Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/GibbieBombie

Englisch "Weiterbildungskurs"

GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Liebes Duo-Team, liebe Duo-Nutzer,

Mittlerweile bin ich, wie wahrscheinlich auch viele andere, mit meinem Englisch-"Baum" fertig und kann nun nur noch vom Übersetzen etwas lernen. Allerdings ist das, wenn man schnell dazu lernen möchte, leider wenig hilfreich. Also dachte ich: Was hält ihr von einem "Weiterbildungsenglischkurs". Anreicherung des Wortschatzes, eventuell ein wenig Theorie, etc...

Bin neugierig auf andere Meinungen

Grüße, GibbieBombie.

3
Vor 1 Jahr
4

15 Kommentare


https://www.duolingo.com/Tattamin
Tattamin
  • 25
  • 21
  • 13
  • 10
  • 4
  • 4
  • 3

Ich kann dir zum Vertiefen bzw. Erweitern deiner Englischkenntnisse die Seite lingvist.io sehr empfehlen.

4
Antworten1Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Danke, aber ist das kostenlos?

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Tattamin
Tattamin
  • 25
  • 21
  • 13
  • 10
  • 4
  • 4
  • 3

Ja, momentan ist es das, es ist wohl allerdings geplant, es irgendwann kostenpflichtig zu machen.

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Danke.

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/theloluser

Aber ganz ehrlich, ich finde Duolingo schon jetzt richtig toll. Es ist so süß gestaltet, außerdem macht es Spaß, man lernt Sprachen und das ganze ist sogar kostenlos! Wenn ihr mich fragt, ein Meisterwerk!

4
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/theloluser

Finde ich echt gut! Du kannst aber auch Sprachen von Englisch aus lernen. Machst du aber sicher schon. Auf jeden Fall finde ich die Idee toll! :D

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Ja, der Deutschkurs für Englischsprachige wäre eine Alternative, aber auch da kann man leider nicht vielmehr lernen.

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/theloluser

Aber wenn du z.B. Dänisch von Englisch aus oder so lernst, dann erweiterst du vielleicht dein Englisch und lernst zusätzlich noch eine andere Sprache. Eigentlich ein Doppelgewinn!

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Nette Idee! Tat ich auch eine Weile, als ich Spanisch lernte, als "Englischsprachiger" – war dann aber doch recht froh, das es den Spanischkurs endlich auf Deutsch gab...

2
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/lollo1a
lollo1a
  • 25
  • 24
  • 23
  • 961

Prima Idee! Aber wie hast Du Dir das genau vorgestellt?

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Ich hoffe das jemand von den Duo-Erfindern mal vorbeischaut und sich etwas ausdenkt. ;-)

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/lollo1a
lollo1a
  • 25
  • 24
  • 23
  • 961

Da war schon mal eine Fortsetzung angedacht. Aber wie weit die Sache schon gediehen ist....?

3
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/ScriboniaLivia

Hallo, ich höre mir Mooc Kurse auf edX in englischer Sprache an. Damit lerne ich fachlich etwas dazu und ich vertiefe meine Sprachkenntnisse. Mein Browser ist so eingestellt, das er den englischen Text auf edX auf deutsch übersetzt, aber der Dozent spricht englisch. So sehe ich den Text auf deutsch, höre aber englisch. Damit prägt sich vieles nebenbei ein. Grüsse, Scrbonia

1
AntwortenVor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/KromNashau

Ich kenne ja Eure Englisch-Kenntnisse nicht, aber meine Oberstufen-GK (B2/C1) Kenntnisse reichen völlig aus, um auf Duolingo Amok zu laufen und nur von Flüchtigkeitsfehlern aufgehalten zu werden, die zum Teil aus der Unterforderung entstehen.

Ich hätte immerhin gedacht, auf den höheren Leveln das Sprachniveau richtig anzieht und man auch ungewöhnliche Satzkombinationen verstehen/übersetzen muss. So bleibt das Niveau unter dem Schulniveau, weshalb ich mit dem Duolingo-Englischkurs nicht viel anfangen kann, obwohl ich weiß, das ich eine starke Schwäche bei Präpositionen habe, die sich aber auf Duolingo-Niveau (und auch nicht in der Schule, weil Umschreiben und so) nicht bemerkbar machen.

Daher wäre ein Kurs "Englisch für Fortgeschrittene" oder "Business English" durchaus wünschenswert, um letzte Scharten und Unsicherheiten, psychologische als auch sprachliche, auszumerken. Denn mit Duolingo erreicht man kein Niveau, um ohne große Mühe sich länger auf komplexe Themen konzentrieren zu können.

Ich denke, der Kurs wäre noch ausbaufähig, indem man noch weitere kompliziertere Beispielsätze mit neuen, extravaganteren Vokabeln, hinzufügt, sodass man am Ende nicht bei einem Sprachniveau von A2/B1 sondern auf B1/B2 landet. Soweit ich weiß, gibt es so etwas ähnliches bei Spanisch-Deutsch in der Kategorie "Tutti-Frutti".

Für alles über (und wahrscheinlich sogar selbst für) B2 müsste man Kurse mit neuen Lernkonzepten entwickeln, da man hier längere Texte lesen, hören oder schreiben als auch die Fähigkeit schulen müsste, (nur) die relevanten Informationen aus einem Text zu filtern und diese dann wiederzugeben bzw. mit ihnen weiter zu arbeiten. Und hier kommen wir an einem Punkt wo uns nur noch eine verbesserte KI helfen könnte, da hier ganze Seiten auf sprachliche als auch inhaltliche Fehler geprüft werden können und hier dann sogar Meinungen einfließen würden, die der Computer dann ab einem gewissen Argumentationsniveau akzeptieren müsste. Und diese Technologie dafür ist heute, meines Wissens nach, noch nicht in Sicht.

Meiner Einschätzung nach ist Duolingo sowieso nur eine, wohlbemerkt gewaltige, Einstiegshilfe in die entsprechende Zielsprache. Wer danach weitermachen will und nach den Sternen greift, muss sich selber auf den Weg machen. Gerade für die "großen" europäischen Sprachen gibt oder sollte es Angebote von entsprechenden Stellen (z.B.: Zeitungen, Medienverlage, Fernsehn usw.), um sein Niveau von A2/B1 auf B2/(C1) zu heben, um sich dann auf entsprechende Medienangebote zu stürzen.

Bevor man aber den Mut verliert, bedenke folgendes: Wer in der Schule nur durch Zwang durch die englische Sprache geschleift wurde, hat wahrscheinlich effektiv auch nur ein Sprachniveau von A2/B1, insbesondere, wenn die Schule einige Jahre zurückliegt. Unser Vorteil ist, das wir motiviert sind, dies freiwillig machen und nichts verlieren, aber nur gewinnen können. Wer nach dem Abschließen und Üben des Sprachbaumes noch Ehrgeiz verspürt, findet bei entsprechenden Medien wie Zeitungen, Fernsehn oder einfachen Youtube-Kanälen genug Stoff zum Lernen und muss nur noch die Ausdauer und Disziplin mitbringen, bei Unklarheiten nicht aufzugeben, sondern diese Nachzuschlagen bzw. mit anderen zu diskutieren.

1
Antworten1Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Ivone219035

Ich danke dir, hast du recht, ich bin bis der 100% Sprach Niveau erreicht, und geht es nicht weiter. Alles Gute, Ivone

0
AntwortenVor 3 Monaten