https://www.duolingo.com/Samy1979

Babbel-Nutzer hier?

Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Gibt es Leute die neben Duolingo auch Babbel benutzen? Ich habe mich mal anstiften lassen das zu probieren. Der Start war ganz vielversprechend mit einem Dialog als Lückentext. Sehr schön, so etwas fehlt hier. Doch dann kommt es. Lauter einzelne Vokabeln soll man lernen. Nö wie langweilig. Erst Lesen und sprechen, später in Auswahl-Funktion und dann mit den exakt vorgebenen Buchstaben das Wort bilden. Nö so macht mir Sprachenlernen keinen Spaß. Ich hätte gerne 80 Euro im Jahr bezahlt aber so nicht. Für 80 Euro/Jahr Sprache erwarte ich schon etaws mehr. Aufgaben im Kontext und mehr Vokabeln das fehlt mir an Duolingo, aber einfach nur isolierte Vokabeln, pauken? Nein. Inzwischen gibt es das zwar auch bei Duolingo aber das macht nur einen kleinen Teil aus. Das meiste sind ganz Sätze. Wenn jetzt die Bots auch für die AndroidApp kommen wird Duolingo noch besser.

Ich habe übrigens auch mal Busuu angeschaut, das macht mir auch keinen Spaß. ich bin durchaus bereit auch für so ein Tool zu bezahlen. Nur sollte dann Sprachen lernen auch Spaß machen. Das macht es mir aber nur bei Duolingo.

Update: Also Babbel ist wirklich nichts für mich. Bussu genauso wenig. Lingvist finde ich genial. Jetzt habe ich noch ein Premium-Abo bei memrise abgeschlossen. Das ist zwar auch nicht das gelbe vom Ei. Aber nicht ganz schlecht. Die Audio-Aufnahmen sind sehr gut und das mit dem Videos in denen Muttersprachler sprechen ist wirklich gut. Auch wenn es einige kleine Fehler gibt (so wird "un film" in Lektion vier immer mit "den Film" übersetzt). Trotzdem für 23 Euro (Aktion halber Preis) finde ich das schon okay. Zumal alle Sprachen und offiziellen Kurse von Memrise dabei sind.

Vor 1 Jahr

14 Kommentare


https://www.duolingo.com/Aileme
Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 14
  • 13
  • 3

Zu Babbel kann ich nichts sagen, aber ich will zu den isolierten Vokabeln anmerken, dass das eigentlich nicht so gedacht ist und dass diese in Zukunft verschwinden sollen. Isolierte Vokabeln sind in den ersten paar Einheiten in Ordnung, danach nicht mehr. Das ist etwas für Karteikarten. Im neuen Baum werfe ich konsequent alle alleinstehenden Vokabeln raus und ersetze sie durch ganze Sätze, ich kann nur leider nichts dazu sagen, wann das bei Euch ankommen wird. Ich hoffe, dass der Baum noch in der ersten Hälfte des Jahres fertig wird, aber dann muss er erstmal durch die Tests kommen. Da wir ein eher kleiner Kurs sind, kann das Testen dauern und unter Umständen ist dann auch einfach auch das Testergebnis schlecht.

Ich denke, dass die DuoBots in etwa den Lückentexten entsprechen, im Moment gibt es die nur für ein mobile Plattform und nur für wenige Sprachen, Französisch ist aber dabei.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Vielen Dank für diese tolle Info. DuoBots gibt es nur für iOS. Nur deshalb schaffe ich mir ein Apple-Gerät an. Aber vielleicht gewinne ich mal eines.

Und vielen, vielen Dank für deine Arbeit :-) :-) Ich hatte mich mehrfach für Englisch-Deutsch beworben habe aber nie etwas gehört. Naja vermutlich sind es da genug Mitarbeiter.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Aileme
Aileme
Mod
  • 25
  • 25
  • 18
  • 17
  • 14
  • 13
  • 3

Die DuoBots sollen in der Zukunft auch auf den anderen Plattformen angeboten werden. Ich könnte mir vorstellen, dass das noch dieses Jahr passieren wird (Ich meine mich zu erinnern, dass das irgendwo von offizieller Seite aus so geäußert wurde).

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Thomas.Heiss
Thomas.Heiss
  • 24
  • 16
  • 10
  • 761

Welche Sprache? Ganz vom Anfang oder schon fortgeschritten?

Auf www.language101.com kannst Du bsw. ganze Phrasen lernen.

Die neuen offiziellen Memrise 1-7 Kurse: https://blog.memrise.com/2016/06/17/language-learning-for-the-rest-of-us/

Memrise Hacking Kurse: https://blog.memrise.com/2012/12/20/hacking-languages/

Lingvist www.lingvist.com wird öfters hier empfohlen, weil es nicht Wörter isoliert lehren soll.

Wörter vs. Sätze/Phrasen:
Siehe www.languagecourse.net Vocabulary trainer VT FAQ (erst eine Sprache auswählen, dann gibt es unterhalb vom Vokabel-Bild eine 7er Button-Leiste; Direkt-Verlinkung geht leider nicht)
Vergleich mit Babbel, DuoLingo, Busuu: http://www.languagecourse.net/mobile/comparison

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Französisch. Ich habe Fortgeschrittenen ausgewählt bin aber trotzdem bei Anfänger gelandet.

Danke für den Tipp mit Lingvist. Das gefällt mir ganz gut.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/MatthiasLucas36

Ich hatte mich auch mal an Babbel rangetraut, aber nach einem Monat direkt wieder gekündigt. Das zusammensetzen der Wörter war mega langweilig und ich hatte das Gefühl, als ging es nicht weiter. Immer nur Vokabeln lernen, obwohl man das schon wusste. Auf jedenfall nicht zu empfehlen, da gibt es bessere Alternativen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Danke. Was können Sie außer Dulingo noch empfehlen? Vingvist gefällt mir ganz gut. Sind zwar nur Vokabeln mit Lückentext aber immerhin ganz Sätze und es wird vorgelesen. Zudem mit 5000 Vokabel gar nicht so schlecht. Wenn ich die drauf habe bin schon mal ganz gut dran. :-) 5000 Vokabeln wären angeblich schon C1. Naja wenn ich das mit Französisch drauf habe bin ich gut :-) Kommt auch drauf an wie die Wörter bei Lingvist gezählt werden...

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Hannibal-Barkas
Hannibal-Barkas
  • 25
  • 25
  • 25
  • 19
  • 6
  • 5
  • 910

Ich bin seit etwa einem Jahr bei Babbel und finde es eigentlich nicht schlecht. Für ein paar Kröten werbefrei lernen (kleiner Seitenhieb auf die neueste "Erfindung" in der App) ist um Welten besser als VHS (die älteren werden das noch kennen ;-). Ich hatte den Eindruck, viel schneller zu brauchbaren Ergebnissen zu kommen als mit Duo (hab ich erst später entdeckt) und oder den Steinzeitmethoden Buch und CD. Früher gab es auch eine Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen.

Mir gefällt immer noch die Möglichkeit, bestimmte Themen gezielt anzugehen. Zugegeben, die Vokabellernerei ist gelegentlich etwas dröge und seine Spracherkennung ist verbesserungswürdig. Dafür ist die Aussprache viel besser als bei Duo, ein Thema, das mich beinahe zur Aufgabe bewegt hätte. Außerdem finde ich, dass Duo den Ansatz mit den Lingots bei Weitem nicht zu Ende gedacht hat. Nach den ersten hundert Lingots stellt man sich die Frage, was der Humbug soll, kann man doch nix damit anfangen ausser anhäufen. Wenn man jede Woche einen Test machen kann, dann wird das auch langweilig.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Ich habe keine Werbung in der App daher kann ich den Seitenhieb nicht verstehen. Ist wohl so ein A/B-Test. Ein Teil der User bekommt es, ein anderer nicht.

Ich habe mit Lingvist für mich eine gute Ergänzung von Duolingo und kostenlose Alternative zu Babbel gefunden. Die Aussprache ist m.E. sehr gut. Okay Französisch oder auch Spanisch geht nur von Englisch ist aber okay. Statt isolierter Vokabeln lernt man hier ganze Sätze. Manchmal gar ein kleiner Dialog (zwei Sätze). Es ist immer ein Lückentext, eine Vokabel fehlt. Auf Englisch steht sie da und auch weitere Angaben (Wortart etc.). Zudem die kompletten Konjugationstabellen bei Bedarf und die bei Bedarf Hilfen zur Grammatik. Völlig kostenlos und ohne Werbung. Finde ich super.

Und "CD" ist nicht unbedingt "Steinzeit" ich habe für Französisch einen guten Kurs gefunden. Allerdings keiner der bekannten Deutschen Verlage... Für mich ist isolierters Vokabelernen Steinzeit. Aber wenn du mit Babbel gute zurecht kommst ist es das richtige für dich..

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Hannibal-Barkas
Hannibal-Barkas
  • 25
  • 25
  • 25
  • 19
  • 6
  • 5
  • 910

Wie in vielen Dingen dürfte eine Mischung aus mehreren Methoden die individuellen Bedürfnisse am Besten befriedigen. Ich habe meine Probleme mit "hier kann man ganze Sätze üben", denn seit zwanzig Jahren geistert der Satz "le sac et la valise sont ici" untrennbar mit der französischen Sprache durch mein Hirn. Ganzer Satz, aber in der Regel unbrauchbar. Da sind mir die manchmal irren Kombis in Duolingo lieber, bei denen Elefanten Reis essen und man den Satzbau mit verschiedenen Worten vorgesetzt bekommt. Ein paar zusätzliche Erklärungen wären hilfreich (bei Babbel in den jeweiligen Grammatiklektionen integriert), aber sonst i.O.

Seit ein paar Wochen kommt bei mir (nur in der App, nicht über Browser) nach jeder Lektion eine Werbeeinblendung (z.B. Anwälte in NRW - ich wohne in BW) , die ich wegdrücken muss. Danach kommt der Hinweis, ich könne für € 10,99 monatlich Duo ohne Werbung nutzen und damit helfen, dass Duo weiterhin kostenlos zur Verfügung stehen kann. Wenn man mehr als das Minimalprogramm erledigen will ist das auf Dauer nervig.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Das mit der Werbung kann ich nachvollziehen. Ich mache sicherhaltshalber mal das Update der App nicht mit . 10,99 Euro halte ich auch für etwas viel für das Gebotene.

Das mit dem Sätzen sehe ich anders. Aber da gibt es ja auch kein richtig oder falsch. "Le sac et la valise sont ici" kann man ja durchaus mal brauchen. Wenn man in Urlaub geht oder so. Mehr noch man lernt das es "le sac" heißt und nicht etwa "la sac" und dass die Pluralform von "être" "sont" heißt. Und gleich ein paar Vokabeln auf einmal. Birkenbihl hat beim regulären Vokabeltraining krisisiert dass man Wortpaare lernt die man gar nie braucht. Oder wo braucht man die Katze-cat (Englisch) oder den Koffer-valise (Französisch). Da finde ich einen ganzen Satz egal wie unsinnig noch besser. Zumal: Wenn der Satz unsinnig ist bleibt er hängen. Ich habe viel der Französischen Grammatik durch die Sätze gelernt. Ja ich kenne inzwischen auch die Regeln. Aber ich habe die meiste Grammatik ohne die Regeln gelernt. Eben durch vernünftige Sätze. Das lernt man durch einzelne Worte nicht.

Und zum Schluss noch mal (weil hier gerne "Minus" gedrückt wird, statt zu argumentieren): Es geht mir hier nicht um "Ich habe recht", sondern um den Austausch von Meinungen und Erfahrungen. Deshalb habe ich bei obiger Meinung auf "+" gedrückt, obwohl sie nicht völlig mit der meinen übereinstimmt.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Hannibal-Barkas
Hannibal-Barkas
  • 25
  • 25
  • 25
  • 19
  • 6
  • 5
  • 910

Stimme ich voll zu. Es gibt kein "richtig" oder "falsch", nur ein "passt für mich", "kann ich wenig mit anfangen" und alle individuellen Zwischenstufen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Erika208627

Ich lerne sowohl mit Babbel als auch mit duolingo und Memrise und nehme an einem Konversationskurs der VHS unter der Leitung eines Muttersprachlers teil. Alles zusammen eine Supermischung . Jedes Angebot hat seine Vor- und Nachteile je nach Anspruch. Jeder lernt auch anders und mit anderen Schwerpunkten. Deshalb kann man keine allgemeingültigen Aussagen zu den verschiedenen Programmen machen. Jeder muss herausfinden, wo und vor allen Dingen wie er am besten lernen kann.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Samy1979
Samy1979
  • 25
  • 17
  • 1810

Memrise gefällt mir auch gut. Allerdings nur der offizielle Kurs. Dafür habe ich mir das Abo zum halben Preis (23 Euro/Jahr) gegönnt. Schon allein weil die anderen Kurse keine Audioausgabe haben. Das ist für mich als auditiver Lerner gar nichts...

Vor 1 Jahr
Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.