1. Forum
  2. >
  3. Thema: Duolingo
  4. >
  5. Lernt man durch Duolingo wirk…

https://www.duolingo.com/profile/shanofly

Lernt man durch Duolingo wirklich eine Sprache?

Ich habe mich vorgestern hier registriert, weil ich gerne meine Englischskills verbessern möchte. Vor allem die Grammatik fällt mir schwer. Ich frage mich allerdings, ob Duolingo überhaupt etwas bringt. Natürlich ist es wichtig, dass man auch Englisch spricht und ich habe gottseidank eine Arbeitskollegin, mit der ich nur Englisch sprechen kann aber ich bezweifle ein wenig, dass man durch diese Website eine Sprache so gut lernt, dass man damit problemlos im jeweiligen Land zurechtkommen kann.

Grüße Simon

June 21, 2019

31 Kommentare


https://www.duolingo.com/profile/fehrerdef

Duolingo ist m.E. wirklich gut dafür, Sprachkenntnisse durch tägliche Übung einzuschleifen. Auch kann man manche Kenntnisse vertiefen. Allein mit Duolingo eine Sprache zu lernen, halte ich für eher nicht machbar. Auch wenn es zumindest in manchen Kursen recht ordentliche "Tipps und Anmerkungen" gibt, die auch grammatische Hinweise enthalten, kann dies doch ein richtiges Grammatikbuch nicht ersetzen.

Also mir hat Duolingo sehr viel gebracht für die Vertiefung von Sprachen, die ich schon woanders gelernt habe. In einigen bin ich dabei sogar inhaltlich weiter gekommen.


https://www.duolingo.com/profile/edan837298

Hallo Simon,

ich sehe Duolingo eher als eine Ergänzung zu einem richtigen im Kurs im realen Leben. Ein Online Programm wird aus meiner Sicht nie das leisten können, was ein richtiger Unterricht (es gibt überall günstiger Volkshochschulkurse) leistet, in welchem du noch viel mehr sprichst und auf deine Aussprache geachtet wird, Fragen direkt beantwortet werden können usw.

Wenn du keinen Kurs besuchen willst, solltest du dich unbedingt zusätzlich die Grammatik lernen. Leider kommt bei Duolingo die Grammatik deutlich zu kurz, das können andere Apps tlw. besser, haben dafür aber auch wieder andere Schwächen. Teilweise wird die fehlende Grammatik etwas durch die Kommentare in jeder Übung ausgeglichen, es lohnt sich fast immer, diese zu lesen.

Duolingo ist mit Werbung kostenlos und dafür ist das Angebot wirklich klasse! Was Duolingo sehr gut kann, ist diese spielerische Art, wofür ich sehr empfänglich bin. Wie schreibt Duolingo zwischen den Übungen sinngemäß: in 15 Minuten Duolingo lernst du eine Sprache, was können 15 Minuten soziale Medien? Dem kann ich nur zustimmen!

Was ebenfalls hilft, ist auch online fremdsprachige Texte zu lesen, für die man sich interessiert. Außerdem bieten viele Streamingdienste inzwischen an, die Filme & Serien auch in der Originalsprache mit Untertitel (deutsch oder Originalsprache zu schauen). Beides kann ich nur empfehlen.

Alles Gute,

Edan


https://www.duolingo.com/profile/Ursula127366

dem kann ich nur zustimmen. Volkshochschulkurse kosten zwar Geld, aber man lernt nicht nur Grammatik, sondern kann vor allem auch Sprechen in verschiedenen Situationen üben - meist mit netten Menschen. Duolingo ist gut zum Wiederholen und Üben, aber ganz ohne Erklärungen der Grammatik kann die Varianten in der Grammatik nicht verstehen.


https://www.duolingo.com/profile/writingwoman

Ich frische gerade mein Französisch auf und bin begeistert. Natürlich hilft es, dass ich die grundlegende Grammatik bereits gelernt hatte. Danach will ich Spanisch lernen - da hilft mir mein Latein. Dann will ich Schwedisch und Italienisch vertiefen - da helfen mir meine Volkshochschul-Vorkenntnisse. Ich denke, wenn man ein allgemeines Sprachverständnis hat, kann man sich mithilfe von Duolinge sicher so verständigen, dass man verstanden wird. Hier und da ein bisschen zusätzliche Grammatik wird jedoch auf keinen Fall schaden. Was ich hier mag ist die schier unednliche Wiederholung. Auch wenn es mir manchmal aus den Ohren kommt, so setzt es sich doch besser im Kopf fest, als das halbherzige Lernen in der Schule ;-)


https://www.duolingo.com/profile/bernado-mamamu

Man kann eine Sprache unbewusst (wie ein Kind) oder wie in der Schule mit Gramatik und Vokabellisten lernen. Ersteres dauert in der Regel etwas länger führt aber zu einem sehr guten flüssigen Sprechen. Mit Sprachkursen wie Duolingo oder mamamu fördert man genau diese Sprachentwicklung. Schulische Sprachkurse fördern dagegen das theoretische Verständnis einer Sprache, beinhalten aber in der Regel viel zu wenig Übung. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einer Kombination von etwa 80% Üben (wie mit Duolingo usw.) und 20% Lernen mit einem herkömlichen Sprachkurs gemacht.


https://www.duolingo.com/profile/Dennis44311

Hallo Simon,

nach ca 4 Monaten glaube ich auch nicht, dass Duolingo allein ausreicht. Aber es öffnet die Tür zu einer neuen Sprache.

Ich habe es zuerst mit einem Kurz an der Volkshochschule versucht. Leider könnte ich aus Beruflichen gründen von den ersten 5 Einheiten 2 nicht besuchen. Danach habe ich einfach aufgegeben, weil ich keine Chance mehr hatte. Ich hatte den Anschluss verloren und die Klasse war mir ab dann einfach zu schnell. Es war sehr frustrierend und daher habe ich aufgegeben. Hier kann ich die Geschwindigkeit allein wählen. Kann Wörter, die einfach nicht hängen bleiben öfter üben oder mit Karteikarten oder anderen Vokabel Apps weiter üben.

Ich schaue aber immer wieder in mein Buch aus der Volkshochschule rein, denn so langsam kann ich die Inhalte darin auch im Selbststudium verstehen.

Grüße Dennis


https://www.duolingo.com/profile/grauer_Pilger

Ich habe bislang mit einem anderen (kostenpflichtigen) Sprachlernprogramm Spanisch, Norwegisch und Französisch gelernt und nun Duolingo für mich entdeckt, weil es die Lücken schließt, die das andere Programm hat - nämlich die Möglichkeit, Dinge sehr oft zu wiederholen. Das ist für mich sehr wichtig.

Nur mit einem Sprachlernprogramm kann man meiner Ansicht nach keine Sprache vollumfänglich lernen, denn da fehlt das Essentielle: das Reden. Darum würde ich Dir dazu raten, Dir einen Konversationspartner zu suchen. Ich weiß nicht, ob ich hier Links zu externen Seiten setzen darf, aber wenn Du nach conversation exchange suchst, wirst Du da etwas finden.

Für mich war es auch sehr hilfreich, in Einzelstunden via Skype mit Lehrern, deren Muttersprache meine Zielsprache ist, zu investieren.Da konnte ich gezielt Fragen stellen und auch meine Konversationsskills verbessern.


Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.