https://www.duolingo.com/Walterchen4

bräuchte etwas Anleitung

Ich bin nun ca 70 Tage mit dem englisch beschäftigt. Den ganzen Firlefanz mit Motivation benötige ich nicht. (selbstmotivator) Ich finde das Programm super. Kopfzerbrechen macht mir jedoch dass ich zumeist keine Ahnung davon habe um was es geht wenn ich eine neue Lektion, bzw. eine neues Thema beginne. Dazu muss ich sagen dass ich keine Ahnung von der Fremdsprache englisch habe. Mitunter bekomme ich sogar Kopfschmerzen weil ich zwar ahne was die richtigen antworten sind aber ich weiß oft nicht warum die Engländer die Sprache so ganz neben der Logik aufgebaut haben. So ein kurzer Einführungsgedanke, wie "In der nächsten Lektion lernen wir warum bei Verben das "S" mit muss.
So etwas würde mir sehr helfen. Oder gibt es so etwas und ich habe es nur noch nicht gefunden???? Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit. Übrigens wollte ich den Engländern da nicht etwas in die Schuhe schieben für was sie nichts könne. Denn die Sprachverwirrung hat zur Zeit des Turmbau von Babel stattgefunden. Gruß vom Walterchen

Vor 5 Monaten

21 Kommentare


https://www.duolingo.com/Hannibal-Barkas
Hannibal-Barkas
  • 25
  • 25
  • 25
  • 17
  • 5
  • 5
  • 847

Viele Lektionen, Skills genannt, haben seit Neuestem eine Glühbirne neben der Anzahl der Unterlektionen. Darauf geklickt sollten Tips und Hinweise erscheinen, die Hilfestellung zu Grammatik und Satzbau geben. Das gab es früher auch, war aber anders eingebunden.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Danke, ich werde dann mal auf die Suche gehen.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Semeltin
Semeltin
  • 19
  • 18
  • 18
  • 17
  • 16
  • 11
  • 11
  • 9
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 3
  • 2

Habe ich schon unten gepostet, aber da es echt nur so wenige Lektionen mit der Glühbirne gibt, hier noch einmal:
https://www.duolingo.eu/Walterchen4/progress

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Also das Sache mit den Glühbirnen ist wirklich gut. Super wäre es sich die Infos ausdrucken zu können. Geht das irgendwie? Gruß Walterchen

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Semeltin
Semeltin
  • 19
  • 18
  • 18
  • 17
  • 16
  • 11
  • 11
  • 9
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 3
  • 2

Kopier die Infos in ein Word-Dokument und druck sie aus oder verwende die browsereigene Druckfunktion.

Übrigens sind deine Antworten auf Posts sehr freundlich. Das ist nett.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Hallo Semeltin, das war jetzt für mich ein Höhepunkt und ich bin wieder verärgert über mich selbst weil ich erst gar nicht versucht habe das in Word zu übernehmen. Leider gibt es für die angefangenen Lektionen nur zwei solcher Hinweis. Mit den von vielen zur Verfügung gestellten Links werde ich mir wohl so nach und nach eigenes Büchlein herstellen. Denn zum Nachlesen ist mir der ausgedruckte Gedanke hilfreicher.

Und zur Freundlichkeit möchte ich einfach den Paulus von Tarsus zitieren: Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Steuereinnehmer dasselbe? 47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr da Besonderes? Handeln nicht auch die Leute von den Nationen ebenso? Freundlichkeit macht macht das Leben einfacher. Der Satz ist von mir. Nochmals Danke Gruß Walterchen

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Geomethrie
Geomethrie
  • 25
  • 20
  • 19
  • 17
  • 12
  • 636

Hier habe ich dir den Link einer recht einfachen Grammatik rausgesucht: https://english.lingolia.com/de/.
Duolingo ist eher geeignet für Menschen, die bereits eine Fremdsprache gelernt haben. Ist Englisch deine erste Fremdsprache? Dann solltest du mit dir Geduld haben :-).
Die Übersetzung der einzelnen Wörter findest du, wenn du auf die gestrichelte Linie klickst.
Die Skills (das sind die Kugeln, Scheiben, Kreise, ...) haben ja bestimmte Titel. Daran kannst du schon ungefähr ablesen, was kommt. "Orte" - neue Hauptwörter, "Adjektive" - klar :-), "Präsens" - Verben im Präsens (Gegenwart) usw.
Mach dir bloß keinen Stress, Kopfschmerzen sind keine gute Voraussetzung. Englisch ist nicht so sehr neben der Logik wie du denkst, nur eben anders als Deutsch :-). Am besten schaust du dir die Grammatik an. Der Satzaufbau ist z.B. sehr fest vorgegeben, anders als im Deutschen, die Beugung der Verben ist recht einfach. Also nur Mut, das wird schon :-).
Und manchmal einfach irgendetwas schreiben und du schaust dir die Musterlösung an. Die findest du auch, wenn du die Diskussion des Satzes anklickst. Dort haben auch meist schon viele User Fragen gestellt und du findest sicher auch dort gute Antworten.
Viel Spaß und mit der Zeit wird es immer einfacher :-).

Edit: Der Tipp von Hannibal-Barkas ist sehr gut!

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Danke für die Tipps. Englisch ist meine zweite Fremdsprache. Muttersprachlich, bayerisch, erste Fremdsprache, Schriftdeutsch, leidlich. Geduld habe ich, Das mit der gestrichelten Linie habe ich schon mitbekommen. Die Vorschläge sind manchmal nicht ganz so präzise. Die Hinweise auf den Skills sind zwar vorhanden aber für einen der bayrschisch spricht eher auch als Fremdsprache zu sehen. Bei uns in der Schule hiesen die Tun_Wörter, Eigenschaftswörter und so. Nix mit lateinischen Ausdrücken. Den Link finde ich gut. Und der Tipp mit den Mustererkennung das habe ich schon versucht. Passt ganz gut. Nur ist es dann oft wie Rätselraten. Und das es mit der Zeit besser wird hoffe ich doch sehr . Ich rechne hier mit Jahren und nicht mit Monaten. Danke Gruß Walterchen

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/npLam
npLam
  • 25
  • 25
  • 25
  • 14
  • 10

"warum die Engländer die Sprache so ganz neben der Logik aufgebaut haben."

Sehr amüsant :)

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Ich habe mich gefreut als ich bemerkte, dass es im Englischen ähnlich zugeht wie im Deutschen. Z.B. Ich habe eine Satz gelesen, der wie im Deutschen aufgebaut ist. "Wann" etwas stattgefunden hat steht am Anfang des Satzes. z.B Gestern habe ich.... Später habe ich dann gesehen, dass es aber auch Sätze gibt bei denn das "wann" am Ende steht. Das empfinde ich als unlogisch. Denn entweder gehört es an den Anfang oder an das Ende eines Satzes. Natürlich ist es amüsant, war aber auch nicht so ganz ernst gemeint. Denn das man einer neuen Sprache nicht alleine mit logik beikommen kann ist mir schon aufgefallen. Walterchen

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Semeltin
Semeltin
  • 19
  • 18
  • 18
  • 17
  • 16
  • 11
  • 11
  • 9
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 3
  • 2

Dem Englischen mangelt es zum Teil natürlich an Logik und dem Deutschen auch, wenn man unregelmäßige Formen betrachtet.
Ich weiß zwar nicht, was du damit meinst, dass das "Wann" am Ende des Satzes steht. Since when? fällt mir ein, aber das ist kein ganzer Satz und ergibt nur Sinn, wenn man gedanklich etwas ergänzt: since when [does that apply]? und schon steht das wann nicht mehr am Ende.
Kannst du da mal ein Beispiel nennen? Aber wenn du so eine Wortstellung unlogisch findest, dann solltest du daran denken, dass das Deutsche seine eigenen Wortstellungsschwierigkeiten bietet. Zum Beispiel gibt es keinen für einen Engländer offensichtlichen Grund, warum wir im Deutschen das Verb an so unterschiedliche Stellen im Satz setzen. Die Engländer können genauso gut sagen: "Denn entweder gehört es an den Anfang, ans Ende oder an die zweite Stelle im Satz." Tatsächlich sind wir im Deutschen dazu gezwungen die Position des Verbs zu wechseln.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/npLam
npLam
  • 25
  • 25
  • 25
  • 14
  • 10

Aber, wenn eine Sprache völlig logisch wäre, würden wir nur "Google Translate" brauchen. Und das wäre kein Spaß.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/gSY55q97
gSY55q97
  • 25
  • 25
  • 424

Hallo Walterchen, vielleicht hilft dir bezüglich des "s" bei Verben diese kleine Eselsbrücke:

he/she/it das "s" muss mit (he eats, she eats, it eats)

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Den Satz habe ich schon mal gehört. Was mich nervt ist die Frage:" Warum das so ist".

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/gSY55q97
gSY55q97
  • 25
  • 25
  • 424

Verben werden ja nicht nur im Englischen konjugiert. Es dient der Unterscheidung, eine Sprache würde sonst nicht funktionieren.

Aber warum wir im Deutschen "er isst" oder im Englischen "he eats" sagen... Ich bin kein Sprachwissenschaftler und kann dir zu der Entstehung nichts sagen.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Semeltin
Semeltin
  • 19
  • 18
  • 18
  • 17
  • 16
  • 11
  • 11
  • 9
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 3
  • 2

Insofern hast du Recht: die Frage nervt. ;)

Da kann man genauso gut fragen, warum bei deutschen Verben das -t mit muss: Er sag, er spiel gerne Schach bevor er zur Schule geh.
Oder warum muss das -en mit? Geh wir morgen ins Kino, um einen Film zu schau? :D

Das Englische hatte früher ähnliche Formen wie das Deutsche, zum Beispiel: haven: ich have, þu hast, we haven; singen: ich singe, þu singest, we singen. Doch die wurden zum Teil vereinheitlicht (mit der Ausnahme von -s bei he/she/it) und das Du mit seinen Formen þu hast, þu singest ist ausgestorben und wurde durch das höfliche Euch ersetzt: you (ähnlich wie im Holländischen).

Deine Frage ist trotzdem nicht schlecht: :) Zur Antwort: Das liegt daran, dass das Englische und das Deutsche flektierende Sprachen sind, wobei das Englische sich schon weit davon weg entwickelt hat. Flektierende Sprachen funktionieren dadurch, dass man an besonderen grammatischen Formen erkennt, worauf sich was im Satz bezieht. Diese Formen können sehr "unlogisch" sein (agglutinierende Sprachen hingegen kennen praktisch keine unregelmäßigen Verben). Dieser unlogische Faktor ist sehr fest in unsere Sprachen integriert, weil sie (wie die meisten Sprachen) zu den flektierenden indogermanischen Sprachen gehören. Es ginge auch anders, aber das Deutsche ist in dieser Hinsicht nicht besser.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Hi, nachdem ich nun den Begriff "flektierende Sprachen" nachgelesen habe verstehe ich ein wenig mehr. Leider verstehe ich nach ca. 75 Tagen mit englisch wegen der Unkenntniss der einzelnen Begriffe den Zusamenhang im Satzbau noch zu wenig um zuverlässige Schlüsse auf die Absicht des Schreibers zu ergründen. Ich lese zwar ein Buch über die Anordnung von Wörter in der englischen Sprache und ihre Bedeutung, aber alle Erklärungen sind in "englischer Sprache" abgefasst. Darum verstehe ich nicht immer was ich lese und es ist sehr ermüdent. Und die Leute in der S-Bahn zu fragen, die mitfahren traue ich mich nicht immer. Ansonsten vielen Dank für Deine Erklärungen. Gruß Walterchen

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/gSY55q97
gSY55q97
  • 25
  • 25
  • 424

Hi Semeltin, ich fand Walterchens Frage nicht nervig - im Gegenteil. Das ist ein sehr interessantes Thema. Mir selbst fehlt dazu nur das Hintergrundwissen, um sie zu beantworten.

Ich hatte mal einen Lehrer, der sich privat mit dieser Thematik beschäftigte und sein Wissen dann im Unterricht an uns weitergab. Das war mega spannend und interessant! ...Leider hat er nicht lange unterrichtet, was wohl daran lag, dass er den eigentlichen Unterrichtsstoff sehr vernachlässigte. :(

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Semeltin
Semeltin
  • 19
  • 18
  • 18
  • 17
  • 16
  • 11
  • 11
  • 9
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 3
  • 2

An sich ist die Frage ja gut. :) Man sollte sich nur immer die Frage stellen, ob die eigene Sprache logischer ist. Wenn man bei seiner eigenen Sprache stillschweigend hinnimmt, dass Er sag, er spiel gerne Schach bevor er zur Schule geh. inkorrekt ist, dann, finde ich, man sollte bei einer Fremdsprache keine Erklärung für die Logik hinter der Form "goes" verlangen. Wenn man einsieht, dass "er geht" nicht logischer ist, dann finde ich nichts an der Frage nervig.
Vielleicht liegt der Fehler bei mir, dass ich hineininterpretiere, dass andere bei ihrer eigenen Sprache weniger kritisch sind. :)

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Walterchen4

Hi Semeltin, Du hast da gute Überlegungen zu meinen Fragen. Was ich meine ist folgendes: Die eigene Sprache "Muttersprache" lernt man in erster Linie durch die Umgebung in der man aufwächst. Man ist nicht gezwungen nachzudenken warum das so ist sondern nimmt das als gegeben hin weil ja alle um dich herum die selbe Sprache sprechen wie Du und auch alle das gleiche verstehen. Bei dem erlernen von Fremdsprachen ist das definitiv anders. Übrigens, sollte das mit der fehlenden Logik keine Wertung der englischen Sprache darstellen sondern nur meinen Unmut ausdrücken. Vielen Dank für Deinen Beitrag Gruß Walterchen

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Semeltin
Semeltin
  • 19
  • 18
  • 18
  • 17
  • 16
  • 11
  • 11
  • 9
  • 8
  • 7
  • 6
  • 5
  • 3
  • 2

Duolingo ist gut, aber es sagt einem nicht "warum bei Verben das 'S' mit muss." Das wird bei Duolingo auch kaum versucht.
Aus meiner Sicht gibt einem Duolingo stattdessen Aufgaben, an denen man selber lernt "wann bei Verben das 'S' mit muss." und dieses wann macht den Unterschied, dass man auf die Regeln (also das "warum") selber kommt.
Ansonten kann ich mich den anderen Posts nur anschließen. Die Glühbirne gibt einem grammatische Bemerkungen. Diese Seite ist ganz praktisch und zeigt einem, zu welchen Lektionen es überhaupt die Glühbirnen gibt:
https://www.duolingo.eu/Walterchen4/progress

[Ich muss sagen, die Zahl der Lektionen mit einer Glühbirne für den Englischkurs ist ein Witz]

Vor 5 Monaten

Relevante Diskussionen

Lerne Englisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.

Lerne Englisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.