Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

https://www.duolingo.com/Dirk858585

Would they like to drink agua? ;)

Dirk858585
  • 25
  • 25
  • 12
  • 174

Hallo zusammen,

nein, das ist keine Diskussion zu einer Übung: Ich möchte einfach mal kurz über meine Erfahrungen zum Kurs EN-ES berichten (aus freudigem Anlass:)).

Ausgangspunkt: Da ich die Bäume DE-ES und ES-DE schon recht gut gefüllt habe, habe ich mir also mal aus Interesse den rein zahlenmäßigen Inhalt der englischsprachigen Kurse angesehen. Das sah schon mal gut aus. Da scheint also noch etwas zu gehen... , mal sehen, was mein Gelegenheits-Englisch noch so leistet. Das basiert auf den Schulkenntnissen aus dem letzten Jahrtausend und dem, was man so im täglichen Leben, im Urlaub oder bei der Arbeit (das eher auf Bits, Bytes und deren Verwandte bezogen) so verwendet. Na das kann ja was werden...

Und los ging es... Der Start ging locker vom Hocker, weiter abwärts im Baum gab es dann hier und da mal einige Stolperer - das eine oder andere englische Wort brauchte dann mal ein Wörterbuch, zu 75% endete das dann aber auch mit Hand-vor-den-Kopf, weil es nur zu gut im Langzeitgedächtnis archiviert war. Ich hätte nicht geglaubt, wieviel Uraltwissen sich tatsächlich noch zu Tage fördern lässt - auch, was die "geliebte" Grammatik angeht :)

Insgesamt war und ist der Baum eine wirklich schöne Geschichte, umfangreicher - und im Ablauf folgen nach ein paar (für mich) neuen Sachen auch wieder Lektionen, die einem furchtbar bekannt vorkommen, das macht es abwechslungsreich. Einiges an Vokabeln (neue und alternative) kommt auch dazu.

Gut - am Ende noch etwas zum Thema meines Eintrags, als "Warnung" (?):

Das Übersetzen von einer Fremdsprache in eine andere hat natürlich so ihre Tücken, es braucht auch ein wenig Konzentration und ich persönlich habe dann an manchen Tagen davon abgelassen, weil es nichts brachte :) (Bevor ich in den Monitor springe oder in die Tischkante beiße). So mache ich jeden Tag zuerst einige Aufwärmübungen DE<-->ES und danach gehe ich den englischen Teil an. Falls der Tag zu anstrengend war, geht's dann eben zum Abtouren noch einmal in ein paar einfachere Zeitübungen zurück.

OK, für "kurz" muss das jetzt aber auch reichen ,

LG Dirk

Vor 4 Tagen

2 Kommentare


https://www.duolingo.com/Rosi01108
Rosi01108
  • 25
  • 15
  • 497

Ich kann Dir nur zustimmen, ich habe auch den EN-ES Baum für mich entdeckt. Das ist einfach eine neue Herausforderung und ich bin immer gespannt, in welcher Sprache ich mehr Fehler mache. Bei DE-ES frustrieren mich inzwischen bei manchen Skills die seltsamen deutschen Übersetzungen und auch einige Fehler. Hier gibt es offenbar keine Korrekturen mehr. Ich hoffe mal, dass es bei EN-ES besser ist. Dort bin ich noch nicht so weit und ich würde es wahrscheinlich auch nicht merken.

Vor 3 Tagen

https://www.duolingo.com/TheLord2k1
TheLord2k1
  • 25
  • 15
  • 10
  • 8
  • 7

ich verstehe nichts aber gut

Vor 1 Tag