https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex

Zusammenfassung von Luis von Ahns (CEO) Diskussion "Aktueller Stand von Duolingos Monetarisierung".

MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2

Es gab kürzlich seltsame Entwicklungen bei Duolingo: Es wurde begonnen, in den Apps verschiedene Monetarisierungsszenarien zu testen, sodass Duolingo in Zukunft mehr Geld generieren kann, um das vollständige Programm weiterhin kostenlos anbieten zu können. Einige Nutzer waren verunsichert und uns Moderatoren wurde vorher nicht Bescheid gegeben. Vor 3 Stunden hat Luis von Ahn, einer der beiden Gründer und CEO von Duolingo, jetzt aber für Klarheit gesorgt und damit alle beruhigt, die um das kostenlose Duolingo gefürchtet haben.

Die Diskussion findet ihr hier. Für diejenigen, die nicht genug Englisch verstehen, fasse ich die wichtigsten Dinge der verlinkten Diskussion zusammen:

  • Das komplette Programm wird weiterhin kostenlos bleiben, es wird auch keine versteckten Kosten geben. Wer kein Geld bezahlen möchte oder kann, der wird Duolingo weiterhin uneingeschränkt nutzen können.
  • Da Duolingo trotz großer Investitionen noch keinen Gewinn erwirtschaftet, wird man jetzt in den nächsten Monaten verschiedene Monetarisierungswege ausprobieren. Diese werden wie gewohnt als A/B-Tests laufen, sodass eine Gruppe von Nutzern ein Testfeature bekommt und die andere nicht. Luis von Ahn verspricht, dass diese Tests gut geplant werden und man bereits über alle erdenklichen Szenarien Bescheid weiß.
  • Werbung wird auch getestet werden, allerdings nur sehr dezent und so, dass es niemanden nerven wird. Wer also plötzlich ein Duolingo voller Werbebanner befürchtet, der kann beruhigt werden. Nachgedacht wird z. B. darüber, ob Werbung direkt nach dem Abschluss einer Übung eingeblendet wird, die man dann aber einfach wegklicken kann.
  • Sämtliche Tests gelten aber nicht für Nutzer der Duolingo for schools-Plattform, sodass kein Schüler/Kind dazu verleitet wird, Geld auszugeben und die Lehrer keinen zusätzlichen Aufwand haben.
  • Der Erfolg dieser Tests hängt davon ab, wie die Monetarisierungstests den Gebrauch der App beeinflussen und wie viel Geld jeder einbringt. (Meine vage Vermutung hierzu: Wenn bestimmte Tests direkt zu einer verringerten Nutzung der Lernenden führen, gelten sie als gescheitert.)
  • Dennoch befindet sich Duolingo in keiner finanziellen Notlage. Trotzdem müssen täglich über 42.000 $ an Server-, Personalkosten etc. bezahlt werden, sodass mehr Geld eine gute Idee ist.
  • Am besten kann man Duolingo damit helfen, an den Tests teilzunehmen. Wenn man also in eine Gruppe mit einem bestimmten Monetarisierungstest kommt und Duolingo unterstützen möchte, dann kann man das gern so tun.
  • Viele Ideen in den Foren sind gut, werden Duolingo aber wenig bringen, was die Ertragshöhe angeht. Kleidung im Shop zu kaufen bringt Duolingo z. B. kein Geld ein, da diese zum Selbstkostenpreis verkauft wird (einfach ausgedrückt: Duolingo verliert dadurch kein Geld, macht aber auch keinen Gewinn).

Wer also helfen möchte, der nutzt die kommenden Monetarisierungstests und wer nicht möchte oder nicht kann, der kann weiterhin alles kostenlos nutzen. Nun haben alle Klarheit und ich werde in Zukunft auf diesen Post hier oder auf die Originaldiskussion von Luis verlinken. Wenn ihr also Fragen dazu habt, dann stellt sie bitte hier und nicht in einer neuen Diskussion. Danke!

Vor 2 Jahren

13 Kommentare


https://www.duolingo.com/DominikReDo
DominikReDo
  • 25
  • 12
  • 11
  • 10
  • 10
  • 10
  • 9
  • 9
  • 9
  • 9
  • 8
  • 7
  • 7
  • 6

Danke, für diese Wunderbare Erklärung. Sie hat mir sehr geholfen. Jetzt muss ich keine Angst mehr haben, das ich irgendwann etwas bezahlen muss. Meine Fragen: Warum wurde euch nichts gesagt? Was ist ein CEO? Gibt es dann einen Spenden Knopf? LG DominikReDo

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex
MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2
  1. Duolingo macht sehr, sehr Vieles richtig, aber ein Schwachpunkt ist die Kommunikation in diesem Punkt, dass sie den Forummoderatoren zu wenig ankündigen. Wir als Moderatoren und Kursersteller arbeiten ja mit dem Personal von Duolingo zusammen und da ist Kommunikation wichtig. Wenn neue Dinge eingeführt werden, werden wir in der Regel benachrichtigt, aber bei vielen A/B-Tests in der Regel nicht. Das nervt aber, weil wir dann selbst nicht wissen, was los ist und den Nutzern dann erst später helfen können. Das Personal von Duolingo bearbeitet sehr viele Dinge gleichzeitig, arbeitet sehr, sehr viel generell und sieht dann manchmal vielleicht einfach nicht, dass es wichtig ist, einen normalen A/B-Test vorher den Moderatoren mitzuteilen, damit die entsprechend die Foren auch moderieren können. Aber so etwas passiert in fast jedem Unternehmen und wir sprechen das auch weiterhin an.
  2. Ein CEO ist ein Geschäftsführer eines Unternehmens.
  3. Das weiß noch niemand, aber ein Spendenknopf wird mindestens diskutiert und vielleicht auch getestet werden. Ob er dann aber irgendwann kommt, das wird man dann in ein paar Monaten sehen, wenn die Tests abgeschlossen und ausgewertet worden sind.
Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/baumbaerin
baumbaerin
  • 25
  • 25
  • 25
  • 19
  • 10
  • 976

Sollte ein Spendenknopf eingeführt werden, wäre es gut, wenn man einfach mit Paypal spenden könnte. Ich habe im Shop z.B. keine andere Möglichkeit gesehen, als mit Kreditkarte zu bezahlen. Vielleicht habe ich da aber auch etwas übersehen. Von mir auch noch ein Danke für die Informationen. LG Anna :)

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Pierrette37

ja, Paypal wäre eine gute Idee!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/DominikReDo
DominikReDo
  • 25
  • 12
  • 11
  • 10
  • 10
  • 10
  • 9
  • 9
  • 9
  • 9
  • 8
  • 7
  • 7
  • 6

Danke, für deine Schnelle und Ausführliche Antwort.... ;)

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/ChiNane
ChiNanePlus
  • 24
  • 22
  • 22
  • 22
  • 21
  • 17
  • 12
  • 11
  • 10
  • 3
  • 1016

Was mich dabei etwas wundert: der Grund für Duolingo war ja an sich eine crowdgesourcte Übersetzungsmaschine zu erschaffen - quasi im Gegenzug für kostenlose Sprachkurse.

Insofern müsste der Sprachlern-Aspekt von Duolingo ja an sich aus dem Übersetzungs-Aspekt finanziert werden. Von dem man allerdings noch nicht allzu viel sieht.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex
MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2

noch nicht ist leider falsch, nicht mehr trifft es schon eher! Bis Ende 2014 war es das erklärte Businessmodell von Duolingo, mithilfe der Übersetzungen Geld zu verdienen. Dies brachte aber nur eine 6-stellige Summe jährlich ein und mittlerweile sind die Kosten bis auf eine 8-stellige Summe herangewachsen. Daher wurde Ende 2014 das Modell geändert und man spezialisierte sich seitdem auf die Sprachtests (von denen heute Englisch bereit steht).

Außerdem gibt es rechtliche Probleme, so ist es z. B. seit Ende 2014 für Europäer eigentlich nicht mehr erlaubt, Immersion zu nutzen. Steht auch in den AGB und damit erklärt sich auch, warum man sich von Immersion zurückgezogen hat. Es existiert auf der Seite hier auch eigentlich nur noch, weil es so viele Nutzer verständlicherweise toll finden.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/NeleHeike
NeleHeike
  • 25
  • 25
  • 19
  • 96

Lieber Alex, kennst Du den rechtlichen Hintergrund, das rechtliche Problem, das man mit Immersion in Europa hat? Warum darf Duo den Europäern kein Immersion zur Verfügung stellen? Ich finde Immersion eine so tolle Idee für den Spracherwerb plus Bildung durch die Inhalte.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex
MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2

Das kann ich dir leider auch nicht beantworten, tut mir leid. Als ich 2013 mit Duolingo begann, war es erlaubt. Irgendwann stand dann in den AGB drin, dass Immersion Europäern untersagt wird. Aber die bestehenden Nutzer (so auch ich) wurden über diese Änderung nie in Kenntnis gesetzt, was nach Deutschem Recht aber so hätte passieren müssen. Aber weiterhin habe ich mich damit nicht beschäftigt.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/SiegfriedW14

Eine Gute Idee finde ich die Option von Leo.org. In der App wird Werbung angezeigt. Wenn man diese nicht möchte, kann man für einen festen Betrag deaktivieren. So ist kostenlose oder werbefreie Nutzung möglich.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/PaulaPlast1

Gibt es auch im Französisch-Kurs Monetarisierungstests? Ich bin offenbar Laie. Ich wäre aber interessiert!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex
MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2

Diese Tests gibt es erstmal auf den Apps (oder auf einer der Apps), aber da ich diese nicht selbst nutze (nur die Webseite), kann ich dir diese Frage nicht beantworten.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/PaulaPlast1

Danke.. Ne, in meiner App geht da nichts. Ich habe gerade nachgesehen... Schade!

Vor 2 Jahren
Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.