https://www.duolingo.com/sandrabruck

Übersetzungen

Hallo,

ich bin noch nicht so ganz lange dabei, so stellen sich mir inzwischen einige Fragen.

Ich habe inzwischen, nachdem ich den Baum einmal durchgearbeitet habe, die Übersetzungen für mich entdeckt, dabei sind mir aber ein paar Sachen aufgefallen.

Kompetenzpunkte werden je nach Satzlänge vergeben, dies ist verständlich. Warum aber nicht auch die Aufwertungen? Inzwischen kann ich verstehen, dass einige Teilnehmer sofort durch gerade erst hochgeladene Text "rennen" und schnell alle Überschriften übersetzen (Clock - Uhr) möglichst noch einen Freund hinterherschicken und zack -> eine Aufwertung ecc.... es stimmt, dass bei Titeln usw.nur eine bestimmte Aufwertungs-Anzahl zählt, denn ich habe meine "Aufwertungen" durchgezählt, mit meiner "Aufwertungsleiste" verglichen und festgestellt, dass ich für die Übersetzung von "read me" 2 Aufwertungen bekommen habe, die auf der Leiste auch angezeigt werden... (die Anzahl, der mir angezeigten Aufwertungen in der Liste stimmt mit der Anzahl auf der Leiste überein)... welch große Übersetzer-Kompetenz!!! Sollte es wirklich so einfach sein, eine Übersetzerstufe weiter zu kommen..... Es fällt mir schon auf, dass ich für einfache Übersetzungen Aufwertungen bekomme (read me, architects, paintings ecc.), aber kaum welche für recht komplizierte "Wurstsätze"..., diese bleiben anscheinend ungeklickt, während Überschriften aufgewertet werden... so bin ich nach 5 Sätzen auch durch das letzte Dokument gestürmt und habe Überschriften übersetzt... verrückt!

Sollte man nicht zumindest in der zweiten und folgenden Übersetzer-Stufe von den Leuten verlangen längere Sätze zu übersetzen? Ich habe inzwischen 16 Kompetenzpunkte, und fast alle (14 von 16) habe ich erhalten, weil ich bei Louis Armstrong die einleitende Aufzählung übersetzt habe (Aktive Jahre, Zusammenarbeit mit ... usw.) nur zwei habe ich für längere Sätze bekommen.

Desweiteren finde ich es befremdlich, dass man Sätze abwerten kann, ohne einen Kommentar zu hinterlassen bzw. ohne dass der andere erfährt, wer abgewertet hat und warum? Normalerweise erwartet man ja nach einer Abwertung eine Korrektur, aber wenn diese ausbleibt?

Vielleicht habe ich es aber auch einfach nicht richtig verstanden, dann erklärt es mir bitte.. ansonsten denke ich, dass dieses System nur zu Frust führt.

Viele Grüße und frohes Lernen Sandra

Vor 4 Jahren

20 Kommentare


https://www.duolingo.com/myra
myra
  • 21
  • 12
  • 10
  • 10
  • 6
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2

Danke sandrabruck! Alles sehr gute Ideen, die ich mit dem Team teilen werde :) Wie Du sagst, man sollte vielleicht längere Übersetzungen aus den höheren Stufen erwarten, und ein gerechteres Abwertungssystem einbauen. Die Immersion wird immer wieder optimiert, dah. ist Feedback wie dieses echt hilfreich :D

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/sandrabruck

Ja, die Erfahrungen machen wir wohl alle. Oft wird ein aus 8-12 Wörtern bestehender Satz zum x-ten Mal geändert und nicht wirklich besser. Gerade mit den Neulingen hier fängt man irgendwie immer wieder von vorne an. Für den Schritt von wortwörtlicher Übersetzung hin zu gut klingender, inhaltlich richtiger aber nicht mehr 1000% (Ironie) textverhafteter braucht es eine gewisse Entwicklung. (Kenne ich ja auch aus meinen Anfängen hier).

Hier gibt es Leute, die sich eine unheimliche Mühe machen und sogar Informationen auf Wikipedia ecc. nachschlagen, um die Übersetzungen zu verbessern und zu korrigieren. Und dann wird am Ende wieder auf "wortwörtlich" zurück verschlimmbessert.. arggggggggh

Eine Erklärung, gerade für die armen Anfänger würde ich mir hier von Seiten Duolingos doch wünschen. Es wäre schön, wenn ich mich nicht immer genötigt fühlen müsste unter einige meiner Übersetzungen in die Kommentarfelder zu schreiben: etwas frei übersetzt.. aus diesem und jenen Grund (um Abwertungen oder "Verbesserungen" zu vermeiden). Manchmal schreibe ich auch die wörtliche Übersetzung hin, um zu zeigen, dass ich es oben extra so übersetzt habe. Zeitaufwendig und nervig.

Warum ich das alles jetzt schreibe... damit mein Finger nicht bei einer Übersetzung auf die "Abwertetaste klickt", nachdem trotz Erklärung im Kommentar usw. doch wieder alles geändert wurde (und das 3 mal innerhalb von einer Stunde)... über manche Sätze, vor allem die kurzen, kann man sich wohl echt die Köpfe einschlagen. Ich sollte wohl nur noch lange Sätze übersetzen, da hat man wenigstens weitestgehend seine Ruhe bzw. es macht Spaß,´die Verbesserungen der anderen zu lesen.

So, nun aber Schluß und viele Grüße Sandra

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/sandrabruck

Kaum habe ich diesen Text hier abgeschickt, da passiert es mir noch an anderer Stelle. Trotz Erklärung, trotzdem vorher 5 Leute zugestimmt haben, wird ein Satz wieder verändert. Manchmal sollten Leute auch das ganze Dokument lesen, damit sie sich in die Satzsprache (ob geduzt oder gesiezt, ob ❤❤❤❤❤❤ oder hochgestochen) einfinden..

So ich mache jetzt den Pc aus, weil beim Dritten kann ich mich sicher nicht beherrschen.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Aileme
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 14
  • 13
  • 3

Das ist auch etwas, was mich zu Teil unglaublich erstaunt. Gerade heute hat jemand aus dieser Überschrift:

Wie man ein Bärtierchen (Wasserbär) als Haustier findet und sich darum kümmert

diese gemacht:

Wie man ein Bärtierchen (Wasserbär) findet und als haustier darum sich kümmert.

Bin ich wirklich doof und erkenne die Verbesserung nicht?

In einem anderen Text hat jemand übersetzt, der keinerlei Kommas setzt und dann auch konsequent "das" schreibt, wo "dass" gemeint ist. Nachdem die Person einen Satzt sofort zurückgesetzt hat, mit dem Kommentar, dass diese Kommas (die einen Nebensatz abtrennten) sicher nicht nötig sind, habe ich den Rest nicht mehr verbessern mögen. Klar nervt es wohl, wenn jemand alle Sätze um Satzzeichen und Rechtschrift verbessert, aber man kann das doch auch nicht so stehen lassen, oder? (Wenn sonst alles richtig ist, stimme vorher "stimmt so".)
Wie soll ich in so einem Fall verfahren? Im Moment hoffe ich (schon länger), dass jemand anderes das verbessert....

Ich finde es auch schade, dass die meisten meiner Punkte von den Inhaltsstoffen Korianders kommen (lauter einzelne Wörter). Aber viele meiner Texte werden schlicht gar nicht überprüft.

Und noch etwas:
Mir ist es jetzt 2x passiert, dass ich eine Veränderung ansehen will und entdecke, dass die Verbesserung nach einer Minute auf meine (schlechtere) Variante zurückgesetzt wurde. Für die zweite Veränderung habe ich aber keine Benachrichtigung bekommen. Das sieht so aus, als würde ich wirklich konstruktive Änderungen blockieren. Ich finde das unangenehm. Bekommt denn die andere Person eine Nachricht, wer das verändert hat?

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/sandrabruck

ja, man bekommt eine Nachricht wer korrigiert hat.

Wenn man sich übersetzte Texte, in denen man viel übersetzt hat, anschaut, stellt man nach einiger Zeit fest:

a) die Überschriften, die von einem "Übersetzungsdurchraser" übersetzt worden sind, alle dunkel schwarz sind (als richtig bestätigte Übersetzung)

b) Kurze Sätze sagen wir bis zu 12 Wörtern hellgrau sind, dort hat jemand oder auch ganz viele immer wieder etwas verbessert.

c) der Rest ist grün, weil die langen Sätze schaut sich weder jemand an, noch werden sie positiv bewertet, bleiben also so stehen.

Ich übersetze einfach selbst sehr gerne, aber gewöhne mir inzwischen an, Dokumente von oben nach unten zu korrigieren (oft über die Korrektur-Funktion und nicht den Übersetzung-Button), um dann entweder zu klicken oder zu verbessern; ich lasse nur konsequent Überschriften weg und Sätze, die mir nicht gefallen, bei denen ich im Moment aber auch keine Verbesserung weiß oder mich nicht einarbeiten will).

Im Duolingo englisch - italienisch funktioniert es auch bei den anderen Usern hervorragend. Dort bin ich in wenigen Tagen schon fast eine Übersetzerstufe 3, weil die Leute einfach alles Korrektur lesen und dann verbessern oder bestätigen.

Vielleicht wird es hier noch kommen, sonst denke ich, dass die Frusttoleranz bald aufgebraucht ist.

LG Sandra

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/Aileme
Aileme
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 14
  • 13
  • 3

Das hoffe ich auch. Ich finde es auch einfach schade, dass gefühlt nie etwas fertig wird, das schwieriger und länger ist.

Ich wollte eigentlich alle Artikel, die ich bearbeite, auch komplett überprüfen. Aber wenn ich sehe, dass die Überschrift von jemand übersetzt wurde, der keinen einzigen ganzen Satz übersetzt hat, widerstrebt es mir richtig, das abzusegnen.

Liebe Grüsse, Aileme

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/cheitler
cheitler
  • 22
  • 12
  • 11
  • 9
  • 3

Hallo! Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen, sandrabruck! Zusätzlich: Ich wusste mir aber schon mal nicht anders als mit einer Abwertung zu helfen, wenn jemand einen Satz, der schon durch sieben Versionen gelaufen ist - und dadurch verfeinert und richtig gut geworden war - wieder durch eine komplett falsche Übersetzung ersetzt hatte. :( Und: Jemanden, der mehrfach auf dem Niveau des google-tools übersetzt hat, hab ich "angezeigt". Ich bin sonst nicht so ein "Polizist", glaub ich, aber das hat mir dann doch die Laune ziemlich verdorben. Trotzdem machts viel Spass hier, und die schönen Erlebnisse sind doch in der Überzahl.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/2014siri
2014siri
  • 25
  • 25
  • 25
  • 40

Du sagst es! Genaumeine Erfahrung....

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/cheitler
cheitler
  • 22
  • 12
  • 11
  • 9
  • 3
Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/2014siri
2014siri
  • 25
  • 25
  • 25
  • 40

Unglaublich! Dass das nicht als peinlich empfunden wird....aber es haben ja schon Größere abgeschrieben....Gerade das Feilen an einem Satz und auch das Recherchieren zu einem neuen Thema machen doch den Spaß aus. Ich finde gut, was Sandra sagt, nur das Nichtärgern fällt schon manchmal schwer....werd dran arbeiten. LG

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/cheitler
cheitler
  • 22
  • 12
  • 11
  • 9
  • 3

Stimmt. Das Nicht-ärgern fällt mir da auch schwer. Aber siehe oben :))

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/sandrabruck

Das ist vielleicht das Problem eines "Übersetzungs-Spieles", manchmal geht der Ehrgeiz einfach in die falsche Richtung. Um möglichst viele Punkte zu bekommen, kann man entweder Überschriften übersetzen, in gut übersetzten Sätzen ein kleines Wort ändern oder eben auch Texte abschreiben.

Einfach übersetzen, nicht ärgern, immer daran denken, weder die Übersetzerstufen noch die Level sagen wirklich etwas aus (man kann auch Stufe 25 erreichen, in dem man die Grundlagen im Tree mehrere Hundertmal hintereinander macht. )

Viele Grüße Sandra

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/cheitler
cheitler
  • 22
  • 12
  • 11
  • 9
  • 3

Danke für die positive Wendung, die du der Sache gegeben hast. Nicht ärgern! Einfach unser Ding machen und Spass haben. (Ich hab ihm/ihr trotzdem eine PM geschickt).

Vor 4 Jahren
Lerne Englisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.