https://www.duolingo.com/Schaffell

Lernen ohne Grammatik

Für alle Fans des Lernens ohne Grammatik, wie DL es praktiziert, habe ich einen interessanten Artikel gefunden:

Was in aller Welt hat ein Nomen mit einem Dreieck zu tun? https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/hoch-schule/schlechte-lernmethoden-16210987.html?premium=0x492e81a7393996d6491dd8c988b32568

Vielleicht bringt das den einen oder anderen zum Nachdenken.

June 8, 2019

8 Kommentare


https://www.duolingo.com/Steinchen276316

Recht interessanter Artikel. Aber was hat das mit Duolingo zu tun? Duolingo bietet im Kurs "Spanisch von Deutsch aus" zwar keine Grammatikhilfen, sehr wohl aber im Kurs "Spanisch von Englisch". Außerdem steht es doch jedem frei, sich neben Duo noch mit der jeweiligen Grammatik durch Zusatzlektüre zu befassen. Ich persönlich halte das für selbstverständlich, wenn man eine Sprache richtig lernen will.

June 8, 2019

https://www.duolingo.com/Schaffell

Da hast Du recht. Deutsch-Spanisch bietet nicht die geringsten Grammatikhinweise, und es gibt hier user, die dieses Konzept vehement verteidigen und die Auffassung vertreten, nur durch Hören und Wiederholen, quasi wie ein Kleinkind, sei die Sprache am besten zu lernen. Für diese user habe ich den Hinweis auf den Artikel gepostet.

June 8, 2019

https://www.duolingo.com/Geomethrie
  1. Ein User hat mal damit angefangen Grammatiktipps für Spanisch anzulegen:
    https://forum.duolingo.com/comment/24318277

  2. Im Kurs Französisch für Deutsche hat Aileme wunderbare Grammtiktipps zusammengestellt. Also auch dort wird es ganz anders gehandhabt. Die muss man nicht lesen, die kann man lesen.
    Übrigens war das Ailemes Eigeniniative. Da war Aileme noch nicht Mod.

  3. Wenn es dir um den Spanischkurs geht, dann kannst du den Post in das Forum Spanisch für Deutschsprachige verschieben.
    Vielleicht findet sich ja jemand, dem es Spaß macht, Grammatiktipps zu erstellen. Dabei wird derjenige auf alle Fälle eine Menge lernen.

June 9, 2019

https://www.duolingo.com/Marco_LoneWolf

Selbstverständlich ist es möglich nur durch häufiges Hören und Nachsprechen ( ... und durch unterbewusstes wörtliches Übersetzen die Grammatik und Syntax einer Fremdsprache zu erfassen).
Dies ist auch unstrittig wissenschaftlich erwiesen.

Eine Zeit lang sehr populär war die Assimil und Birkenbihl-Methode.

Aber die Satzlängen oder gar der Wortschatz von Duolingo ist dafür natürlich viel zu unterdimesioniert, lernt man mit Duolingo z.B. gerade mal die Anzahl von Wörtern eines 4 - 5-jährigen Kindes. Während Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse bereits einen Wortschatz von ungefähr 8.000 bis 14.000 Wörtern haben, und er bei Jugendlichen in der 12. Klasse sogar ungefähr 80.000 Wörter beträgt.

(Quelle: Göthe-Institut)

June 8, 2019

https://www.duolingo.com/Steinchen276316

Hallo Marco, der Wortschatz, den Du in Deinem letzten Absatz erwähnst, bezieht sich jedoch auf den Wortschatz der Muttersprache, nicht auf den Wortschatz in einer erlernten Fremdsprache.

June 9, 2019

https://www.duolingo.com/Steinchen276316

Ergänzung: Wenn ich diesen Wortschatz (80.000 Worte) in einer Fremdsprache hätte, würde ich als Simultan-Übersetzerin arbeiten :-))

June 9, 2019

https://www.duolingo.com/Marco_LoneWolf

Ich behaupte: Lerne eine Sprache, ziehe in das entsprechende Land, spreche dort beruflich, privat, etc. für 3 Jahre über alle Themen - auch mit entsprechendem Niveau - und dann hast Du diesen Wortschatz. ;-)))) Gruß - M@rco

Quelle: Meine Cousine (Simultandolmetscherin) ;-))

June 9, 2019

https://www.duolingo.com/Petra294158

Klar, das wäre das Beste. Ist aber nicht jedem möglich. Da ist es schon mal gut, dass es Duolingo gibt. :-)

June 15, 2019
Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.