"Sebastian come en la mesa."

Übersetzung:Sebastian isst am Tisch.

Vor 2 Jahren

13 Kommentare


https://www.duolingo.com/Carsten916171

Er könnte auch tatsächlich auf dem Tisch essen

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Ingomarus

Was spricht gegen "bei Tisch"?

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Katharina500548

Umgangssprach würde ich sagen. ;-)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Ingomarus

Ernsthaft? "Bei Tisch" ist mE ein höheres Sprachniveau als "am" Tisch. Das mag ein Austriacum sein, aber als ugs. empfinde ich es nicht.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Katharina500548

Also mag sein das es ein Austriacum ist. Im Deutschen sagen wir: Er isst am Tisch. Die einzige Formulierung die mir mit bei einfällt ist: Er ist bei Tisch. Das bedeutet er ist beim Essen. Aber das ist (zumindest nach meinem Sprachgefühl) dann eben doch eher eine umgangssprachliche Redewendung. Vielleicht täusche ich mich aber auch und es ist nur veraltet. ;)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Katharina500548

Das Problem ist ja eigentlich, dass die Antworten auch umgekehrt zum Deutsch lernen benutzt werden. Wenn man nun tatsächlich diese Variationen mit berücksichtigt, müsste man diese eben auch Regional zuordnen. Damit man wie beim British English und American English weiß, wo welches Wort benutzt wird. ;)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Ingomarus

"In Deutschland", meinetwegen, aber bitte nicht "im Deutschen"; es ist auch meine Muttersprache, mir muss niemand erklären wie ich sie zu verwenden habe. Und das ist auch das Kriterium, wir sind hier um Spanisch zu lernen und nicht um über die Feinheiten von Deutsch als plurizentristischer Sprache zu philosophieren. "Am Tisch" wird in Österreich in der Regel, jedenfalls nach meinem Sprachverständnis, nämlich als "auf dem Tisch" verstanden. Jedenfalls sollten mE beide Präpositionen richtig sein.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Katharina500548

Also präzise hätte ich, nach Deiner Meinung sagen müssen "im deutschen Deutsch" im Gegensatz zu österreichisches Deutsch (=gleichbedeutend mit österreichischem Hochdeutsch und österreichischem Standarddeutsch, bezeichnet die in Österreich gebräuchliche Varietät der neuhochdeutschen Standardsprache. https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichisches_Deutsch) Ich wollte hier niemanden diskriminieren, nur weil ich Deutsch geschrieben habe. Die Dopplung deutsches Deutsch erscheint mir jedoch tatsächlich absurd, vor allem, da ich eben Hochdeutsch meinte.

Ausserdem um nochmal auf die eigentliche Diskussion zurück zu kommen: Der Sprachraum der deutschen Sprache bzw. von Deutsch umfasst Deutschland, Österreich, die Deutschschweiz, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien, Südtirol, das Elsass und Lothringen sowie Nordschleswig. Außerdem ist sie eine Minderheitensprache in einigen europäischen und außereuropäischen Ländern, z. B. in Rumänien und Südafrika, sowie Nationalsprache im afrikanischen Namibia. (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Sprache)

Dabei sind noch nicht alle Mundarten und Dialekte aufgezählt. In Anbetracht all dieser Varietäten des Deutschen sollte man sich hier besser auf das Hochdeutsch (Def. s. u.) einigen, denke ich, damit die Verwirrung nicht zu groß wird.

(Hochdeutsch ... stilistisch „über“ den Mundarten im geographischen Dialekt-Kontinuum und der Umgangssprache stehende, genormte Standardsprache (Dachsprache) im deutschen Sprachraum mit ihren regionalen Varietäten. https://de.wiktionary.org/wiki/Hochdeutsch)

Ich hoffe ich habe jetzt deutlich und nicht kränkend erklärt worum es mir geht. Ich wünsche noch eine schöne Woche. ;)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Ingomarus

Du kannst Deine Muttersprache natürlich benennen wie Du möchtest, ich reagiere nur (als Muttersprachler) etwas allergisch auf Generalisierungen und Aussagen über "Deutsch" im allgemeinen, die auf das von mir gesprochene und verwendete Deutsch nachweislich nicht zutreffen. (Im Englischen ist uns das klar: kein Amerikaner würde Britisches Englisch als "falsch" bezeichnen, oder umgekehrt; im Deutschen ist dieses Bewusstsein noch nicht überall angekommen.)

Wenn Du also das von Dir gesprochene Deutsch in Relation zu anderen Standarvarietäten meinst, wirst Du um Bezeichnungen wie "bundesdeutsches Deutsch" o.ä. in der Tat nicht herumkommen, so "absurd" es Dir auch erscheinen mag; vor allem "da du eben Hochdeutsch" meintest. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: ich spreche ebenfalls Hochdeutsch, keinen Dialekt und keine Mundart, sondern astreines Schriftdeutsch in seiner österreichischen Ausprägung.

Und ich verkenne die Größenverhältnisse keineswegs: Es ist schon in Ordnung prinzipiell "deutsches" Deutsch zu lehren, es geht in diesem Zusammenhang nur darum bei den freien Antworten als zulässige Alternative eben auch andere gültige Formen zu akzeptieren, vor allem in Kursen die sich an muttersprachliche Deutschsprecher richten. Ein "Verwirrung" ist hier nicht zu befürchten; vielmehr verwirrt es mich und andere bei einem Teil der Antworten nachdenken zu müssen, wie man wohl in Deutschland dazu sagen würde.

Wenn Du statt Wiktionary Wikipedia verwendest siehst Du übrigens sehr schell, dass es mehr als ein Hochdeutsch gibt, nämlich zumindest ein "bundesdeutsches Hochdeutsch", ein "österreichisches Deutsch" und ein "Schweizer Hochdeutsch". (https://de.wikipedia.org/wiki/Hochdeutsch)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Mat743770

Ich finde es schade, dass auf dem Tisch falsch gewertet wird...

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/JitkaKrlko1

Sebastian isst auf dem Tisch.Aber Duolingo sagt "an Tisch" und das ist schlecht

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/sunschein3

en heust doch auch auf oder?

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/hoechest

Nein. Man isst immer "am Tisch". Aber der Teller steht "auf dem Tisch".

Vor 2 Jahren
Lerne Spanisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.