https://www.duolingo.com/Tapahuga

Duolingo leitet Nutzerdaten weiter!

  • 25
  • 6
  • 168

Bielefeld. Die Menschenrechtsorganisation Privacy International hat in einer neuen Studie den Datenfluss von Android-Apps untersucht. 34 Anwendungen mit 10 bis 500 Millionen Nutzern wurden getestet, mehr als die Hälfte schicken die Daten der Nutzer ungefragt an Facebook, auch wenn der Nutzer kein Konto bei dem Social-Media-Dienst hat. Große und sehr bekannte Applikationen wie Spotify, Skyscanner, Duolingo, Shazam, Tripadvisor, Yelp und Kayak haben in dem Test von Privacy International Daten an die Adresse graph.facebook weitergeleitet.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verbietet, dass Daten ohne eine ausdrückliche Zustimmung der Nutzer weitergegeben werden. Trotzdem kommt Privacy International bei 61 Prozent der untersuchten Android-Apps auf ungefragte Datenweiterleitungen, die damit gegen die DSGVO verstoßen.

Vor 1 Monat

11 Kommentare


https://www.duolingo.com/JackMoon

Manchmal habe ich das Gefühl, das Gesetzgeber und Entwickler auf solch unterschiedlichen Levels agieren, dass letztlich kein Gesetz und auch kein öffentliches Kontrollorgan je in der Lage sein wird aufzuhalten was hier passiert. Vllt. will man das auch gar nicht. Und der Betroffene? Der zuckt mit den Schultern, der versteht das schon lang nicht mehr. Was für Daten? Ist doch nicht wichtig. Hmmm... ich stimmt.

Die Visionen versteht meist nur der Visionär selbst, der solange einfach Spinner bleibt bis er der Größte ist - und niemand mehr dran vorbeikommt. Im Idealfall hat sogar niemand was bemerkt ;-)

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/Luke930683
  • 22
  • 22
  • 18
  • 12
  • 10
Vor 4 Wochen

https://www.duolingo.com/StephanMat10

Kommentar von Duoling bitte??

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/Alfredonis
  • 25
  • 23
  • 343

Wenn du damit sagen möchtest, dass du gerne einen Kommentar von Duolingo erhalten möchtest, dann wirst du dich auch direkt an Duolingo wenden müssen.

Phone: +1-412-567-6602

E-mail: privacy@duolingo.com

Hier ist nur ein Forum für Anwender. Die Kursmoderatoren haben soweit ich weiß auch keinen Einfluss auf Duolingo und wissen zu diesem Problem auch nicht mehr als du und ich.

Auf die Entwicklung der Software haben sie keinen Einfluß (und auch keinen Einblick).

Vor 4 Wochen

https://www.duolingo.com/StephanMat10

Ja, sicher mach ich das, aber vielleicht hat ja auch ein Nutzer schon irgendwas gehört...

Vor 4 Wochen

https://www.duolingo.com/eleni519538
  • 18
  • 16
  • 10
  • 4
  • 157

Das darf doch nicht wahr sein.

Seit Jahren weigere ich mich diese Internetplattformen wie facebook und whatsapp zu nutzen, eben weil ich den Datenschutz für sehr wichtig halte.

Auch regt es mich sehr auf, das da jedermann und jedefrau unkontrolliert jeden ... in die Welt rausposaunen kann und dafür keiner/keine die Verantwortung übernimmt.

Im TV gab es vor ein paar Tagen einen Bericht, wonach Nachrichten/Falschmeldungen in Facebook in Ruanda für den Völkermord an über 600.000 Menschen verantwortlich sein sollen. Es sind so viele falsche Informationen und Hassmeldungen unkontrolliert weitergegeben worden. Kennt wer von Euch den Bericht? Ich glaube es war auf mdr, bin mir aber nicht sicher.

Das wird jetzt für mich sehr ungemütlich. Muss mir überlegen, wie ich da jetzt weiter vorgehen werde.

Vor 3 Wochen

https://www.duolingo.com/Alfredonis
  • 25
  • 23
  • 343

Auf jeden Fall würde ich nicht nach Ruanda fahren!


Allerdings ist nicht Facebook für einen "Völkermord" verantwortlich, sondern die Menschen, die die Tat ausgeübt haben und die Menschen, die die Leute dort so dumm halten.


Sprach der König zum Priester: Halte du die Menschen dumm, ich halte sie arm.....

Vor 3 Wochen

https://www.duolingo.com/eleni519538
  • 18
  • 16
  • 10
  • 4
  • 157

Wir müssen uns einmal damit abfinden, dass viele Menschen auf dieser Welt über keinen Zugang zur Bildung verfügen!!!!!!

Um so mehr hat ein Medium, welches weltweit in Bruchteilen von Sekunden Millionen User/innen erreichen kann, Verantwortung zu tragen.

Jede Zeitung hat vor der Veröffentlichung ihrer Beiträge erst einmal eine Redatktionssitzung und muss überprüfen ob und in welcher Form sie einen Artikel verfasst.

Um ein guter Journalist oder Journalistin zu werden bedarf es verschiedener Voraussetzungen, ein langjähriges Studium und viele Jahre Praxis.

Auch ist das Veröffentlichen von Beiträgen mehr oder weniger gesetzlichen Bestimmungen unterworfen.

Diese dienen u. a. auch dazu Personen zu schützen. Dazu zählen zum Beispiel auch die Kinder von Politikern und berühmter Personen.

Lügen, fake News und andere Unwahrheiten werden sehr schnell verbreitet. Die breite Masse kann viele Dinge nicht nachvollziehen und die Emotionen schnellen dann sehr schnell hoch.

Gerade die Hasspostings im Internet sind auch ein Beweis dafür, dass dieses Medium entsprechende Regeln braucht.

Ich muss einem Medium wie Zeitung und Fernsehen auch vertrauen können, da ich nicht alles selbst recherchieren kann. Natürlich höre ich mir auch andere Meinungen an. Auch ist es wichtig, dass es verschiedene Medien und Meinungen gibt.

Also, entweder wollen wir unsere Demokratie sichern, für mehr Frieden auf der Welt sorgen und unsere Umwelt schützen oder wir wollen uns Internetkonzernen wie Amazon, Facebook & Co ausliefern.

Dazu gab es erst einen sehr interessanten Beitrag im ORF auf Deutsch.

https://tvthek.orf.at/profile/Allmacht-Amazon/13890143/Allmacht-Amazon/14004040

By the way: Wir liefern diesen Konzernen Unmengen an Daten, dafür werden wir einen sehr sehr hohen Preis bezahlen - nämlich den der Freiheit und Individualität.

Vor 1 Woche

https://www.duolingo.com/eleni519538
  • 18
  • 16
  • 10
  • 4
  • 157

An alle,

Was kann Duolingo: Die Wahrheit über die bekannte Sprachlern-App in unserem Test (2018)

Siehe hier: https://www.sprachheld.de/duolingo-test-bewertung-erfahrung/#Kosten

Auszug aus dem Artikel:

... Ein höheres Sprachniveau wie A2 wirst Du mit der alleinigen Hilfe von Duolingo also nur schwer erreichen können. Und natürlich schmückt sich das Unternehmen gerne damit, dass seine Methode wissenschaftlich nachgewiesen effektiv ist.

Doch erstens muss hier dazugesagt werden, dass diese Studie von Duolingo selbst in Auftrag gegeben und dementsprechend bezahlt wurde. Und in dieser zweitens lediglich untersucht wurde, wie schnell der vermittelte Lernstoff von den Nutzern aufgenommen wurde.

Dabei wurde ein Vergleich mit Einführungskursen an US-Universitäten angestellt (entsprechen Sprachniveau A1 und A2), in welchem die Fähigkeiten Hören und Schreiben überprüft wurden. Sprechen zum Beispiel nicht....

Vor 4 Tagen

https://www.duolingo.com/JohnnyEatsBaeume

Warum glaube ich es nicht...

Vor 1 Monat
Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.