Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/kraecker

Das Angebot Sprache zu lernen ist für Deutschsprachige zu gering!

kraecker
  • 14
  • 14
  • 12
  • 11
  • 11
  • 11
  • 8
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 4
  • 4
  • 2
  • 2

Ich habe auf Duolingo schon Spanisch über Englisch gelernt, als der Kurs im Deutschen noch nicht verfügbar war. Seit Spanisch nun fertiggestellt wurde hat sich nichts mehr getan. Wer hat denn Interesse daran weitere Sprachen auszuarbeiten, und wenn ja welche? Ich persönlich würde mir dänisch vornehmen wollen. Für mich ist das aktuelle Angebot jedoch nicht akzeptabel, und kommt mir nicht mit "Man kann doch alles mögliche über Englisch lernen." Der Fakt daß Deutsch bereits im Russischen, Italienischen, Türkischen Arabischen und Portugisieschem aber nicht umgekehrt verfühbar ist zeigt daß es an Sprachkursen auf deutsch noch stark mangelt!

Vor 1 Jahr

37 Kommentare


https://www.duolingo.com/MissDriss4ever

Ich kann deinen frust nachvollziehen. Leider kommst du mit " nicht akzeptabel" sehr fordernd rüber.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/kraecker
kraecker
  • 14
  • 14
  • 12
  • 11
  • 11
  • 11
  • 8
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 4
  • 4
  • 2
  • 2

Ich fordere dich nicht die wenigen Kursersteller die bereits Spanisch oder Französisch erstellt haben, sondern Menschen die weitere Fremdsprachen beherrschen, auch bereit zu sein ihr Wissen auch weiterzugeben. Ich weiß es geziemt sich nicht in der deutschen Kultur etwas zu fordern, da will man immer drum gebeten werden. Ist leider nicht so meine Art. Auf alle Fälle soll der Thread dazu anregen andere Duolingisten darüber nachzudenken, ja ich könnte ja behilflich sein bei diesem oder jenen Sprachkurs. Wenn sich genügend Leute finden ist das viel einfacher zu realisierrn, und wenn wir Bedenken daß wir Millionen deutschsprachige auf Duolingo haben, dann werden sich doch 1000 oder zumindest Hunderte für die eine oder andere Sprache finden lassen. Vielleicht sollte man eine Funktion einführen, inder man mit einem Klick zusagt sich beispielsweise am Projekt Italienisch für Deutschsprachige zu beteiligen. Das ist dann natürlich wie beim Sprachen lernen selber, die einen sind faul, die anderen fleißig, meine Idee würde aber womöglich Duolingo soweit revolutionieren daß eine Sprache in jeder anderen Sprache verfügbar ist, und das innerhalb kürzester Zeit.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Strandfloh
Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 927

Luis von Ahn hat sich kürzlich auf Reddit einigen Fragen gestellt und sagte, dass für den Inkubator insgesamt etwa 50.000 Bewerbungen vorliegen. Wie viele davon von qualifizierten Leuten kommen, weiß ich natürlich nicht. Dennoch: Mangel an Bewerbern ist sicher nicht der Grund.

Der Flaschenhals besteht eher darin, dass im Inkubator nur eine sehr begrenzte Anzahl von Kursen betreut werden kann. Die Entscheidung darüber, welcher Kurs erstellt wird, liegt allein bei Duolingo. Den Anwendern ist hier kein Vorwurf zu machen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Geomethrie
Geomethrie
  • 25
  • 20
  • 18
  • 17
  • 12
  • 576

Zugegebernermaßen habe ich erst jetzt verstanden, dass du die Anwender hier auffordern wolltest aktiver zu werden. Ich habe deinen post nur als Beschwerde gesehen.
Ja, Bitten und freundliches Anfragen haben normalerweise mehr Chancen auf Gehör als Forderungen. Ist das bei dir nicht auch so? Oder springst du sofort, wenn dich irgendjemand zu etwas auffordert?

Wenn du bilingual bist, kannst du doch mit guten Beispiel vorangehen:

Hier kannst du dich bewerben.
https://incubator.duolingo.com/apply
Pro Kurs werden ca. 5-7 Personen benötigt. Mehr Personen würden das Ganze ineffizient machen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Karin876414
Karin876414
  • 22
  • 19
  • 13
  • 6
  • 6

Dann mal los! Dann mach dich mal an die Arbeit. Die paar Tausend Stunden, hier einen Kurs zu erstellen, wirst du wohl leicht erübrigen können. Wir werden dir dankbar sein.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Geomethrie
Geomethrie
  • 25
  • 20
  • 18
  • 17
  • 12
  • 576

Ja, es sind zu wenig Sprachen für Deutschsprachige da, das stimmt. Aber woran liegt das? Nun das resultiert ganz einfach aus einem Mangel an Ressourcen und Freiwilligen. Bevor ein Kurs hier freigegeben werden kann, muss dieser erst einmal erstellt werden. Dazu müssen sich ca. sieben Personen finden, die z.B. perfekt Deutsch UND Niederländisch können UND die dann auch noch bereit sind, feiwillig viel Zeit und Arbeit zu investieren OHNE Bezahlung. Wenn das alles erfüllt ist und der Kurs dann tatsächlich fertig ist, muss er auch noch technisch eingebunden werden. Für DL arbeiten nur ca. 50 Personen (vor allem EDV) und das Programm kann weltweit benutzt werden. Du kannst dir vorstellen, dass es eine Superleistung ist, so viele Kurse ans Laufen zu bringen und den vielen Millionen Anwendern ein möglichst reibungsloses Lernen zu ermöglichen. Übrigens ein kostenfreies Programm!
Ansonsten ist es schon einmal sehr gut, wenn die Deutschkurse, die du oben genannt hast, bereits vorliegen. Das macht Hoffnung, dass es den "umgekehrten" Kurs irgendwann einmal gibt, denn die erste Hälfte der Arbeit ist damit ja schon erledigt.

Du kannst sehr viele Sprachen von Englisch aus lernen. Das ist sicher nicht optimal, aber eine gute Möglichkeit. Ich finde DL super und ich hoffe, du kannst dich mit den Kursen auf Englisch anfreunden. Ansonsten musst du leider warten. Oder du suchst dir Alternativen. Oft bieten große ausländische Fernsehsender Sprachkurse an.
Viel Spaß beim Sprachenlernen

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/MissDriss4ever

Die Aspekte die du anführst, darf man nicht vergessen, das ist wohl wahr. Woher kennst du die Interna?

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Geomethrie
Geomethrie
  • 25
  • 20
  • 18
  • 17
  • 12
  • 576

Ich bin seit fast zwei Jahren hier und lese viel. Die Diskussionen um die Anzahl der Kurse taucht immer wieder auf. Dazu haben sich immer mal wieder die Moderatoren geäußert, daher habe ich auch meine Informationen. Natürlich kenne ich auch nicht die Details im einzelnen, habe aber eine ungefähre Vorstellung von den Problemen. Einerseits das Zusammenstellen einer kleine Gruppe von Menschen, die den sprachlichen Teil bearbeiten muss, das Bewerbungsverfahren, die Anforderungen. Und die Seite der EDV. Ich bin kein Programmierer, habe aber durchaus viele Berührungspunkte zur EDV und weiß sehr wohl, dass nicht immer alles einfach ist, was einfach klingt. Und hochqualifizierte Entwickler, Programmierer etc. sind auch ziemlich teuer, nicht nur die Computersysteme selbst.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/romykoe
romykoe
  • 20
  • 5
  • 42

Es sind wirklich zu wenig Möglichkeiten für die deutsche Muttersprache vorhanden. Ärgere mich sehr oft darüber. Klar, gibt es Alternativen, jedoch hofft man auf Duolingo. Kenne so viele Leute, die mal eine andere Sprache lernen wollen. Bekannte, Nachbarn, meine Eltern und auch ich selber. Wenn die mich dann fragen, welche App ich denn da immer zum französisch lernen nutze sage ich Duolingo. Da ihr aber kein Englisch könnt, bringt das Schwedisch lernen euch nichts. Oder meine Mum mag italienisch lernen, kann aber kein englisch. Wenn ich ihr erkläre, sie möchte das bitte über Umwege machfn, zeigt sie mir einen Vogel. Gibt halt Leute, die haben da einfach keinen Nerv für oder denen ist das nicht mehr so vertraut oder rosig genug. Verstehe ich alles. Viel Arbeit sowas zu realisieren. Keine Kapazitäten, usw... Entweder ausweichen, warten bis was neues kommt oder übers englische gehen.

Und nein, ich fordere nicht, ich wünsche mir hier nur! Fast jeden Tag habe ich ein neues Update von Duolingo auf meinem iPhone. Was genau geändert wurde, kann ich nie sagen. Anscheinend wird aber viel an der App gearbeitet. Nur bei der Auswahl der Sprachen, hat man vlt das Gefühl, der Verein ist eingeschlafen und muss von uns geweckt werden. Den das Ziel wäre ja, eine perfekte Plattform zu erschaffen, um alle Sprachen von allen Muttersprachen aus lernen zu können. So sehe ich das. Wäre toll für die Verständigung der Menschheit, wenn das iwann Realität werden würde.

Hab euch lieb :o)

Tschöly

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Skydancer3
Skydancer3
  • 14
  • 14
  • 13
  • 13
  • 8
  • 6
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2
  • 873

Alle Sprachen von allen Muttersprachen aus? Meines Wissens gibt es weltweit über 6000 Sprachen. Na, wenn das mal kein Mammut-Projekt ist. Aber cool wäre es natürlich. :-)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Cosmic_AC

Holländisch bitte!

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/PeedaH
PeedaH
  • 20
  • 13
  • 9
  • 17

Ich lerne schwedisch gerade auch über Englisch. Würde mich freuen, wenn deutsch-schwedisch irgendwann verfügbar ist :-)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/romykoe
romykoe
  • 20
  • 5
  • 42

das wäre wirklich klasse

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Andrea_Kl
Andrea_Kl
  • 16
  • 14
  • 5
  • 2

Bin ganz Deiner Meinung! Würde gern italienisch in deutsch lernen. Schade, dass es den Kurs nur in englisch gibt. Werde ihn daher erst auf englisch lernen. Ich denke aber, dass dies nur bis zu einem bestimmten Level so möglich sein wird. Schade! Ich hoffe es gibt bald ein Angebot für diese und weitere Sprachen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/romykoe
romykoe
  • 20
  • 5
  • 42

ja, da warte ich auch drauf. :)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Lena85237

Italienisch/Deutsch lerne ich bei Babble.com. Ist aber kostenpflichtig.

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Ja, kann dir vollkommen zustimmen. Lernte anfangs auch versch. Sprachen über Englisch. Für jemanden, der aber Englisch nicht vollends perfekt beherrscht (wie es mir damals auch erging) ist das auf Dauer sehr nervend. Außerdem fände ich es gut, bald mal einen "Englisch Weiterbildungskurs" zu erschaffen. Da, wie schon viele sich hier im Forum beschwerten, der jetztige Kurs nur ein sehr niedriges Niveau hat. Für den Anfang ausgezeichnet, aber dann...

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Sonnenbesieger

Du kannst mithelfen eine neue Sprache zu machen mit anderen Leuten natürlich musst du die Sprache können

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/GibbieBombie
GibbieBombie
  • 25
  • 16
  • 14
  • 10
  • 9
  • 7
  • 2

Ich weiß, leider kann ich "meine Sprachen" nicht gut genug um dies zu tun. Außerdem fehlt mir da die Zeit und ich kann nicht besonders gut programmieren, denke ich, falls das dafür notwendig ist. Und: Bin bloß der Sprachenlernende, der Ueit hatte, kurz seinen Wunsch zu äussern. ;-)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/_Antonius_
_Antonius_
  • 10
  • 8
  • 6
  • 3
  • 3
  • 3
  • 2
  • 17

Hallo ich habe versucht einen Diskussion zu machen um die Bemühungen für neue Sprachen zu Koordinieren. Ich hoffe das bringt etwas. Zumindest können sich so die Leute finden die Interesse an einer Sprache haben.

Hier der Link: Duolingo: Mehr Sprachkurse in Deutsch.

Vor 6 Monaten

https://www.duolingo.com/Thomas.Heiss
Thomas.Heiss
  • 22
  • 14
  • 10
  • 637

Macht es denn überhaupt Sinn die Sprachen Dänisch, Schwedish oder Norwegisch über den Umweg English vs Native-Deutsch zu gehen?

Ich brauch mir nur die Germanik-Übereinstimmungen auf dieser tollen Website anschauen: http://how-to-learn-any-language.com/e/languages/similarities/index.html

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/kraecker
kraecker
  • 14
  • 14
  • 12
  • 11
  • 11
  • 11
  • 8
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 4
  • 4
  • 2
  • 2

Ich lerne beim Lernen skandinavischer Sprachen übers Englische oft Englische Vokabeln. Manchmal mache ich etwas falsch weil ich beim Übersetzen ins Englische Grammatik anwende die sowohl beim deutschen als auch beim dänischen übereinstimmt. Es fühlt sich für mich sehr befremdlich an eine skandinavische Sprache übers englische zu lernen. Als ich noch kein dänisch gelernt hatte, und in Kopenhagen unterwegs war, und ich eine Hinweistafel gelesen habe die sowohl auf Englisch als auch Dänisch verfügbar war, wußte ich nicht welche Sprache für mich verständlicher ist zu lesen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Kenajabam
Kenajabam
  • 23
  • 21
  • 7
  • 7
  • 3
  • 2

Mir geht es genauso. Der Satzbau im Schwedischen ist eben beispielsweise sehr ähnlich zum Deutschen. Deshalb musste ich am Anfang immer erst Englisch lesen, Deutsch denken und dann Schwedisch hinschreiben. Der Vorteil ist dann natürlich wieder, dass sich mein Englisch dadurch natürlich auch wieder verbessert hat.

Ich stelle mir es prinzipiell jetzt gar nicht so schwer vor einen Schwedisch-Baum mit Ausgangssprache zu erstellen (zumindest nicht auf sprachlicher Ebene). Man könnte je einfach den Englisch-Baum nehmen und dann das Englische übersetzen. Man muss ja keine neuen zusätzlichen grammatischen Regeln erklären, da alle drei Sprachen zur selben Familie gehören. Vielleicht denke ich da aber auch nur zu einfach. ^^

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Justashobby

In meinen Augen ist es sehr hilfreich, Sprachen auch über das Englische zu lernen. Zumindest bei mir hat sich durch das Lernen über englische Apps mein Wortschatz im Englischen sehr vergrößert und vertieft. Es fördert auch das Switchen zwischen verschiedenen Sprachen und Sprachmustern und damit die Variabilität.

Dennoch stimme ich dir zu, ein paar mehr Kurse wären schon nicht schlecht.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/InuzukaShino
InuzukaShino
  • 25
  • 17
  • 14
  • 13
  • 13
  • 6
  • 741

Ja, man kann über Englisch lernen, aber trotzdem empfinde ich es eher als hinderlich - zumal Englisch halt nicht meine Muttersprache ist. Es ist nicht so, dass ich Englisch nicht beherrsche: Den Duolingo Deutsch-Englisch-Tree habe ich über die Freitesten-Funktion in einem Rutsch problemlos durchgearbeitet (ich muss beruflich viel Englisch lesen). Aber dass ich dabei neue Wörter gelernt hätte...eher nicht. Genausowenig wie bei den Kursen von Englisch in andere Sprachen. Dazu ist der Sprachschatz der Trees einfach zu gering.

Aber auch wenn ich Englisch gut verstehe, empfinde ich es als eher hinderlich, Sprachen über eine Mittelssprache zu lernen, insbesondere, wenn es um grammatikalische Themen geht. Hier muss ich oft "um die Ecke denken" oder mir überlegen, wie ich es auf Deutsch sagen würde, da sich die englische Grammatik einfach nicht 1:1 aufs Deutsche anwenden lässt - ebensowenig, wie die der Zielsprache. Aktuell lerne ich Polnisch und kämpfe mich neben den mir bekannten Fällen durch die 3 zusätzlichen Fälle, die slawische Sprachen oft haben. Es mag nur ein Gefühl sein, aber ich glaube, ich wäre schneller, wenn ich mir nicht immer überlegen müsste, wie ich es eigentlich auf Deutsch sagen würde - vermute ich jedenfalls. Es wäre...einfach bequemer.

Ich vermute, dass die Kurse auf Duolingo entsprechend bearbeitet werden. Ansonsten hätte ich schon längst angeboten, einen Deutsch-Japanisch-Kurs zu betreuen, den die paar Wörter und Wendungen, die in den Trees vorkommen, kann ich problemlos übersetzen (ich arbeite gerade aus Spaß den Duolingo-Kurs "Japanese-English" durch ;-) ). Aber ich habe den Eindruck, dass die Kurse für die verschiedenen Ausgangssprachen leicht unterschiedlich sind - sowohl in der angewendeten Grammatik als auch in dem gelehrten Vokabular bzw. dessen Reihenfolge, weil sie eben an die speziellen Problemstellungen zwischen der Ausgangs- und der Zielsprache angepasst werden und so sollte es ja auch sein.

Also passen die Kurse von Englisch auf irgendeine andere Sprache nur bedingt für muttersprachliche Deutsche, auch wenn sie gutes Englisch sprechen bzw. verstehen - und das sind in Deutschland insgesamt gesehen eher wenige, wie ich immer wieder feststellen muss.

Mich würde mal interessieren, ob meine Vermutungen über die Duolingo-Trees so ungefähr stimmen, jedenfalls sind vermutlich auch die hohen Anforderungen seitens Duolingo ein Grund dafür, dass es so wenige Angebote gibt.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Aokichan

Kannst du Japanisch?

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/InuzukaShino
InuzukaShino
  • 25
  • 17
  • 14
  • 13
  • 13
  • 6
  • 741

まぁ、実はちょっとだけね。(^ν^)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/KarlMiller0

Können sie sich bitte etwas verständlicher ausdrücken?

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/kraecker
kraecker
  • 14
  • 14
  • 12
  • 11
  • 11
  • 11
  • 8
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 4
  • 4
  • 2
  • 2

Ich schließe mich da InuzukaShino an, für mich fühlt es sich mit dem Englischen genauso an. Einfachstes Beispiel bei Grammatik die englischsprachige Muttersprachler nie verstehen, und was ein dann total durcheinanderbringt ist: Mir gefällt also Me gusta im Spanischen. Ja dann übersetze mal I like you vom Englischen ins Spanische. Das geht gar nicht ohne sich das ins Deutsche zu übersetzen, wo es dann Du gefällst mir heißt, im Spanischen dann Me gustas. Und wie soll man dann dem Engländer erklären, der sowieso Schwierigkeiten hat Verben zu konjugieren, daß man im Spanischen beim übersetzten Satz I like you das Verb zur 2. Person Singular konjugiert.

Da verwirrt mich das Englische dann eher mit seiner fehlenden Grammatik. Ich sehe da auch keinen Reiz dran zwei Sprachen auf einmal zu lernen, das mache ich wenn ich katalanisch über spanisch lerne.

Vielleicht kommt es durch ich bin ein Feind des Englischen von mir aus nutze ich jede andere Sprache als Mittelssprache, aber Englisch nee erzeugt bei mir Brechreiz.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/InuzukaShino
InuzukaShino
  • 25
  • 17
  • 14
  • 13
  • 13
  • 6
  • 741

Ja, was mich beim Lernen einer Fremdsprache über eine weitere Fremdsprache im Duolingo-System ärgert ist, dass ich oft die Sätze der zu erlernenden Sprache richtig verstanden habe und auf Deutsch sicherlich perfekt übersetzen könnte, die Fragen dann aber wegen z. B. englischer Grammatik- und/oder Flüchtigkeitsfehlern (z. B. bei der Verwendung von do/does o. ä.) als falsch bewertet werden. Das nervt und kostet einfach Zeit (bei den Festigungs-Einheiten im wahrsten Sinne des Wortes!).

Hinzu kommen noch grammatikalische Wendungen, die es in der deutschen Sprache so nicht gibt. Z. B. scheinen sowohl in der polnischen als auch in der englischen Sprache üblicherweise doppelte Verneinungen verwendet zu werden, um etwas zu verneinen, während sich letztere im Deutschen gegeneinander aufheben:

Beispiel: I do not see anyone. (en)/Nie widzę nikogo. (pl) = Ich sehe niemanden (Übersetzung der Bedeutung ohne doppelte Verneinung)

Ich sehe nicht niemanden (doppelte Verneinung) = Ich sehe jemanden ;-) (Verneinung in der Bedeutung aufgehoben)*

Manchmal muss ich mich ganz schön verbiegen, um eine griffige deutsche Übersetzung für bestimmte englische oder polnische Satz- oder Grammatikkonstruktionen zu finden bzw. kommen da im Deutschen deutlich unkompliziertere Sätze heraus (zumindest empfinde ich das so). Aber das ist nur ein Beispiel unter vielen.

Klar, man könnte jetzt sagen, ich müsse mich dann halt mehr mit der englischen Grammatik auseinandersetzen und hätte damit wahrscheinlich sogar recht. Aber ich habe ja gar nicht vor, Englisch zu lernen, ich möchte andere Sprachen lernen (Englisch ist ein Muss, ein Zwang, kein Wunsch) und das geht für mich einfach leichter und angenehmer über meine eigene Muttersprache.

Und last but not least gibt es z. B. in der polnischen Sprache Konstrukte und Redewendungen, die es in der englischen Sprache nicht gibt (vielleicht auch nicht in der deutschen Sprache), also muss die englische Übersetzung auch entsprechend angepasst werden. Ich lerne dann also als Nicht-Englischmuttersprachler eine angepasste Übertragung des polnischen Satzes bzw. seiner Bedeutung in die englische Sprache, dort vielleicht sinnvoll ist, die aber nicht 100%ig auf die polnische Wendung oder deren Bedeutung passen muss und im Deutschen vielleicht ganz anders übersetzt werden würde, was dann zu Verständnisproblemen führen kann.

Nach wie vor ist für mich das Lernen von Fremdsprachen über eine Mittelssprache eine Krücke, die ich in Kauf nehmen muss, weil es für die Sprachen, die mich interessieren, kaum gute Lernmaterialien in Deutschland gibt. Aber es ist und bleibt in Notbehelf.

  • Btw. gibt es im Deutschen umgangssprachlich in bestimmten Kreisen Wendungen, die die doppelte Verneinung verwenden, um die Verneinung zu verstärken bzw. zu bekräftigen. Z. B. in der Aussage, man hätte etwas "nie nich" getan. Hier sagt der Sprecher aus, dass er etwas ganz und gar nicht, niemals, unter keinen Umständen getan hat.
Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Kardiame
Kardiame
  • 23
  • 10
  • 3
  • 141

Ich würde mir auch mehr Sprachen wünschen. Als Beispiel: Russisch, Polnisch, Italienisch.... Leider kommt für mich das lernen aus der englischen Ebene nicht wirklich in Frage. Mein Englisch ist leider nicht besonders gut. (Bin zwar seit kurzem dran um es zu verbessern aber leider habe für das nicht so viel Zeit, da ich aus persönlichen Gründen so schnell als möglich Spanisch lernen sollte...) Ich selbst bin in Polen aufgewachsen und lebe ich seit Jahren in der Schweiz (Deutschsprachige Teil). Habe Polnisch also nicht wegen mir aufgeschrieben. Ich kann es natürlich. Ich würde gerne auch noch Russisch auffrischen bzw. verbessern... Aber meine Familie und viele Bekannten würden gerne Polnisch lernen... Auch die Leute können englisch nicht wirklich. Da haben wir also alle gleiche Problematik... - es geht mit Duolingo nicht. Da bleibt halt andere Angebote zur Hilfe nehmen.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass z.B. beim Spanisch Kurs die Grammatik nicht wirklich erklärt wird - oder übersehe ich was?

Trotzdem bin ich froh, dass es Duolingo überhaupt gibt! Auch wenn ich es gleichzeitig schade finde, dass so wenige Angebote für Deutschsprachige aber auch Polnischsprachige gibt.

Vor 4 Monaten

https://www.duolingo.com/Skydancer3
Skydancer3
  • 14
  • 14
  • 13
  • 13
  • 8
  • 6
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2
  • 873

Nachdem ich die Kurse Deutsch-Englisch, Deutsch-Spanisch und Deutsch-Französisch durch habe, hab ich's mit Englisch-Italienisch versucht und war dann doch schnell überfordert. Deutsch-Französisch hat mich ja schon manches mal in den Wahnsinn getrieben, aber bei Englisch-Italienisch wollte irgendwie kaum was hängen bleiben. Inzwischen bin ich dazu übergegangen, Englisch-Italienisch, Spanisch-Italienisch und Französisch-Italienisch parallel zu machen. Englisch kann ich von den drei Sprachen eigentlich am besten und hab ich auch als einziges in der Schule gelernt, aber ich hab den Eindruck, daß mir das Spanische doch sehr hilft beim Italienischlernen. Französisch kann ich nicht wirklich, also kanns daran nicht liegen. ;-)

Vor 4 Monaten

https://www.duolingo.com/Matea377023

Ich spreche Kroatisch und ich spreche german very small ☺

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/TheProHacker

Du Lernst aber sehr viele Sprache.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/TobiasGuse2
TobiasGuse2
  • 20
  • 17
  • 9
  • 7
  • 6
  • 5
  • 2
  • 34

Mir fehlt am meisten Italienisch, ich fände aber auch Russisch, Chinesisch und Arabisch sehr gut (zumal man die letzten beiden nicht mal auf Englisch lernen kann). Da ich v.a. Italienisch und Französisch lerne, und Italienisch nur auf Englisch verfügbar ist, lerne ich aber auch Französisch auf Englisch.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Portofan
Portofan
  • 14
  • 10
  • 7
  • 6
  • 6
  • 4

Stimmt. Aber Deutschland ist ja auch nicht gerade Entwicklungsland, was das Fremdsprachenlernen anbelangt. Es gibt eine Vielzahl von didaktisch hochwertigen Angeboten, und wir können uns die auch leisten.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Cosmic_AC

Meintes du das gerade ernst? Nicht alle Menschen in Deutschland haben die Zeit, das Geld oder die Möglichkeit einen VHS Kurs zu belegen. Mal davon abgesehen das dein Argument einen sehr anti-progressiven Charakter hat. Und unter uns gesagt: Englisch habe ich auch nicht in der Schule gelernt, das deutsche Schulsystem ist diesbezüglich oft einfach nur eine Blamage! Daher würde ich deinem Kommentar auch nicht wirklich zustimmen: Doch Deutschland ist was Fremdsprachenlernen angeht ein Entwicklungsland! Geh mal nach Holland und schau wie das da läuft. In den Niederlanden wars nie ein Problem für mich deutsche, englische oder holländische Papiere vorzulegen. Und jetzt vergleiche das dann mal hier mit den Bahnansagen oder einer Verwaltungskraft im Rathaus!

Vor 1 Jahr