https://www.duolingo.com/Thorsten781499

"Pers. Pronomen" - ein Experiment für schlechte Lektionsgestaltung?

Also ich finde ja, dass die Lektion "Pers. Pronomen" ganz dringend einer gründlichen Überarbeitung bedarf! So, wie sie jetzt ist, kann sie eigentlich nur als schlechtes Beispiel dienen. Zum einen ist es nur eine kleine Auswahl verschiedener Sätze, die da geübt werden - diese in sehr vielen leicht unterschiedlichen Variationen. Also: "El hombre se come una manzana", "Un hombre se come una manzana", "El hombre se come un pan", "Un hombre se come el pan" - in diesem Muster geht es dann unaufhörlich weiter. Dummerweise haben diese kleinen Variationen überhaupt nichts mit dem zu tun, was in der Lektion eigentlich gelernt werden soll. Und um es noch schlimmer zu machen: Oft sind die in dieser Lektion zu lernenden Pronomen gar nicht notwendig! So wird als Übersetzung für "Der Mann isst das Brot" sowohl "El hombre come el pan" und "El hombre se come el pan" als richtig angesehen. Viel sinnreicher hätte ich Beispielsätze gefunden, wo die Pronomen wirklich notwendig sind. (Ok, davon gibts auch ein paar.) Insgesamt: eine Katastrophe! Bitte dringend überarbeiten!

Vor 5 Monaten

6 Kommentare


https://www.duolingo.com/sturlu
sturlu
  • 25
  • 25
  • 25
  • 21
  • 20
  • 13
  • 7
  • 562

Wenn dich das Level schon stört, dann warte mal ab, bis du zwei weiter in "V Präterit" landest. Ich sag' nur: "Eso la inició" ;-)

Der ganze Baum "Spanisch für Deutschsprachige" bräuchte mal eine gründliche Überarbeitung. In der ersten Hälfte geht das Lernen damit ganz gut (auch wenn man ohne Erklärungstexte auskommen muss), aber danach fällt es doch ziemlich ab. Leider scheint das Spanisch-Team schon seit einer Weile weitgehend inaktiv zu sein, jedenfalls sieht es aus der Perspektive der Lernenden so aus.

Vor 5 Monaten

https://www.duolingo.com/Diddlina777

Als Volksbelustigung kann ich auch die Lektion über das Gerundium, die Verlaufsform, vorschlagen, die es im Deutschen nicht gibt...entweder ist da ein Computer am Werk oder Spanier versuchen sich dilettantisch am Deutschen...ich kann mir nicht vorstellen, dass das jemals wer angesehen hat, der der Deutschen Sprache mächtig ist. Übrigens: etwas melden ist vollkommen sinnlos.

Vor 5 Monaten

[deaktivierter User]

    Es ging mir ganz ähnlich. Bis zu den "Pers. Pronomen" war alles auch ohne weitere Erklärungen ganz eingängig aufgebaut. Bei "V Präterit" kam ich mir dann vergleichsweise vor, wie mit einem Gummiboot auf dem Meer ausgesetzt. Das war der Punkt, an dem ich dann Quellen außerhalb von Duolingo gebraucht habe, um irgendwie ahnen zu können, wie die Regeln lauten könnten. Nun "freu" ich mich schon aufs Gerundium... ;)

    Vor 3 Monaten

    https://www.duolingo.com/Diddlina777

    An Pinkabella2:

    Regeln und so kann man nicht hier lernen, man lernt hier eher mit einer Art Birkenbihl-Methode, Learning by Doing. Das geht schon im grossen und ganzen ganz gut, muss man sagen.

    Das Problem ist dabei aber, zu dem Zweck müssten die Übersetzungen wirklich exakt sein, aber die deutschen Übersetzungen sind schlicht und einfach öfter falsch und man lernt sich so Unsinn ein....es steht ein Imperfekt in Spanisch und das wird in Deutsch mit Gegenwart übersetzt, oder es steht in Spanisch Mehrzahl und es wird Deutsch mit Einzahl übersetzt, das Gerundium ist überhaupt grotesk, wenn sie es auf Deutsch übersetzen, da gibt es kaum gerade Sätze, so redet in Deutsch kein Mensch. In der Vergangenheitsform taucht plötzlich mittendrin ein Satz im Subjuntivo auf und in den Kommentaren sieht man, dass keiner der Lernenden weiss, was da los ist.

    Was ich noch so in Erinnerung habe, "das Fenster des Raumes", war auch ein anderer Gag.

    Wie gesagt, für Auffrischen oder Beginnen und so ist duolingo super....auch eben durch das Anwenden einfach loslernen. Aber korrekte und tiefer gehende Grammatik, da muss man schon anderweitig auch lernen.

    Ich empfehle:

    https://www.spanisch-lehrbuch.de/grammatik/kapitel4/spanisch_lernen_online_kapitel_4_14.htm

    Von Ponds gibt es gute Grammatikbücher, "Grammatik, bzw. Vokabel ....in Bildern", die habe ich durch die Carlota Hurtado gefunden.

    Und auf YouTube: "Español con Juan". "Spanisch mit Tomás" und "Carlota Hurtado". Die Reisevlogs in Spanisch von Samuel and Audrey sind auch gut. Diese Empfehlungen, um das Hörverständnis zu verbessern.

    Mit all dem lerne ich seit Dezember 2017 und habe gute Erfolge.

    Viel Freude noch beim Lernen, Gruss aus Wien.

    Vor 3 Monaten

    [deaktivierter User]

      Hallo Diddlina,

      ich stimme dir zu, im Großen und Ganzen funktioniert das "in die Sprache geschubst werden" sehr gut. Ich bin inzwischen auch auf Grammatikbücher, Online-Quellen und Videos ausgewichen (Butterfly Spanish auf Youtube würde ich noch an deine Liste anhängen), und hangele mich so mit Hilfe langsam weiter im Baum herum. Was jetzt aber eigentlich fehlt ist ein Muttersprachler mit viel Geduld, der mein Gestammel korrigiert und einfach drauflos redet... (muy despacio, por favor :)

      Vor 3 Monaten

      https://www.duolingo.com/Diddlina777

      An pinkabella2:

      Gibt es in deiner Nähe wo ein Sprachencafe? In Wien gibt es das, leider selten mit spanischsprechenden Freiwilligen.

      Und...ich weiss nicht, wo Du wohnst....vielleicht gibt es da eine VHS oder ein Cervantes Institut....hänge dort mal einen Zettel auf ....vielleicht sucht jemand der Spanisch spricht im Gegenzug jemanden der Deutsch spricht zum üben.

      Ich hatte Glück....der beste Tipp den ich bekam, war, sich eine ältere Person zu suchen die Spanisch als Muttersprache hat. Die Mutter eines Bekannten kam vor kurzem in ein Altenheim ...Spanierin von Geburt....sie freut sich jederzeit über Besuch...nächste Woche gehe ich dahin...bin neugierig, wie gut das klappt. Haben wir beide einen Nutzen und hoffentlich Freude .

      Vor 3 Monaten
      Lerne Spanisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.