https://www.duolingo.com/buxygl

Zurück aus "Ab in die Provence"

  • 25
  • 1124

Melde mich nach einem wunderbarem Urlaub aus der Provence zurück. Wider allen "Unkenrufen" habe ich die Franzosen als äußerst nett, höflich und zuvorkommend erlebt und ich denke, dass auch Duolingo ein Stück weit dabei geholfen hat; der Versuch französisch zu sprechen wird immer honoriert und dann sogar teilweise mit deutschen Worten geholfen.

Das Verstehen (Lesen sowieso) hat bei angemessenem Sprachtempo sehr gut geklappt. Das Problem ist nach wie vor der aktive Wortschatz, also das Sprechen. Daran werde ich frisch motiviert weiter arbeiten und Duolingo wird mir dabei auch künftig helfen können. Aber insgesamt hat es auch mit dem Sprechen zumindesten zufriedenstellend geklappt. Habe letztlich immer alles bekommen was ich wollte, wenn`s manchmal auch erst im 2. oder 3. Anlauf geklappt hat.

Ich habe allerdings aus meiner lange zurückliegenden Schulzeit einige Vorkenntnisse und meine Restkenntnisse vor ca. drei Jahren über Volkshochschulkurse ein wenig aufpoliert.

Ich möchte jeden ermutigen, diese wunderschöne Sprache besser kennenzulernen; Duolingo wird für mich dabei auch künftig ein fester Baustein bleiben!

Herzliche Grüße an alle Lernenden vom relaxten "Provence-Urlauber"!!!

Vor 2 Jahren

6 Kommentare


https://www.duolingo.com/Roji-and-Salsa

Glückwunsch und Dranbleiben. Es ist völlig normal, dass der passive Wortschatz immer viel größer ist als der aktive und Hören und Sprechen schwerer als Lesen und Schreiben zu erlernen sind. (jedenfalls für mich). Ich lese täglich englischsprachige Zeitungen oder Bücher ohne jedes Problem, aber einen Film in Englisch zu verstehen fällt mir immer noch sehr schwer und beim Sprechen fallen einem viele Vokabel nicht ein, die man andersherum ohne jede Schwierigkeit versteht. Vermutlich muss ich einfach regelmäßig englische/amerikanisch Filme schauen und akzeptieren, dass man einiges dann nicht versteht. Beim Bücherlesen war das anfangs genauso. Es dauert halt einige Zeit, bis man 10000-15000 Vokabeln beherrscht.

Duolingo ist ein gute Tool zum Auffrischen von Vokabeln oder auch zum schnellen Erlernen der Basiskenntnisse einer Sprache. Level 25 (ca. 2000 Worte und damit vielleicht Sprachniveau A2-B1) hilft im Urlaub, ist aber natürlich nur ein erster Schritt. Ich habe vor 2 Monaten mit Spanisch begonnen und merke täglich, wie schwer es ist, Hunderte neuer Vokabeln schnell zu lernen und vor allem zu behalten. Manchmal mache ich bewusst eine Pause und wiederhole nur anstatt neue Lektionen anzufangen. Duolingo hilft mir, am Ball zu bleiben und täglich zu üben. Daneben nutze ich aber auch zwei Grammatiken und online-Konjugationstrainer. Das ist m.E. wichtig, um die Regeln zu verstehen und schneller zu lernen. Ich habe mir jetzt ein erstes Buch auf Level A1 geholt (entspricht etwa 1000 Vokabeln und damit dem halben Kurs) und hoffe, es bald lesen zu können.

Den Englischkurs nutze ich nur, um mir hin und wieder ein paar zusätzliche Lingouts zu verdienen. Aber mein eigentliches Ziel ist es, nächstes Jahr im Urlaub so wie du ein wenig Spanisch sprechen zu können.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/BlancaTeus

Ich suche noch nach Onlinekonjugationstrainern - welche verwendest du? Danke und viele Grüße!

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/BlancaTeus

Gracias! Te he dado un lingot.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Christine523375

Schön, dass dein Urlaub so toll und erfolgreich war. Es motiviert zu hören, dass Übung doch den Meister macht. Viel Erfolg noch, sonnige Tage weiterhin. Liebe Grüsse

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/tk140767
  • 25
  • 21
  • 16
  • 1140

Vielen Dank für das Teilen der im Urlaub gemachten Erfahrungen. Ich hatte bereits den Beitrag "vor dem Urlaub" und die Diskussion mit großem Interesse gelesen.

Vor 2 Jahren
Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.