"Lechatmangesanourriture."

Übersetzung:Die Katze frisst ihr Futter.

Vor 4 Jahren

12 Kommentare


https://www.duolingo.com/Anne-Sophie95

Essen wäre hier auch angebracht, da es höflicher ist.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/johaquila
johaquila
  • 16
  • 16
  • 15
  • 15
  • 14
  • 14
  • 12
  • 10
  • 8

Einfach als Variante melden.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/CharlotteC.
CharlotteC.
  • 20
  • 19
  • 16
  • 6
  • 2
  • 185

Nein, bei Tieren heißt es im Deutschen: Fressen, fressen.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/johaquila
johaquila
  • 16
  • 16
  • 15
  • 15
  • 14
  • 14
  • 12
  • 10
  • 8

Nein, das ist nicht obligatorisch. Fressen steht für eine unkultivierte Art, zu essen. Essen ist der neutrale Ausdruck. Deshalb benutzen Tierbesitzer häufig das Wort essen für ihre tierischen Mitbewohner. Und das ganz besonders bei Katzen, die das Essen ja in vielen Fällen nicht herunterschlingen, sondern genüsslich verspeisen.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/CharlotteC.
CharlotteC.
  • 20
  • 19
  • 16
  • 6
  • 2
  • 185

Ja, in diesem Fall kannst Du "fressen" beim Menschen verwenden (fressen und analog saufen) - gerade weil es bei Tieren verwendet wird. Essen verwendet man nicht (!!!) bei Tieren. Aber Tierbesitzer sind vielleicht ein Fall für sich, die bezeichnen sich sogar manchmal als Papi oder Mami ihres Tieres ("Wasti, komm her zu Papi!").

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/johaquila
johaquila
  • 16
  • 16
  • 15
  • 15
  • 14
  • 14
  • 12
  • 10
  • 8

Schnelle Google-Suchen nach Sätzen wie "Was [fr]essen Fische" zeigen ganz deutlich, dass auch bei Tieren im Deutschen sehr häufig das Verb essen verwendet wird. Bestimmte Tierarten wie Raubtiere, Schweine oder Wiederkäuer "fressen" praktisch immer. Andere, wie Fische oder typische Haustier "essen" dagegen sehr häufig. Wenn das die Gemeinschaft der deutschen Muttersprachler so handhabt, kann es nicht falsch.

Es ist auch etymologisch gesehen nicht überraschend, dass essen so allgemein verwendet werden kann. Bevor im Althochdeutschen fressen als ver-essen gebildet wurde, gab es das Wort ja noch nicht einmal, so dass also essen wie heute noch in den meisten anderen Sprachen für Mensch und Tier gleichermaßen verwendet wurde. So ein Sprachgebrauch verschwindet normalerweise nicht so eben mal in ein paar Jahrhunderten.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/johaquila
johaquila
  • 16
  • 16
  • 15
  • 15
  • 14
  • 14
  • 12
  • 10
  • 8

Irgendwie muss es ja zu Stande kommen, dass Google 47000 Treffer für "Was essen Fische" liefert, aber nur 681 für "Was fressen Fische". Das ist ein relativ objektiver Test. Bei Hunden, Katzen und Affen geht das Resultat in dieselbe Richtung, wenn auch nicht so extrem. Bei Kühen, Löwen, Ameisen und vor allem bei Wölfen überwiegt dagegen eindeutig "fressen". Und bei Elefanten und Kamelen sind beide Wörter ungefähr gleich häufig vertreten.

Die kompromisslose Behauptung, essen sei auf Tiere gar nicht oder nur zur Betonung der Analogie zu menschlichem Essen anwendbar, scheint mir damit offensichtlich nicht haltbar zu sein. Sie wird auch nicht von der Definition im Online-Duden gestützt, der bei dem Wort keine Einschränkung auf Menschen angibt, während er bei fressen die Einschränkung auf Tiere nicht verschweigt.

Wenn einzelne Deutsch Sprechende es für sich schaffen, diese Verwendungen entweder nicht wahrzunehmen oder sich in jedem einzelnen Fall einzureden, dass es sich um einen Fehler handelt, dann handelt es sich schlicht um ein unvollkommenes Verständnis der Sprache, wie es auch bei Muttersprachlern immer wieder vorkommt.

PS: Durch die Arbeit "Essen oder fressen? Eine Fallstudie zum Verhältnis von Korpusdaten und Intuition in der lexikalischen Semantik" von Klaas Willems (2011) wird das wahrscheinlich abschließend geklärt. Leider habe ich keinen kostenlosen Zugriff darauf.

Vor 4 Jahren

https://www.duolingo.com/sylvanalid

Genau, bin ganz deiner Meinung

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/MatsHH81

Wenn es "sa nourriture" heißt, dann handelt es sich doch ganz offensichtlich um ein weibliches Tier (da es ansonsten ja "son nourriture" heißen müsste).

Wenn es also ein weibliches Tier ist, dann müsste es doch "La chatte" heißen und nicht "Le chat", oder?

Und auch wenn es sich im vorliegenden Fall bei "Le chat" um die geschlechtslose Bezeichnung für das Katzentier handelt (wie ja auch im Deutschen "Katze", sowohl als geschlechtslose Bezeichnung für "Katze", als auch "Kater" verwendet werden kann (analog zu "Hund")), müsste es doch dennoch "son nourriture" heißen, weil "chat" ja nun mal maskulin ("le") ist.

Oder wie?

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/johaquila
johaquila
  • 16
  • 16
  • 15
  • 15
  • 14
  • 14
  • 12
  • 10
  • 8

Nein. Der Fehler ist schon im ersten Satz. Die Wahl zwischen son und sa erfolgt nach dem Genus von nourriture.

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/MatsHH81

Ach so, alles klar, danke... ich gerate dabei leider immer noch durcheinander

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/johaquila
johaquila
  • 16
  • 16
  • 15
  • 15
  • 14
  • 14
  • 12
  • 10
  • 8

Eigentlich gar nicht so schwer: son = sein, sa = seine. Da sieht man richtig die Verwandtschaft. Der Trick ist nur, dass dieselben Formen auch bei Besitzerinnen benutzt werden, d.h. auch son = ihr, sa = ihre.

Vor 1 Monat
Lerne Französisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.