Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/MP-87

Ab wann --> Ausgangssprache wechseln ?!!

MP-87
  • 13
  • 11
  • 5

Hey Ho :) Ab wann ist es sinnvoll die Ausgangssprache zu wechseln um bei den Übungen gleich 2 Sprachen auf einmal zu lernen/üben ( und dadurch Zeit zu sparen? ) ? In meinem Fall lerne ich gerade D->Französisch und möchte dann vom Französisch -> Englisch lernen... Habt ihr Erfahrungen gemacht ab wann dies Sinn macht?

LG

Vor 11 Monaten

10 Kommentare


https://www.duolingo.com/dschaeson2302

Am besten solltest du erst einen Sprachbaum abschließen, falls du nicht genug Zeit hast.

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/MP-87
MP-87
  • 13
  • 11
  • 5

Meinst du ja? dachte so könnte man ja 2 Sprachen auf einmal üben...weiss nur nicht genau ab wann, also ab Level 10 schon oder erst später^^

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/dschaeson2302

Meiner Erfahrung nach habe ich zuerst den deutschen Sprachbaum für Englische absolviert. Danach mache ich den umgekehrten Kurs. Vielleicht lerne ich eine andere Sprache, nachdem ich den abgeschlossen habe.

Es fällt mir schwer, wenn ich mehr als eine Sprache auf einmal lerne. Deshalb empfehle ich dir meine Strategie.

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/Strandfloh
Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 990

@Dschaeson
Ich weiß nichts über die Vorkenntnisse von MP-87.
Es ist jedoch so, dass praktisch jeder in Deutschland in der Schule Englisch lernt (wie viel davon hängen bleibt, ist eine andere Sache). Sehr viele lernen auch eine zweite Sprache, oft Französisch. Daher fangen viele hier nicht von Null an.

@MP-87
Solange du uns nicht verrätst, welche Vorkenntnisse du hast, können wir dir keine Empfehlung geben.
Generell würde ich empfehlen, zunächst die Bäume von der Muttersprache aus zu absolvieren. Wenn man so gut ist, dass man von einer Fremdsprache aus starten kann, braucht man den "normalen" Baum eigentlich gar nicht erst zu absolvieren.

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/Strandfloh
Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 990

Das wäre vielleicht noch sinnvoll, wenn die Kurse nahezu identisch aufgebaut wären, aber das sind sie absolut nicht.

Ich behaupte mal, dass ich ganz passable Englisch-Kenntnisse habe, jedenfalls passiv, und dennoch ist nicht immer einfach, Norwegisch zu lernen (diese Sprache gibt es zur Zeit nur von Englisch aus, ich habe also keine Wahl, wenn ich sie bei Duolingo lernen möchte).

Insofern kann ich Dschaeson nur beipflichten.
Du kannst es aber auch einfach ausprobieren. Du wirst schnell sehen, ob es dir hilft oder nicht. Schließlich kannst du hier so viele Kurse machen, wie du möchtest :-).

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/Rotraud1
Rotraud1
  • 25
  • 25
  • 25
  • 61

Hallo ! Vor dieser Frage stand ich anfangs auch , englisch oder französisch ?! Oder beides!? Und weil ich von der Schule einst - noch Vorkenntnisse und Grundlagen mitbrachte, wie viele duolingo User , habe ich damals einfach beide Sprachen zugleich in duolingo App angefangen . In Sprachen sind ja oft etliche Begriffe und Wörter verwandt oder fast gleich - das macht das lernen leichter . Anfangs hatte ich beim Umschalten von der einen in die andere Sprache etwas Probleme, inzwischen bin ich schnell wieder in jeder Sprache drin. Es hat auch seinen Reiz, zu wechseln, du musst dich immer wieder auf die andere Sprache einstellen und konzentrieren . Mal hast du bei englisch mehr Punkte (XP) - dann ist wieder im französisch Kurs , auch ein kleiner interner Wettkampf! lernen tust du beides! Inzwischen habe ich auf diese Weise gute Grundlagen erarbeitet , Levels erreicht und es kommen immer Wörter dazu- bis jetzt in englisch über 2000 Wörter und im französischkurs bis dato fast 2800 Wörter- es lohnt sich , weiterzumachen! Und die % erhöhen sich auch nach und nach so zwischen 70 und 77% - obwohl die % nicht so im Vordergrund stehen - sie geben eine ungefähre Richtung an, w o du etwa stehst! Üben und wiederholen ist wichtig - mit der Zeit geht's auch immer schneller mit dem übersetzen . Und ergänzend dazu kann ich die vielen Anregungen und Links von erfahrenen Usern in diesem diskussions Channel nutzen ! Also: wenn du in der Sprache gew. Vorkenntnisse hast, kannst du beides gemeinsam machen und immer wieder wechseln. Sonst, wie Dschäson ja auch schreibt, erst in einer Sprache Fuß fassen - und sich dann auf eine weitere konzentrieren ! Wie du dich entscheidest, versuche es einfach mal. Viel Erfolg und Spaß dir weiter beim Lernen der beiden Sprachen! Good luck , bonne Chance , Salut und bye!

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/MP-87
MP-87
  • 13
  • 11
  • 5

Vielen Dank :) ich habe als Kleinkind mal in Paris gelebt und konnte die Sprache innerhalb von 3 Monaten sprechen, dies ist allerdings leider 26 Jahre her^^ aber sie kommt sehr schnell zurück merke ich...ist wohl doch noch einiges gespeichert...und En, naja nur aus der Schule ein wenig.

Mein Problem: von Frz.-> D verstehe ich sehr gut und kann so gut wie fast alles übersetzen :) aber andersherum von D-> Frz. fallen mir manchmal die einfachsten Wörter nicht ein... kann man da iwas machen? :D PS: habe gestern einfach mal probiert Frz-> En und bin schon Level 4, ging richtig schnell...aber echt eine grosse Umstellung.

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/Rotraud1
Rotraud1
  • 25
  • 25
  • 25
  • 61

Ja super ,!! hallo, ich bin's nochmal! Ich möchte dir weiter Mut machen zum auffrischen und weiterlernen für beide Sprachen ! Ja, meine eigene Schulerfahrung liegt noch viiiel länger zutück, so ungefähr sechzig Jahre ! Ich hatte 6 Jahre englisch und 4 Jahre französisch- Unterricht - nicht eben viel, aber als Kind lernt man das rel. rasch - aber mir lagen Sprachen - auch mit der jeweiligen Grammatik hatte ich nie Probleme. Von daher kam ich überraschend schnell nach soo langer Zeit wieder in die Sprachen herein dank dem gewählten duolingo - Sprachkurs !
Wie gesagt , je mehr du übst, wiederholst , auch wenn man es manchmal langweilig , lästig und öde findet, immer dasselbe zu wiederholen- es geht immer besser und schneller - und Lob kommt ja auch beim arbeiten jetzt zwischendurch von der Grünen Duolingo- Eule-weitere Möglichkeiten zum Vertiefen über Anregungen und Links hier im Diskussionschannel nutzt, es wird dich weiterbringen - und Spaß machen ! Na dann-weiter so! Salut!

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/Strandfloh
Strandfloh
  • 25
  • 25
  • 13
  • 11
  • 990

Wenn du eher bei De -> Frz Probleme hast, wäre eventuell der Umkehrkurs eine gute Möglichkeit für dich, also Deutsch von Französisch aus "lernen", da man bei Duo gerade anfangs vorwiegend von der zu lernenden Sprache aus in die Ausgangssprache übersetzt. Den Ton sollte man dann allerdings abstellen :-).

Vor 11 Monaten

https://www.duolingo.com/2.Tim
2.Tim
  • 25
  • 22
  • 6
  • 2
  • 1418

Also, ich hab so ungefähr mitten im Baum D>Englisch angefangen Englisch -> Spanisch zu lernen. Hab allerdings im Englischen gute Grundkenntnisse gehabt und in Spanisch auch nicht bei Null angefangen. Während der Englischbaum schon lange fertig ist und ich ihn trotzdem immer wieder wiederhole, habe ich im Spanischen noch ein gutes Stück vor mir. Doch HIER lerne ich nicht nur Spanisch, sondern eben auch Englisch, weil die Ausdrucksweise als Muttersprache eben doch anders ist! Oft muss ich bei der Ausdrucksweise für Englisch üben, nicht für Spanisch ;-).
Ich finde es sehr sinnvoll für mich und wünsche auch so gute Erfahrungen!

Vor 11 Monaten