1. Forum
  2. >
  3. Thema: Duolingo
  4. >
  5. Falsche Punktzahlen

https://www.duolingo.com/profile/Rene2104

Falsche Punktzahlen

So langsam verstehe ich dieses Liga Gewürge, hier wird gemogelt ohne Ende. Nach normalem Verstand können derartige Punktzahlen niemals erreicht werden, außer es arbeiten viele Leute unter dem gleichen Namen mit, Ich fühle mich verarscht. Vor allem weil auch Duolingo com. hier falsch spielt. Weiterhin wird auch mit Multiplikationen gearbeitet, dass heißt, wird eine Lektion beendet, erhält der oder diejenige Zehnmal so viele Punkte. Das ist schon sehr schlimm.

October 17, 2019

9 Kommentare


https://www.duolingo.com/profile/GahanDavine

Eben! Du kannst doch den Spuk ganz schnell beenden. 2Edleen hat dir schon den passenden Link gesendet. ;-)


https://www.duolingo.com/profile/aqilokoq

Du schreibst: "Du kannst doch den Spuk ganz schnell beenden." --- Für diese druckreife, strikt antiligistische Ausstiegsformel gibt es einen, nein, zwei Lingots! --- All the best to you!

Übrigens lasse ich's seit einigen Wochen nicht mehr spuken. Du erinnerst dich vielleicht: mein 100. Streak-Tag war auch mein letzter Spuktag. :-)


https://www.duolingo.com/profile/GahanDavine

Danke vielmals für die Lingots. :-))) Hatte mir letzte Woche auch mal 7 Tage Ligen-Auszeit gegönnt. Jetzt bin ich wieder dabei! Ich bleibe im Mittelfeld. Ist dann nicht sooo stressig. Liebe Grüße. ♥


https://www.duolingo.com/profile/MontagnoEs

Auch ich verstehe das Ganze System nicht. Oft nachdem lange geübt habe erreiche zwar die Punkte. Am nächsten Tag sehe ich mich in der Abstiegszone. Für mich ohne Gründe. Das macht mir dann kein Spaß mehr. Wenn, ich die gratis Herzen verspielt habe, am Ende einer Lektion bin und das ganze Lernen für die Katz war, ärgert mich um so mehr. Angela


https://www.duolingo.com/profile/Reboot32

Es gibt noch eine 4.Methode: Das Ganze einfach gepflegt ignorieren. Das werde ich vermutlich in Kürze so machen.

Ich habe mich letzte Woche in die Diamant-Liga vorgearbeitet, weil ich mir mit Beginn des Liga-Systems vorgenommen habe, das wenigstens einmal zu schaffen. Ich war selten Platz 1-3, aber logischerweise immer unter den ersten 10. Ich kann nicht behaupten, dabei irgendwelche Punktzahlen gesehen zu haben, die zwangsläufig erschummelt sein mussten. Auch die ersten Plätze wären immer mit regulären Mitteln erreichbar gewesen, wenn auch natürlich mit entsprechendem Aufwand.

Jetzt wo ich "oben" angekommen bin, muss ich sagen, dass es nicht wirklich Spaß gemacht hat und mein "normales Lernverhalten", sowohl hier auf Duolingo, als auch mit anderen Quellen eher negativ beeinflusst hat. Ich habe im Übermaß Duolingoübungen gemacht und noch dazu nicht die die ich sonst geübt hätte und das Lernen mit anderen Quellen außerhalb Duolingo ist in der Zeit viel zu kurz gekommen. Das stört mich, daher denke ich grad intensiv darüber nach, das ganze Liga-Ding einfach wieder fallen zu lassen. Ganz habe ich mich noch nicht durchgerungen... das hart erkämpfte Ziel ist einfach noch zu frisch ;)

Trotzdem nochmal meine Erkenntnis (die auch falsch sein kann): Eindeutige Schummelei konnte ich nicht erkennen. Aber falsche Prioritäten sah ich sehr sehr viele -> mich selbst eingeschlossen :)

Grüße Thomas


https://www.duolingo.com/profile/BrigitteWa128673

Ich habe heute den ganzen Sonntag in die Tasten gehaut im 10-Fingersystem, was ich ja kann als pensionierte Sekretärin, und insgesamt für die ganze Woche 3.035 XP erzielt, ohne zu tricksen, da ich nicht weiß, wie das Tricksen geht. Ich lerne über Desktop. Ich habe nur Platz 11 erreicht. Die Kandidatin von Platz 10 hatte aber genau gleich viele Punkte um knapp vor 21 Uhr, wo die Entscheidung anstand. Ich war dann noch zwei Klicks davon entfernt und Punkt 21 Uhr und hatte eine bessere Platzierung somit um 2 Klicks oder Bruchteilen von einer Sekunde verpasst um aufzusteigen in eine höhere Liga. Ich bin in der Rubin-Liga liegengeblieben an 11. Stelle, wie gesagt gleich auf mit den Punkten der Kandidatin von Platz 10.

Ich bin aber so was von enttäuscht, dass ich alles hinwerfen möchte. Der ganze Haushalt ist liegen geblieben, nur dass ich aufsteigen sollte und gelernt habe ich nichts dabei, weil ich schon so weit bin, dass ich gar nicht mehr mitkomme und extra mehrere Kurse geschaltet habe, nur damit ich mehr XP machen kann, damit ich aufsteige. Ehrlich ich mag nicht mehr. Morgen mache ich noch einmal mit, weil ich eine Wette laufen habe und dann steige ich aus. Dieser Ligenstress ist für mich so demotivierend, ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr. Es macht mir keinen Spaß mehr. Alles kommt und kam zu kurz und aufgestiegen bin ich trotzdem nicht. Ich komme mir vor, wie ein kompletter Versager. Man muss auch verlieren können, denke ich mir. Aber ich habe keine Kraft mehr, weiterzumachen. Ich sehe keinen Sinn mehr darin. Ich habe mir jetzt alles abgeschaltet. Ich mache im Ligensystem nicht mehr mit und ich werde außerdem meinen 7-wöchigen Streak absichtlich unterbrechen, weil ich mir auch diesen Stress nicht aufsetzen lassen möchte. Nach einer Erholungspause mache ich weiter, nur weil es hier gratis ist, aber in meinem Tempo. So wie ich will.

Der Ligenstress und der Streak geht mir auf die Nerven. Der hilft mir beim Lernen aber überhaupt nicht. Wie die anderen das machen, die tausende XP pro Tag machen, das interessiert mich nicht mehr. Dabei kann man nichts lernen, nur wenn man die Sprache schon kann, alles noch einmal runterklicken höchstwahrscheinlich. Aber das ist stumpfsinnig. Horaz hat doch gesagt: Carpe diem, das heißt genieße den Tag, aber nicht lasse dich so stressen und erreiche dein Ziel dann trotzdem nicht. Wenn man das Ziel wenigstens erreichen würde, dann würde ich ja nichts sagen, aber man kann sich bemühen, so viel man will, das Ziel bleibt unerreichbar. Das soll eine Motivation sein? Ein unerreichbares Ziel motiviert mich nicht und basta. Da mag ich nicht mehr und aus. Mit mir lasse ich das nicht mehr machen. So, weil es wahr ist. Mich motiviert nur, was ich tatsächlich im Kopf habe und kann, aber nicht, wenn ich dauernd wie ein Verlierer dastehe, weil ich nicht in der Lage bin, tausende XPs pro Tag zu machen. Wo ich mich doch nur verpflichtet habe, 20 bzw. 30 XP pro Tag zu machen. Das ist ja verrückt. So schön, wie es sein könnte, eine Sprache zu lernen, noch dazu gratis und die nette Duo-Eule, die mir immer winkt, aber der Aufstieg in eine neue Liga ist unerreichbar, trotzdem man es eigentlich erreicht hat. Das enttäuscht so sehr.

Ich wollte so gerne bis zur höchsten Liga einmal kommen, aber nachdem ich bereits in einer vorherigen Liga einmal liegengeblieben bin und dann das Aufsteigen noch schwieriger wurde, weiß ich genau, es hat überhaupt keinen Sinn mehr, es noch einmal zu versuchen. Außerdem habe ich keine Lust dazu, diese Liga zu wiederholen, in der ich nichts gelernt habe, absolut nichts, nur XP geschaufelt, mehr nicht. Das war nicht meine Absicht. Ich wollte eine Sprache lernen, aber nicht XP schaufeln lernen. Ich komme mir richtig dumm vor, dass ich das überhaupt gemacht habe. Das hätte ich ja gleich denken können, dass das nicht funktioniert. Da wird man nur veräppelt und verjagt, mehr nicht. Ich bin total enttäuscht, dass die Lernenden, die ja alle freiwillig hier sind, so verschaukelt und in die Irre geführt werden. Was bringt es, bis in die höchste Liga zu kommen? Nichts, nicht einmal eine Sprache lernt man dabei, was ich aus meiner Erfahrung erkannt habe. Enttäuschung pur und endlos.

Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.