https://www.duolingo.com/KatrinWtal

brauche ich einen Pinguin ?

Mir gefällt duolingo im Grunde sehr gut, aber ich vermisse zum einen typische Ausdrücke, die man für den Alltag braucht, z.B. für den Urlaub oder auch den Beruf. Die Zahlen kommen relativ spät dran.

Auf der anderen Seite kommen schon am Anfang Wörter wie Pinguin, Krabbe, Elefant usw. die ich ganz sicher kaum brauchen werde.

Vor 2 Jahren

3 Kommentare


https://www.duolingo.com/MannyNZ
MannyNZ
  • 19
  • 18
  • 13
  • 10
  • 4
  • 3
  • 3
  • 3
  • 2
  • 438

In der Tat braucht man Pinguin für einen Strandurlaub weniger, aber gerade Farben, Tiere und Zahlen lassen sich in den Sprachen leichter lernen da sie oft ähnlich klingen (meine Meinung). Ich selbst lerne z.B. viel lieber diese Themen oder Berufe und Möbel, als die ganzen Grammatiklektionen von daher würde ich die Tiere als Motivator schon am Anfang lassen. Zählen könnten etwas früher dran kommen aber auch hier sehe ich diese Lektion (genauso wie Zeiten) als eine Art Belohnung und Motivation nach einer eher grammatiklastigen Lektion an, die den Lernenden aufmuntern soll weiter zu machen. Die beste Praxis eine Sprache zu lernen ist jedoch in ein Land zu gehen in dem diese Sprache gesprochen wird :-) Und sei es nur für die Dauer eines Urlaubs.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/KatrinWtal

genau dafür lerne ich ja Spanisch und wünsche mir mehr Ausdrücke, die ich im Urlaub gebrauchen kann

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/MannyNZ
MannyNZ
  • 19
  • 18
  • 13
  • 10
  • 4
  • 3
  • 3
  • 3
  • 2
  • 438

Hallo :)

Ich bin nun mit dem Spanisch-Baum durch und würde sagen mit ca 2300 Wörtern decken die Vokabeln hier die Grammatik und ebenso die Worte aus den verschiedenen Alltagsbereichen gut ab. Die Kunst ist es, nicht perfekt wie ein Muttersprachler zu sprechen (dafür reichen 2300 Worte eh nicht aus), sondern dass man dann in der Lage sein sollte, alles was man ausdrücken möchte auch zu sagen und sei es durch etwas aufwendigere Umschreibungen.

Ich weiß jetzt nicht genau wieviele Worte du schon kannst, aber selbst mit sehr sehr wenigen schafft man es bereits sich im Ausland dann zu unterhalten. (Zur Not Hände und Füße ;-) ). Meistens sind die Einheimischen auch behilflich, wenn sie bemerken, dass sich jemand mit der Sprache noch schwer tut.

Wenn es speziell um deinen Urlaub gehen soll, dann kannst du ja auch einfach die Worte die du für einen Urlaub als wichtig erachtest dir speziell heraussuchen und diese zuerst lernen.

Und super wichtig ist wie bereits schon erwähnt, dass man sich nicht davor scheut, die neue Sprache dann auch zu verwenden (auch wenn man noch Fehler macht!), denn das erlebe ich bei den meisten Menschen, die eine Fremdsprache sprechen, dass sie hier Hemmungen haben, diese zu verwenden aus Angst etwas falsch zu machen. Würde man nichts falsch machen, müsste man die Sprache nicht mehr lernen - bzw. selbst in meiner Muttersprache mache ich auch noch Fehler, dann darf ich das in einer Fremdsprache erst recht ;-)

Vor 2 Jahren
Lerne Spanisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.