https://www.duolingo.com/MatthiasLucas36

Lernt man mit dieser App wirklich viel?

Hi Guys,

Hilft diese App wirklich, dass man Englisch so versteht, das man es für den privaten Gebrauch (Videospiele, Filme etc.) benutzen kann? Habe mich heute angemeldet, auch ne Stunde gelernt, aber irgendwie ist es zu leicht. Ja, kann daran liegen, das ich schon viel verstehe, durch englische Filme gucken, aber wird sie noch schwerer? Bin schon ewig aus der Schule raus und hatte vieles verlernt und hab mir für 2017 vorgenommen es fließend zu können.

Habe es mal mit Babbel ausprobiert, nur das hat mir nicht gefallen und kostet :D Duolingo ist cool aufgebaut und mit dem Erfahrungssystem macht es gleich mehr Spaß, nur es muss sich halt lohnen. Danke schon mal für eure Antworten ;)

Vor 1 Jahr

19 Kommentare


https://www.duolingo.com/iremn2

Ich stimme JA203 auf jeden fall zu! Fließendes Englisch lernst du wirklich nur, indem du Filme, serien etc. in dieser Sprache guckst. Es ist wirklich erst nützlich, wenn man eine Sprache neu elernen will, sie wie beispielsweise bei mir, da ich momentan in der Schule Spanisch lerne, aber ich finde, dass die Antwort möglichkeiten auch teilweise echt eingeschränkt sind. Ich habe eben just for fun einen türkischen "einstelltest" gemacht und da ich Muttersprachlerin bin, sollte ich ja eigentlich alles bestehen, aber teilweise wurden meine Antworten nicht akzeptiert, obwohl ich die wörtliche übersetzung hingeschrieben hab. Alsoo ich hab halt türkisch-englisch gemacht und "selam" was ja eigentlich "grüße" heisst, was ich dann auch mit "greetings" übersetzt hab, akzeptieren die hie nur als "hi" und meine antwort sei angeblich falsch. Also wie du siehst, ist diese App fürs fließende Sprechen ein wenig ungeeignet. Ich kann dir, wie schon oben erwähnt, nur empfehlen sachen auf englisch zu lesen und zu schauen. Hab da auch vor 5 Jahren (also mit 13!!!) angefangen ne serie regelmäßig zu schauen (die übrigens diesen monat endlich nach 8 staffeln beendet wurde) jedenfalls beherrche ich die sprache fließend und schaue seitdem nur noch englische Serien/Filme und lese auch nur noch englische bücher, inklusive Klassikern.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/liena236114

für mich ist diese app eigentlich gut . da ich englisch lernen möchte bin ja schon 60 jahre aber ich habe bemerkt das man heut zu tage ohne englisch aufgeschmissen ist . wir waren in England und nun wollen wir auch nach Schottland und ohne englisch kommt man da nicht weiter ich hoffe ich kann das hier lernen liebe grüsse Lina

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Karatefan
Karatefan
  • 25
  • 25
  • 25
  • 21
  • 13
  • 3
  • 3
  • 2
  • 16

Ich benutze meist eher die Webversion von Duolingo, die ist schwieriger als die Appversion. Du kannst auch Fähigkeiten freitesten, dann brauchst du nicht alle Anfängerübungen durchzuhecheln, habe ich auch so gemacht. Wenn du den Englisch-Baum durchhast, könntest du den "reverse tree" angehen, also Deutsch von Englisch aus. Insgesamt ist es ganz nett, weil man einige neue Redewendungen lernt (ich kann fließend Englisch und trotzdem waren ein paar neue Sachen dabei). Ansonsten kann ich noch Memrise empfehlen, ist auch kostenlos in der Basisversion. Bei Memrise nutze ich lieber die App. ;)

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Evelyne775817
Evelyne775817
  • 17
  • 17
  • 13
  • 9
  • 6
  • 6
  • 5
  • 5

Ich bin aus diesem System raus. Auch ich habe Babbel probiert, ist abr 100 Mal besser als Duolingo. Du kommst nicht weiter, wenn du den Baum fertig hast, fängt das System von vorne an. Ich habe in Englisch Level 16 erreicht und nun fängt es wieder bei Level 3 und 4 an. Keine Ahnung warum. Ich bin nicht interessiert vom "Gymnasium" in den "Kindergarten" abzusteigen. Momentan arbeite ich mit Busuu, das zwar auch etwas kostet, aber es ist wesentlich besser, da du selbst Übungen, die vorgeschrieben sind, zu beantworten und die Community die Fehler aufzeigt und manchmal auch erklärt.

Vor 3 Monaten

https://www.duolingo.com/J4203
J4203
  • 13
  • 12
  • 11
  • 9

doulingo ist eher nützlich zum Erlernen einer neuen Sprache, d.h. Verständnis der Grammatik und Aufbau eines Grundvokabulars.

Wenn du schon über diesen Punkt hinaus bist wird dir die weitere Nutzung der App zu einfach erscheinen und du wirst kaum noch effektiv damit lernen können. Vor allem fließend sprechen zu lernen ist etwas, worauf die App nicht wirklich ausgelegt ist.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Tobi965109

Ich verwende Duolingo eigentlich um Französisch als neue Sprache zu lernen. Dabei hab ich mich auch für Englisch angemeldet, um es etwas aufzufrischen. Ich denke es geht mir dabei ähnlich wie dir. Du kannst ja vieles einfach "freitesten" wenn es dir normal zu leicht ist. Ich bin nun mit dem Baum durch und und hatte Spaß, da man natürlich schnell Fortschritte macht, wenn man eine Sprache schon kann. So richtig viel hat es mir vermutlich nicht gebracht, aber einige Dinge konnte ich schon lernen. Auf jeden Fall hat man dabei Spaß und das finde ich das Wichtigste, vor allem wenn man eine Sprache nur privat verwenden will.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/CelineHage2

ja das kann man..ich bin nur hierdrauf weil mein englischlehrer mich angemeldet hat aber mir hilft es und ich bin 13..

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/ferdicleo

dafür gibt es ein paar Lingots

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/DerVani

Die App ist sehr gut für Anfänger, die eine Sprache erlernen möchten. Sie ist durchaus nützlich beim spielerischem Lernen, wodurch man sich ein bestimmtes Grundvokabular aneignet, jedoch ist es für Fortgeschrittene, die bereits über sehr gute Englischkenntnisse verfügen, weniger von Vorteil, da ab einem bestimmten Punkt das Kommunizieren von großer Wichtigkeit ist, sprich Texte verfassen und diese vielleicht von einer einglischsprachigen Community korrigieren lassen, und eben das Sprechen mit Muttersprachlern.

Wie bereits erwähnt für Anfänger ist die App sehr gut zu gebrauchen.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/John-UY

naja, es kommt darauf an wie viel du machst. Egal ob Du mit Duolingo lernst, oder einer anderen App/ System. Ich finde es ganz gut, da Du alles dabei hast, Vokabeln, Grammatik, Satzbau,

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/CMPUNK2005

Also ich benutze die App wirklich sehr viel ich lerne mit ihr Englisch und Spanisch

Adios and have a nice day

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Musico66
Musico66
  • 14
  • 12
  • 5
  • 4

Hallo Matthias, deine Anfrage ist zwar schon länger her, aber vielleicht hilft dir dieser Tipp trotzdem. Man kann vor dem Starten einer 10xpEinheit in dem kleinen Startfenster ein rundes Schlüsselsymbol drücken. Dann kann kannst du mit einem Aufgabendurchgang ein ganzes Level weitergehen.

Vor 2 Wochen

https://www.duolingo.com/ChrisW.Kin

Nope. Ich lebe in den USA, habe keinen Atkzent und spreche fliesend. Keiner weis wo ich her komme. Hab den Placement test hier gemacht und viele Fehler endteckt in der Uebersetzung. Level 9 macht mich laut dieser Seite nicht fliesend. Ich wuerde anderes behaupten. Ich habe English fliesend gelernt mit meiner jetztigen Frau die mir damals ueber Skype geholfen hat. Sie ist Amerikanerin. Wenn du wirklich English lernen willst such dir einen Partner in den USA mit dem du dich austauschen kannst. Spreche und denke in English den ganzen Tag. Schaue nur Englische Filme u. Serien. Habe konversationen mit dir selbst und erfinde ein Thema ueber das du reden kannst mit dir selbst. Schreibe auf was du nicht uebersetzen konntest oder was du wissen willst und frage in einem forum. I kann wordreference.com empfehlen. Alle sehr hilfreich dort.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Airport1.de
Airport1.de
  • 16
  • 13
  • 13
  • 12
  • 9
  • 3
  • 2
  • 2

Wenn Du hier zB einen beliebigen Sprachbaum durchgearbeitet hast und nur hier gelernt hast, ist es zwar moeglich sich zu verstaendigen. Aber der hier vermittelte Sprachwortschatz ist dann doch zu limitiert, um bspw. bei einer Serie, die nicht nur den BILD-Wortschatz benutzt, mitzuhalten und alles sofort zu verstehen. Manches ergibt sich aus dem Kontext. Vom grammatikalischen Aufbau einer Sprache kann Dir Duolingo helfen, wobei man tw. Erklaerungen vermisst. Doch allein von den Vokabeln her reicht Duolingo alleine nicht aus. Machen wir doch mal den Test, ohne Spicken, wer versteht das Folgende:

to puke a pile of cotton; to appeal an emotional conviction; agonizing images; overturn the verdict; I have a glimpse; all for the naught.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/CMPUNK2005

Definitiv also ich lerne hier viel

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/MatthiasLucas36

Danke für euere netten Kommentare, benutze ich die App halt zum Spaß :) Schaue ich meine Filme weiter. Im Moment "Jurassic Park" in Englisch, der hat es in sich. Hab schon oft gehört, das Serien und Filme da wirksamer sind, aber TWD in Englisch? Das ist mehr für Vollprofis :D

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/InuzukaShino
InuzukaShino
  • 25
  • 17
  • 14
  • 13
  • 13
  • 6
  • 792

Die Beiträge vorher haben ja schon aufgezeigt, wofür Duolingo gut ist und wofür nicht.

Das Hörverständnis versuche ich über das Hören von Sprachpodcasts, wie z. B. japanesepod101.com (gibt´s auch für viele weitere Sprachen), Videoclips, Serien und Filme zu schulen.

Für Japanisch gibt es einige interessante Horrorserien, wovon es viele, viele Clips im Internet gibt - das hatte mir unheimlich viel Spaß gemacht. Und jetzt nicht lachen: Um Japanisch verstehen zu lernen, hatte ich mir sogenannte "Heimdramen" (ho-mu dorama) angesehen, vergleichbar wahrscheinlich mit Sendungen wie der Lindenstraße oder so. So etwas gibt es inzwischen wohl in vielen Sprachen/Ländern. In diesen Serien - so uninteressant sie für mich oft sein mögen - wird aber ziemlich alltägliches gesprochen, so wie man in Familien, auf der Straße, unter Freunden, unter Kollegen etc. spricht. Die Geschichten sind sozusagen "aus dem Leben geschrieben", wodurch sie meines Erachtens nahezu ideal dafür sind, das Hörverständnis zu schulen. Aber letztendlich ist es wohl immer erfolgversprechend(er), wenn man sich Themen sucht, die einen interessieren.

Gleichzeitig mit dem Hörverständnis steigert sich meiner Erfahrung nach auch das Sprechvermögen. Letzteres trainiere ich dann durch das Schreiben eines Tagebuches und kleinerer Aufsätze und natürlich durch den Kontakt mit Muttersprachlern (Sprachtandem). Besonders letzteres halte ich für sehr wichtig.

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/MatthiasLucas36

Das sind auf jedenfall gute Tipps und das mit Japanisch werde ich wenn ich mit Englisch fertig bin auch angehen. Da gibt es nämlich so eine japanische Spieleserie (Yakuza) die ich unbedingt in Japanisch spielen will, weil es sich richtig gut anhört. Ich höre auch sehr gerne Japanisch, weil sie so gut schimpfen können :D

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/MultiLinguAlex
MultiLinguAlex
  • 25
  • 25
  • 17
  • 13
  • 10
  • 6
  • 5
  • 5
  • 4
  • 2
  • 2
  • 2

The Walking Dead ist wirklich eine Herausforderung, weil dort sehr viel genuschelt wird und teilweise mit einem starken Slang gesprochen wird. Rick versteht man z. B. gut, weil er Brite ist. Zwar spricht er amerikanisches Englisch in der Serie, aber eben nicht so slangbehaftet und er nuschelt nicht. Aber bei Shane oder gerade Daryl ist es eine Herausforderung und vielleicht zu schwierig, wenn man noch nicht fließend Englisch spricht. Aber lass dich davon nicht ablenken, denn man wird nach der Zeit immer besser.

Vor 1 Jahr
Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.

Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.