1. Forum
  2. >
  3. Thema: Duolingo
  4. >
  5. Verbesserungsvorschlag zur De…

https://www.duolingo.com/profile/Myvatna

Verbesserungsvorschlag zur Deklination

Hallo zusammen,

ich habe Spanisch nur hier gelernt und habe nun eine mexikanische Brieffreundin, der nach einiger Zeit folgendes aufgefallen ist: Ich dekliniere nicht, wenn sich etwas auf mich bezieht.

Zum Beispiel: Estoy enfermo. Ich müsste aber sagen "Estoy enferma", da ich eine Frau bin.

Der Fehler war mir nicht einmal bewusst. Ich wusste zwar, dass es "Ella está enferma" heißt, aber Sätze über mich wurden von Duolingo natürlich auch in der männlichen Form akzeptiert. Während alles andere an den Sätzen, die ich sagen will, mittlerweile eigentlich intuitiv kommt (das schätze ich an der Methode von Duolingo sehr!), muss ich mich jetzt an der Stelle stark konzentrieren und umgewöhnen.

Daher fände ich es sinnvoll, wenn in den Sätzen immer eindeutig dargestellt würde, wer gerade spricht (z.B. durch ein Icon) oder wenn man in den Einstellungen angeben kann, ob man männlich oder weiblich ist (wenn man das möchte), und dies dann auch bei den Sätzen berücksichtigt wird. Das Problem tritt ja auch bei anderen Sprachen auf.

Mir ist bewusst, dass es mit einem recht großen Programmieraufwand verbunden wäre, aber vielleicht kann man das mal im Hinterkopf behalten.

Haltet ihr das für sinnvoll? Habt ihr andere Ideen? Oder ist das Problem bei euch vielleicht gar nicht aufgetreten?

May 27, 2020

4 Kommentare


https://www.duolingo.com/profile/Tekre

Da ich das selbe Problem mit Italienisch habe wäre ich auch dafür. Also an sich stört es mich nicht, dass mich alle in nem Discord server, indem ich mich aus Versehen mit den männlichen Formen vorgestellt habe, jetzt für nen Mann halten, aber man sollte es schon korrekt lernen xD


https://www.duolingo.com/profile/Dirk858585

Hallo,
zusätzlich zu Michas Hinweis:
Ich finde es gut, dass Du mit der Duo-Methode weit gekommen bist und Regeln für Dich ableiten konntest. Wie Du bemerkt hast, hat das aber immer ein paar Grenzen und etwas Ergänzung ist in jedem Fall zu empfehlen - die Grammatiktipps sind ein Beispiel dafür: Nicht zum Auswendiglernen, aber zum "Abgleich" der selbst erarbeiteten Logik.
Nun hast Du eine mexikanische Brieffreundin: Sehr schön, nutze es :) Aus solchen Fehlern und Missverständnissen lernt man ebenfalls sehr gut.
Das "Problem" mit DL ist, dass die Übungen zum Lernen eigentlich einen guten Ansatz haben - kurze Sätze oder Satzteile. Dadurch bedingt fehlt aber auch ein umfassender Kontext.
Seitens Duo gäbe es da die Möglichkeit der Stories, wenn man ein wenig Englisch kann (im Besten Fall lernt man gleich noch etwas mehr dazu:)). Dort wird die wörtliche Rede umfangreich verwendet und deckt einen Teil des Mangels ganz gut ab.

Und natürlich: Bei Zweifeln darf "man" auch gern im Forum Deutsch-Spanisch etwas fragen, und sei es zur Bestätigung :)


https://www.duolingo.com/profile/Micha314389

Hallo,

da du in diesem Post von Spanisch sprichts, verweise ich dich hiermit auf die entstehenden Tipps für den Spanischen Baum, die eine Userin fortlaufend verfasst. Schaue hinein, du wirst dort viele Erklärungen vorfinden...!

https://forum.duolingo.com/comment/35726684

Alles Gute Micha

Lerne eine Sprache in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.