Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/adatriel

Wie ergänzt Ihr duolingo mit anderen Methoden und Tools?

Hallo zusammen,

ich habe gerade angefangen mit duolingo Spanisch zu lernen. Und wie ich hier im Forum lesen, gibt es da gerade bei Aussprache und Grammatik einige Schwachpunkte, die anders ausgeglichen werden müssen.

Wie macht Ihr das? Benutzt Ihr zusätzliche andere Websites, Apps oder analoge Medien bzw. Methoden?

Viele Grüße, Horst

23
Vor 1 Jahr

14 Kommentare


https://www.duolingo.com/MelvilQ
MelvilQ
  • 21
  • 19
  • 16
  • 15
  • 13
  • 10
  • 9
  • 6
  • 3
  • 2

Für die Grammatik habe ich das hier benutzt: http://www.spanisch-lehrbuch.de/grammatik/inhaltsangabe/spanisch_lernen_online_inhaltsverzeichnis.htm Wenn man so etwas lieber gedruckt will: gibt es von Langenscheidt.

Für das Hörverständnis, das man am besten von Anfang an trainiert, finde ich am besten kurze Audio-Dateien, am besten mit Transkript. Die sind alle auf meinem Handy und laufen in Dauerschleife^^

Davon findet man viel auf http://lingq.com/ (man kann alles herunterladen, ohne Premium-Member zu sein!)

Ohne Transkript, aber dafür nach Niveau sortierbar (A1, A2, B1, usw...), findet man hier viele kurze Audios: http://www.audio-lingua.eu/

7
Antworten4Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/QKrizQ

Hi , ich lerne zwar französisch aber um einen Sprachpartner zu finden kann ich italki empfehlen. Meine Empfehlung so früh es geht mit dem Sprechen beginnen, da es genau das ist was man später können möchte und meistens übt man genau das am wenigsten.

4
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/MissDriss4ever

das von MelvilQ erwähnte www. spanisch-lehrbuch.de hat auch audiotexte mit script und überseztung. Vokabeln mit aussprache gibt es auf memrise, oft allerdings englisch-spanisch. Ein user von DL hat ein programm geschrieben mit Hilfe dessen man texte lesen und bei bedarf vokabeln übersetzen kann aprelo.wearekiss.com/de/

Dann ist gritty spanisch interessant z.B.https://www.youtube.com/watch?v=I8qdSgbdiao& Irgenwo gibt es sowas auch mit audio und text gekoppelt, finde ich gerade nicht.

2
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/lavendeltee
lavendeltee
  • 19
  • 15
  • 14
  • 13
  • 11
  • 11
  • 8
  • 3

Das geht nicht ohne! Ich lerne kein Spanisch, aber für die Sprachen, die ich selbst lerne, benutze ich folgendes:
- Texte und bei Möglichkeit Bücher (das geht auch wenn man Anfänger ist!)
- Radio und Filme (auch wenn man nur gaaaanz wenig versteht)
- Bei allen meinen Geräten und in den Sozialnetzwerken ist das Interface auf die Sprache umgestellt, die ich lerne
- Ich leihe mir ab und zu aus der Unibib Übungshefte und gehe sie durch
- Das größte Problem ist bei mir die Aussprache, denn dafür braucht man schon einen Muttersprachler und die kann man leider nicht runterladen oder in der Bib vom Regal schnappen. Sobald es geht, übe ich auch indem ich mein eigenes Gespräch aufs Handy aufnehme und dann mit den im Internet gefundenen Beispielen vergleiche. Ich habe auch mal probiert, die Aufnahme auf Facebook in einer Lerngruppe hochzuladen, da gab es auch schnelles und hilfreiches Feedback.
- Von Apps halte ich eigentlich nicht viel, am weitesten komme ich immer noch mit den selbst geschriebenen Karteikarten :)) Aber ich glaube, es ist so eine Einstellung, es gibt nun mal Menschen, bei denen Lernapps gut ankommen, und es gibt... andere Menschen. Ich habe schon speaky, italki und interpals probiert und da hat die Chemie irgendwie nicht geklappt.

2
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/HasanYilma823230

ich empfehle https://www.penpaland.com finden sie ihr sprachpartner

0
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/SGU0xI
SGU0xI
  • 18
  • 15

hängt sicherlich auch von deiner bevorzugten Lernweise ab... wenn du nur mit dem Handy/Tablet lernst empfehle ich dir babbel anzuschauen. Beide apps ergänzen sich meiner Meinung nach ziemlich gut.

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Kida198
Kida198
  • 24
  • 15
  • 14
  • 14
  • 13
  • 11
  • 5
  • 4
  • 3
  • 3
  • 3
  • 3
  • 2

Ich lerne zwar meistens französisch aber meine Methoden gehen wohl auch auf spanisch( habe ich noch nicht ausprobiert). duolingo an sich ist für Niveaustufe a1-A2. Also im grunde ist es schon nichts mehr für mich bei französisch. Ich lerne Vokabeln mit Memrise. Ich spreche viel teilweise auch mit mir selbst was wahrscheinlich etwas verwirrend für außenstehende wirkt. Ich habe Unzählige Tandempartner durch die App Tandem und die website Tandempartner.org. Grammatik habe ich eigentlich von selbst gelernt. Ich lese viel und spreche das gelesene laut aus, wen ich bei ein Wort nicht weiß wie es ausgesprochen wird gebe ich es bei Pons ein und lasse es mir vorlesen. Ich habe mir die Wörter auf altmodische Art in ein Vokabelheft geschrieben. Ich habe mittlerweile sehr viel Vokabelhefte. Ich gucke Filme und Serien und ich lese Zeitungen.

Natürlich hängt der Aufwand davon ab wie wichtig dir die Sprache ist. Ich lerne zwar auch andere Sprachen wie spanisch usw. aber mir ist französisch am wichtigsten. Deswegen verbringe ich auch den halben Tag damit die Sprache zu verbessern.

Leider ist aber bei mir so, dass es in Hamburg nicht wirklich viele Leute gibt mit dem ich mich auf meine bevorzugte Fremdsprache unterhalten kann.

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/adatriel

Super! Vielen Dank! Das hilft mir schon sehr weiter. Jetzt hätte ich nur noch gern mehr Zeit zum üben. Und vielleicht eine Möglichkeit die Sprache anzuwenden. Für echte Konversation ist es noch etwas früh, aber Lückentexte und kleinere Übungen sollten schon drin sein.

0
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/toqo4

Vokabeln kann man gut mit Memrise lernen

0
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/3ever

Ich empfehle dir sehr, Duolingo auch mit Stift und Block zu lernen.

Ich mache mir immer eine Tabelle eine Spalte Español eine Deutsch und sobald ich ein neues Wort lerne, oder eines nicht weiß : aufschreiben. Das mag zwar anstrengend klingen, ist es aber gar nicht :)

Und noch ein Tipp: Such dir pro Tag 7 Vokabeln aus, die du gezielt lernst. Das kann sich dein Gehirn super merken. Die schreibe ich nochmal in ein seperates Heft. Denn: Auch Kleinvieh macht Mist : Pro Woche hast du dann 49 neue Wörter, pro Jahr mehr als 2500. Such dir am Besten Wörter, die du auch tatsächlich im Gespräch benutzt.

Und das Beste zum Sprachenlernen: Sprechen. Sobald sich die Chance ergibt, mit einem Muttersprachler zu üben, nutze sie.

0
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/christian213776
christian213776
  • 24
  • 24
  • 11
  • 10
  • 960

Nur mit Duolingo eine Sprache zu erlernen wäre für mich nicht denkbar. Ich benutze genauso oft - Babbel, da dort auf die Grammatik eingegangen wird. Was ich an Duoling schätze ist allerdings, dass ganz Sätze gebildet werden müssen.

Mit Busuu konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Auf die Grammatik wird nur halbherzig eingegangen. Der Vorteil dort allerdings ist, nach jeder Lektion soll ein Text geschrieben werden der von einem Muttersprachler korrigiert wird. Das funktioniert erstaunlich gut wenn man ein Gefühl entwickelt hat wem man vertrauen kann und wem nicht. Hier kann die Korrekturanforderung aber auch direkt an bestimmte Muttersprachler versenden.

Netflix eignet sich recht gut zum Sprachtraining, da neben der Tonspur auch zusätzlich z.B. die französischen Untertitel einblenden lassen.

Sprachkurs in einer Abendveranstaltung überzeugt mich derzeit noch nicht, aber da werden die Unterschiede wohl groß sein.

Wer beim Autofahren lernen will sollte sich folgende MP3 Lektionen herunterladen: http://www.gratis-sprachkurse.de/kostenlos/40x5-minuten-englisch-audio-sprachkurs/ Die sind recht professionell gestaltet. Französich fand ich recht gut, die Sprecherin im italienischen hingegen wirkt einschläfernd, also vorsicht beim fahren.

Zum mp3-download gab es noch eine weitere kleine Quelle in denen vorgelesen wurde, die Texte richten sich aber eher an B2ler.

Interessant wären noch einfache Hörspiele, ich habe allerdings noch nichts passendes gefunden. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp?

Etwas zum lesen kaufen, Buch, Zeitschrift, Zeitung, Comic. Man versteht mehr als man denkt und mal wieder Asterix lesen war auch mal wieder nett.

0
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Quirp
Quirp
  • 19
  • 11
  • 9
  • 3

Ich leihe mir in unserer Stadtbibliothek Sprachkurse in Buchform mit CDs aus,für Französisch z.B. 'On y va' und arbeite die parallel zu Duolingo durch. Außerdem lese ich Anfänger-Lernkrimis und schaue Filme und TV-Serien auf DVDs in französischer Sprache an. Erst ist es recht ernüchternd, aber hin und wieder versteht man komplette Sätze und freut sich - nur nicht gleich aufgeben. Natürlich sollte man Film oder Episode vorher auf Deutsch gesehen haben, das hilft beim Verständnis. Und es wird von Mal zu Mal besser.

0
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/SuzaF
SuzaF
  • 22
  • 13
  • 11
  • 8
  • 7
  • 7
  • 6

Schau mal bei Sprachenlernen24, die Bezahl-Kurse würde ich zwar explizit nicht empfehlen, oft falsch, überteuert und funktionieren mobil gar nicht, aber die (kostenlosen) Grammatiken sind nicht schlecht. Viel Spaß beim Lernen!

0
AntwortenVor 1 Jahr