https://www.duolingo.com/herschel3

Problem melden

herschel3
  • 20
  • 10
  • 3
  • 2

Hallo,

gibt es denn keine Möglichkeit, nach der Nutzung der Funktion "Problem melden" hierzu eine Rückmeldung zu erhalten?

Vor 2 Jahren

5 Kommentare


https://www.duolingo.com/galletarodeanda
galletarodeanda
  • 12
  • 11
  • 11
  • 10
  • 9
  • 8
  • 6
  • 2

Wenn die Meldung falsch ist, leider nicht. Das ginge auch gar nicht, denn wir kriegen so viele falsche und richtige Meldungen pro Tag, dass nicht mal ein Team von 20 Freiwilligen jemals jedem eine Erklärung zu dem wieso weshalb warum abgeben könnte. Aber falls es dich tröstet, wir können interne Erklärungen abgeben, die automatisch demjenigen gezeigt werden, der als nächster denselben Fehler macht. Das funktioniert aber nur, wenn jemand schon davor das Falsche gemeldet hat . Also ist es nicht schlimm, wenn man sich nicht sicher ist. Jede Meldung hilft zumindest der "Nachwelt" :)

Deshalb ist es eine Option im Forum nachzufragen. Solange man darüber diskutiert ist es ja kein Problem .....solange man nicht mit allen Arten von Ausrufezeichen nur in die Welt hinausschreien will, dass seine eigene Übersetzung doch viel besser war !!¡¡¡!!!!! :D.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/herschel3
herschel3
  • 20
  • 10
  • 3
  • 2

Danke für die rasche Rückmeldung. Dachte mir schon fast, dass die Kapazität hierfür nicht ausreicht. Trotzdem tolle Arbeit die ihr macht. Weiter so.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/galletarodeanda
galletarodeanda
  • 12
  • 11
  • 11
  • 10
  • 9
  • 8
  • 6
  • 2

ja, ich befürchte fast, um super Produktivität zu erreichen, müsste Duolingo Geld für Fachkräfte ausgeben, die dann tatsächlich die 8 Stunden von Montag bis Freitag durcharbeiten und auch bessere Tools bekommen. Vielleicht lassen sie sich ja in Zukunft was einfallen, wer weiß. So müssen wir halt das Beste daraus machen, was wir haben.

Danke. Bis dann.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MissDriss4ever

Ich habe schonmal viel später eine Nachricht bekommen, dass u.A. auf Grund meiner Anregung etwas geändert bzw ergänzt wurde. Ich wußte zwar gar nicht mehr was es war aber habe mich doch sehr gefreut ....!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/galletarodeanda
galletarodeanda
  • 12
  • 11
  • 11
  • 10
  • 9
  • 8
  • 6
  • 2

Sehr gut :D. Eigentlich müsste in der E-Mail stehen, um welchen Satz es sich handelt haha. Ohje, da werde ich wohl wieder etwas langatmig werden, weil das momentan ein wunder Punkt für mich ist (Du hast nichts Falsches gesagt )

Die Wahrheit ist, es dauert mit der Zeit wirklich immer länger, die Reports zu bewerten. Zum Einen haben wir die leicht zu bewertenden Reports schon vor langer Zeit abgearbeitet. Es werden immer ohne Ende Reports kommen. Das ist toll. Aber viele davon sind tatsächlich einfach nur falsch. Die falschen Reports sind ein Fluch und ein Segen zugleich. Deshalb verschwinden die richtigen Reports unter der Masse. Aber ohne sie können wir keine Erklärungen in das System einbinden. Andererseits sind wiederum viele Reports so super knifflig, dass wir selbst recherchieren müssen ... und am Liebsten eigentlich zu allem gerne "Jein" sagen würden. Dabei ist es egal, ob man vollkommen bilingual ist oder nicht, falls jemand auf die Idee kommt, wir seien einfach nur zu blöd :P. Natürlich gibt es einen gewissen Prozentsatz, in dem wir tatsächlich Blödsinn verzapfen oder zu stur sind. Aber ich behaupte mal so keck, dass wäre bei einer "profesionellen" Vollzeitfachkraft auch nicht anders. Ich glaube, vielleicht egoistischerweise, ehrlich nicht daran, dass mehr "Professionalität" bessere Ergebnisse erzielen würde. Sie würden vielleicht weniger rumjammern, weil sie bezahlt werden :D. Aber was alles andere betrifft, dafür habe ich schon zu viele Sprachplattformen gesehen.

Deshalb kommt es vor, dass mitunter bis zu einem Jahr ein Report weder akzeptiert noch abgelehnt wird. Das ist leider gerade im Umkehrkurs der Fall. Einige User interpretieren das als Faulheit, obwohl wir an unserem Arbeitstempo und der Produktivität nie etwas geändert haben. Dann kommen "nette" Forumposts zustande. U.a. deshalb habe ich mir eine Auszeit genommen. Ich plane auch erst einmal nicht im Forum so aktiv wie früher auszuhelfen. So kann ich zumindest vermeiden, dass ich unnötig Leuten erkläre, warum welche Zustände entstehen, und kann diese Zeit dafür verwenden mehr Reports durchzugehen. Ich neige leider stark dazu jedem eine Erklärung schuldig sein zu wollen. Es ist manchmal schwer damit klarzukommen, was für Erwartungen hier an einen gestellt werden, obwohl man selbst genauso fleißig ist wie vorher und doch eigentlich nur Kurshelfer ist, weil man helfen will, anstatt gehasst zu werden o_O. Das muss man sich glaube ich auch nicht antun. Meine Philosophie ist daher jetzt, ich tue so viel ich will und wer meint ich sei faul oder uneinsichtig, der muss damit leben. In diesem Kurs hier ist das noch nicht so krass geworden, weil er wahrscheinlich noch nicht so alt ist. Oder vielleicht liegt es auch an der deutschen Mentalität. Oder wir haben grundsätzlich etwas richtiger gemacht an der Herangehensweise als im Umkehrkurs. Man lernt ja angeblich aus Fehlern. Keine Ahnung, wir werden sehen.

Aber naja, ich bin auch zu dem Entschluss gekommen, dass die meisten es verstehen, und selbst wenn sie gemein zu uns sind, sie es doch in dem Glauben tun, sie würden uns aus ganzem Herzen helfen und sich unabsichtlich im Ton vergreifen. Es ist auch nicht immer unsere Schuld. So super Duolingo ist, es hängt auch von den Admins ab, z.B. ob sie und welche Tools für uns entwickeln können. Ich würde nie so weit gehen zu sagen, dass es ein Problem wäre. Es ist kein Problem, die Kurse funktionieren gut und bessere Tools wachsen nicht auf Bäumen. Aber es würde helfen, wenn sich einige der User, die so nett zu uns sind/waren, auch mal daran denken, dass es einfach an Duolingo generell liegt und nicht nur an den Kurshelfern. Ich weiß nicht, wie viel die Admins wegstecken müssen, aber ich behaupte wieder etwas frech, dass wir im Forum den größeren "Anschiss" abkriegen. Kritik im angenehmen Ton wäre deshalb schon hilfreich, auch wenn ich es total verstehen kann, dass es kacke ist, lange warten zu müssen. Man will auch nicht den Eindruck erwecken, dass jede auch so kleine Kritik einen auf die Palme bringt/dramatisch werden lässt. Auch will ich nicht wissen wie oft ich gemein zu anderen Usern wahr. Deshalb war ich in den letzten Monaten in einer AAaaaAAAHHHHHHHHHH Stimmung. Aber ich glaube ich bin aus dem Gröbsten raus :).

Vor 2 Jahren
Lerne Spanisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.