo! Der Englischkurs ist fantastisch aufgebaut. Ich bin schon etwas älter und begeistert am Üben. Es geht erstaunlich gut von der Hand.

Ich bin jetzt nach einer Woche auf Level 8. Mir wird angezeigt, ich spreche die Sprache zu 35 Prozent fließend. Wow! Das kommt mir jedoch reichlich seltsam vor. Schließlich bewege ich mich ja immer noch auf absoluten Grundniveau. Meine Frage ist nun, wie weit reicht dieser Kurs eigentlich? Bedeuten hundert Prozent am Ende hundert Prozent Grundbasis Englisch, oder ist das dann doch schon fortgeschrittener Spracherwerb?

Leider wird mir das nicht so klar.

Vor 2 Jahren

7 Kommentare


https://www.duolingo.com/pseudocreobotra

Der Kurs geht nicht bis 100%... Die Prozentanzeige, bedeutet wohl, wie viele Worte eines typischen Textes man wieder erkennen wuerde. Da einige Worte extrem oft vorkommen (bspw. a/an, the, and, alle Formen von to be....) steigt die Anzeige anfangs unheimlich schnell an, flacht dann aber ab, wenns um das wirklich interessante Vokabular geht.

Ungefaehr 60% sind wohl moeglich, das ist immer noch ziemlich grundlegend, bietet aber schon eine ganz gute Basis um einfache Texte in Angriff zu nehmen und so langsam den Wortschatz auszubauen.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/TexNex

Aha, danke, das erklärt einiges ^^

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Legio_EoL

Ich glaube sowohl die Prozentanzeige, als auch das Level sind wenig repräsentativ. Wie oft erwähnt: Wenn du nur Grundlagen 1 wiederholst, kommst du auch auf Level 25 (das maximale). Der Kurs geht laut Moderatoren, und dem stimme ich auch zu, bis zum Level A2/B1. Die Level lauten A1,A2,B1,B2,C1,C2 nach dem europäischen Referenzrahmen, wobei A1 Anfänger ist (nach 8 Jahren Gymnasialenglisch hat man i.A. B2, mit bilingualen Kursen in Teilen C1). Duolingo hat also wirklich nur Grundlagen und entspricht vom Niveau her, schätze ich, der 8./9. Klasse. Einfache Texte und Gespräche funktionieren danach, anspruchsvollere Lektüren jedoch nicht (auch Lektionen wie "Business" und "Wissenschaft" behandelt nur die Grundlagen). Deine Einschätzung trifft also zu :) Ich hoffe ich konnte dir einen Eindruck vermitteln wie weit der Kurs reicht. Um eine neue Sprache zu lernen ist er wirklich super!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/TexNex

Ich verstehe. Diese Abstufung nach Leveln und diesen europäischen Referenzrahmen kannte ich noch nicht. Werde mich mal damit beschäftigen. Tja, und dann mal schauen, wie es nach diesem Duolingo-Kurs weitergehen kann. Ich möchte diese Sprache irgendwann wirklich einigermaßen perfekt beherrschen. Nun habe ich endlich mal die Zeit dazu, dann möchte ich sie auch nutzen.

Klasse, dass es diese Möglichkeit des Einstiegs gibt.

Herzlichen Dank für eure prompten Antworten!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/pseudocreobotra

Bei Englisch hilft zum Glueck, dass es einfach unheimlich viel Material gibt. Ich habe English neun Jahre lang in der Schule gelernt (kein bilingualer Unterricht und Grundkurs in der Oberstufe), aber war danach schon bei C1/C2 weil ich einfach in meiner Freizeit so viel Kontakt zur Sprache hatte, etwa wenn ich Serien geschaut oder Buecher gelesen habe. Das erfordert natuerlich gewisse Grundlagen (nach 3 Jahren Schulunterricht konnte ich vielen Serien gut folgen, weil da das Visuelle beim Verstaendnis hilft... Harry Potter und der Halbblutprinz im englischen Original hingegen war da ohne Kenntnis der Storyline noch etwas anstrangend... aber moeglich!), hilft dann aber wirklich ungemein dabei, ein gutes Sprachgefuehl zu entwickeln. Heute schaetze ich mein Niveau auf ueber C2 - gerad wenn ich schreibe merkt kaum noch jemand, dass ich kein Muttersprachler bin und auch beim Sprechen faellt am ehesten das noch etwas kleinere aktive Vokabular auf.

Beachte halt, dass Duolingo zwar eine sehr gute Hilfe fuer den Einstieg ins Lesen ist und auch beim Schreiben helfen kann, sich der Nutzen fuers Hoeren und Sprechen aber sehr in Grenzen haelt. Das muss man anders trainieren.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex
MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2

Heute schaetze ich mein Niveau auf ueber C2 - Hier musste ich grinsen, denn es gibt nichts über C2-Niveau. Selbst, wenn du alle englischen Wörter kennen würdest (geht eh nicht, das sind mehr als eine Million) und auch dich über alles aus der Medizin, dem Korbball, Atomphysik, Kybernetik, Harmonielehre und transzendenten Zahlen unterhalten könntest, wärst du nach wie vor C2. So gut wie alle deutschen Muttersprachler haben auch kein C2-Niveau in Deutsch, weil das quasi einem studierten Muttersprachler entspricht, der sich über nahezu alles nahezu perfekt unterhalten kann - einschließlich fachfremder Sachen.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/TexNex

Sehr interessant was du schreibst. Nun ja, ich hatte damals nur mittlere Reife gemacht. Das ist so gefühlt ungefähr hundert Jahre her ^^. Mangels Gelegenheit im Alltag mit der Sprache in Kontakt zu kommen, vergisst man dann halt eine Menge über die Jahre. Besonders der Wortschatz fehlt. Diverse Kleinigkeiten, Feinheiten ebenso.

Allerdings hatte ich immer ein gutes Gefühl für die Sprache und auch für die Aussprache. Mal schauen, ob es hilft, Netflix z.B. bevorzugt in Englisch zu schauen, um dieses Gefühl wenigstens wieder etwas zu vertiefen. Du hast schon recht, das Visuelle hilft ungemein. Und ein gewisses Talent für Sprachen.

Wenn ich deine Sprachorden da neben deinem Nick sehe - wow - das geht ganz sicher nicht ohne Sprachtalent. Sehr beeindruckend. Weiter so ^^.

Vor 2 Jahren