1. Forum
  2. >
  3. Thema: English
  4. >
  5. "We have to make two projects…

"We have to make two projects."

Übersetzung:Wir müssen zwei Projekte machen.

May 29, 2014

6 Kommentare


https://www.duolingo.com/profile/hans-hh

"machen" würde in die Zukunft gerichtet m.E. nicht gesagt werden sondern "erledigen" oder "schaffen". Gruß hh


https://www.duolingo.com/profile/jjd1123

Das kann ich aus meinem Sprachgefühl heraus so nicht nachvollziehen. Könntest du das etwas näher erkären? Ich finde außerdem, dass sowohl "erledigen" als auch "schaffen" eine Konnotation einer Vollendung haben können, sodass dann auf Englisch z. B. "finish" oder so besser passen könnte. "Machen" klingt aus meiner Sicht allerdings nicht allzu formal und könnte deswegen in einem Zusammenhang, in dem über Projekte gesprochen wird (z. B. im Büro), durch formalere Synonyme ersetzt werden.


https://www.duolingo.com/profile/hans-hh

Hi, ist ein Projekt noch zu erledigen (es also erst in der Zukunft durchzuführen ist) so kann die gane Arbeit noch vor einem liegen und sie muss nicht nur beendet werden. "Zu erledigen" ist dann nicht "fertig stellen/zuende bringen" sondern noch zu tun.


https://www.duolingo.com/profile/jjd1123

Insofern stimme ich dir schon so, allerdings meinte ich eher, dass "erledigen" und "schaffen" zumindest für mich eben die Konnotation haben, dass die Arbeit irgendwann fertiggestellt sein wird (oder dass das zumindest das Ziel ist), während das bei "machen" nicht zwangsläufig der Fall sein muss. Möglicherweise gäbe es dafür dann auch bessere Übersetzungen als "to finish".

Was ich aber nicht sehe, ist, wieso "machen" "in die Zukunft gerichtet [...] nicht gesagt werden" würde. "Machen" kann sich aus meiner Sicht auch auf die Zukunft beziehen. Wie gesagt, das einzige, was meiner Meinung nach hier gegen "machen" sprechen könnte, wäre, dass es nicht allzu formal klingt und es möglicherweise besser passende Alternativen gäbe.


https://www.duolingo.com/profile/hans-hh

Wusste bisher gar nicht, wie spannend die nähere Beschäftigung mit Sprache ist. Ein richtiges Abenteuer! Das Interessante an diesem Fall ist, zu sehen, wie sich die Konnotation mit der Zeitperspektive verändert. Man sagt, "ich habe diese Projekte zu erledigen/durchuführen" wenn man sagen will, dass die ganze Arbeit noch vor einem liegt. In der Zukunft liegende Arbeit ist dagegen nicht nur zu erledigen, sie ist auch zu machen. Das ist vermutlich so,weil "Arbeit" nicht fest umrissen ist. Ist das Projekt bereits begonnen, führt man es zwar immer noch durch, aber man sagt auch, dass man dieses Projekt (gerade) macht und ... hoppla. Man sagt auf die Gegenwart bezogen zwar, dass man diese Arbeit noch zu erledigen hat, aber ein Projekt ist in dem Fall nicht "zu erledigen", (to make) sondern "zu Ende zu bringen" (to finish), zu beenden usw.

Es gab vorher ein ähnliches Problem, das ich nicht gemeldet hatte, weil mir die Bedeutung der Buttons erst nach und nach klar wurden (Duolinge ist großartig!).

"Wir haben eine Ladung zu machen" für "we have to make a load" geht gar nicht. Eine Ladung kann "festzumachen", zur Not auch "fertig zu machen" sein, aber ist das Entladen noch tun/zu machen, ist die Ladung "zu erledigen/zu schaffen/zuerledigen". "We will make it" im Hinblick auf eine Aufgabe heißt ja auch "wir werden es schaffen " und nicht "wir werden es machen".

Gruß hh


https://www.duolingo.com/profile/jjd1123

Es ist in der Tat spannend. Ich denke aber, dass ich an der Stelle mit dir nicht übereinstimme, an der es um die (vermeintliche) Änderung der Zeitperspektive geht. Den einzigen Unterschied zwischen "machen" und "erledigen" sehe ich wie gesagt darin, dass "erledigen" für mich impliziert, dass etwas gemacht wird, bis es erledigt ist (während es bei "machen" halt einfach gemacht wird). Die Zeitperspektive ist für mich gleich (bzw. hängt für beide Wörter von der Grammatik und vom Kontext ab).

Ich hätte demnach auch kein Problem damit, z. B. "Ich habe diese Projekte zu machen." (von der Formalität mal abgesehen) oder "Ich erledige gerade diese Arbeit." zu sagen. ("Ein Projekt erledigen" klingt für mich aber in beiden Fällen etwas unnatürlicher als mit "durchführen", "machen" oder vielleicht noch "zu Ende bringen".)

Es mag sich hier sowieso nur um Details handeln und vielleicht verstehe ich auch die Konnotationen der Wörter einfach anders als du (das könnte dann z. B. auch regionell oder sonstwie soziokulturell bedingt sein), aber für mich klingt halt duolingo's Satz "Wir müssen zwei Projekte machen." einfach nicht falsch, sondern schlimmstenfalls ein bisschen umgangssprachlich, weswegen ich auch nicht dafür wäre, ihn als falsch zu werten.

Was den anderen Satz "Wir haben eine Ladung zu machen." angeht, so stimme ich dir komplett zu, dass das sehr komisch klingt. Es könnte höchstens dann Sinn machen, wenn hier "machen" im Sinne von "herstellen" gemeint wäre und man aus dem Kontext erschließen könnte, um eine Ladung von was es sich hier handelt. Allerdings klingt da auch schon der englische Satz "We have to make a load." sehr komisch, da er aus meiner Sicht eigentlich nur mit " [...] a load of X." Sinn machen würde. Dann fände ich aber z. B. "eine Menge X" als Übersetzung schöner

Lerne Englisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.