1. Forum
  2. >
  3. Thema: English
  4. >
  5. "Das ist ja wohl nicht dein E…

"Das ist ja wohl nicht dein Ernst."

Übersetzung:You cannot be serious.

April 29, 2014

8 Kommentare


https://www.duolingo.com/profile/EKdzIp

For native speakers it's: "Are you serious?" You're not be ... or You cannot be ... isn't usual.


https://www.duolingo.com/profile/Alan778044

"You cannot be serious" is very common, actually.


https://www.duolingo.com/profile/Ursulias

Ich habe es sehr frei übersetzt mit "You must be kidding" bzw "You are kidding" Es wurde nicht akzeptiert.

Frage an Anglophone: Wäre das in A-E oder GB-E eine adäquate Übersetzung? Danke für eine Antwort im Voraus.


https://www.duolingo.com/profile/AdamKean

Jup, beide sind sehr passende Übersetzungen.
Die einzige Anmerkung, die ich hinzufügen möchte, ist, dass „You are kidding.“ ganz oft abgekürzt verwendet wird, bzw. „You're kidding.“ statt „You are kidding“. Nicht ausschließlich, aber tendenziell.

Noch eine Anmerkung :P Wenn man es ein bisschen in die Länge ziehen möchte (wie z.B. „Das ist ja wohl nicht dein Ernst.“ statt „Das kann nicht dein Ernst sein.“ oder einfach „Das ist nicht dein Ernst.“), kann man auch sagen „You have got to be kidding me“. Da wird auch manchmal abgekürzt bzw. „You've got...“ statt „You have got...“, aber nicht so oft wie bei „You are kidding.“, weil man diese Variante wahrscheinlich gewählt hat, weil man seinen Schock extra betonen will, und daher den Satz in die Länge zieht.


https://www.duolingo.com/profile/ZenonKunert

ich glaube die setze sind hier schöner geschrieben als sie in wirklichkeit auf endlisch sind das ist nicht ernst wurde das heißen keiner werde aus dem englischen satz so ein deutschen übersetzung schreiben


https://www.duolingo.com/profile/Ursulias

@Zenon: Der deutsche Duolingo-Satz ist perfekt. Er ist sehr gut geschrieben und wird in genau dieser Weise im Deutschen häufig verwendet.

Der englische Satz wurde von Anglophonen kritisiert. Er scheint nicht in allen englischsprachigen Regionen optimal zu sein. Außerdem fehlen Optionen bei der Übersetzung von Deutsch zu Englisch. Das wird höffentlich im Lauf der Zeit noch ergänzt in der data base.

Zu deinem Satz noch ein kleiner Tipp:

Nach orthographischer Überarbeitung sähe er so aus:

"""Ich glaube, die Sätze sind hier schöner geschrieben, als sie in Wirklichkeit auf Englisch sind. 'Das ist nicht ernst' würde das heißen. Keiner würde aus dem englischen Satz so eine deutsche Übersetzung schreiben"""

Ich weiß nicht, ob ich deinen Satz richtig verstehe. Aber "Das ist nicht ernst" bedeutet etwas anderes als "Das ist doch wohl nicht dein Ernst".

Das ist nicht ernst - das sagt zum Beispiel der Doktor zum Patienten, es heißt: es ist nicht schlimm. Das ist nicht dein Ernst heißt dagegen, ""das, was Du sagst, meinst du doch hoffentlich nicht, oder?""


https://www.duolingo.com/profile/Jrgen792736

"That don't you mean seriously, are you?" Wäre das theoretisch möglich?


https://www.duolingo.com/profile/AdamKean

Leider nicht. Gucken wir uns mal die beiden Teilsätze an:

That don't you mean seriously,

Weil du mit dem ans Ende angehängten Nebensatz aus dem ganzen Satz eine Frage machen, gestalten wir diesen ersten Hauptsatz als einen ganz stinknormalen Deklarativ- bzw. Aussagesatz. Dementsprechend brauchen wir die SVO-Satzstellung. Die besagt, dass zuerst das Subjekt, gefolgt vom Verb (bzw. von den Verben) und abschließend das Objekt im Satz auftauchen.

Wer meinem Farbschema folgen konnte, weiß bereits, wie dieser erste Teilsatz jetzt auszusehen hat:

You don't mean that seriously,

Und damit kommen wir zum kurzen angefügten Nebensatz:

are you?

Wenn wir einen solchen Satz bilden, brauchen wir eine entsprechend konjugierte Form des Verbs "to do" (was auch mal abgekürzt mit "not" verbunden wird, wenn der zuvorkommende Satz positiv bzw. ohne Negation formuliert wurde), es sei denn, im zuvorkommenden Satz das erste Verb "to be" oder ein Modalverb (inkl. "would") war. Ein paar Beispiele:

You eat all the time, don't you?
We're pretty good at this, aren't we?
This can't get any worse, can it?
You wouldn't do that to me, would you?
He doesn't really think we'll get away with this, does he?

Hoffentlich leuchtet uns jetzt ein, wie wir jetzt auch den zweiten Teilsatz zu formulieren haben:

do you?

Zusammengesetzt ergibt sich:

You don't mean that seriously, do you?

Ist vielleicht ein bisschen zu frei übersetzt, um realistisch von Duolingo akzeptiert werden zu können, aber kriegt von mir den Muttersprachlerstempel als annehmbare Übersetzung oder zumindest guter Satz, den man in einem passenden Zusammenhang sagen könnte.

Lerne Englisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.