Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

"Il m'a envoyé une carte d'anniversaire."

Übersetzung:Er hat mir eine Geburtstagskarte geschickt.

0
Vor 3 Jahren

8 Kommentare


https://www.duolingo.com/jjd1123
jjd1123
  • 16
  • 15
  • 13
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 6
  • 5
  • 5
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2

Sollte nicht auch "envoyée" akzeptiert werden, da wir nicht wissen, welches Geschlecht das lyrische Ich hier hat? Leider konnte ich "meine Lösung sollte korrekt sein." nicht auswählen, da es sich um eine Hörübung gehandelt hat.

0
AntwortenVor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/XFabienneX
XFabienneX
  • 15
  • 11
  • 10
  • 7
  • 6

Nein, denn das Vergangenheitspartizip beim passé composé mit 'avoir' wir nur nach einem ihm vorrausstehenden direkten Objekt angepasst. Da es 'envoyer qc. à qn.' heißt, ist 'me' hier ein indirektes Objekt.

1
AntwortenVor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/jjd1123
jjd1123
  • 16
  • 15
  • 13
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 6
  • 5
  • 5
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2

Danke, den Unterschied zwischen direktem und inderektem Objekt hatte ich gar nicht bedacht. Man kann aber am "me" (bzw. hier "m'") selbst nicht sehen, ob es sich um ein direktes oder indirektes Objekt handelt sondern braucht dafür den Kontext, oder? Könnte man auch "Il a envoyé une carte à moi." sagen, oder wäre das grammatisch falsch (bzw. muss "à moi" immer durch "me" ersetzt werden)?

0
AntwortenVor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Miss.Sky
Miss.Sky
  • 25
  • 12
  • 8
  • 3
  • 1538

Indirektes Objekt ist ein Dativobjekt (Wem hat er eine Karte geschickt? - Mir.) Direktes Objekt ist ein Akkusativobjekt (Wen oder was hat er mir geschickt? - Eine Geburtstagskarte.) Kein Kontext nötig.

Ich denke 'à moi' ist möglich, wenn man betonen möchte, dass die Karte 'an mich' geschickt wurde und nicht an jemanden anders, oder bin ich da ganz auf dem Holzweg?

0
AntwortenVor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/jjd1123
jjd1123
  • 16
  • 15
  • 13
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 6
  • 5
  • 5
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2

Mein letzter Kommentar ist zwar jetzt schon eine ganze Weile her, aber ich glaube, ich meinte damals, dass 'me' ja sowohl ein indirektes als auch ein direktes Objekt sein kann, sodass man schon den Kontext braucht, um zu entscheiden, was nun korrekt ist.
Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte man also z. B. sagen: "Il m'a envoyé une carte." - "Er hat mir eine Karte geschickt.", aber eben auch "Il m'a envoyé au (?) chef." - "Er hat mich zum Chef geschickt.".

Dein Gedanke zu 'à moi' klingt erstmal sinnvoll, aber es wäre trotzdem nicht schlecht, wenn jemand etwas Defintive(re)s wüsste.

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort.

0
AntwortenVor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Miss.Sky
Miss.Sky
  • 25
  • 12
  • 8
  • 3
  • 1538

Das was du meinst, ist nicht Kontext. Kontext ist Hintergrundwissen, in diesem Fall zum Beispiel, ob das lyrische Ich männlich oder weiblich ist.

Ob das lyrische Ich direktes oder indirektes Objekt ist, kann man immer aus dem Satz lesen, da braucht man keinen Kontext, der Satz ist ja gegeben. Sollte es ein direktes Objekt sein, dann braucht man Kontext um zu entscheiden, ob das Verb angepasst wird. Weißt du, worauf ich hinaus will?

Bei deinem Beispiel 'Il m'a envoyé au chef' ist das lyrische Ich das direkte Objekt (wen schickt er zum Chef?). Hier müsste man also wissen, ob männlich oder weiblich, um 'envoyé(e)' anpassen zu können.

0
Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/jjd1123
jjd1123
  • 16
  • 15
  • 13
  • 8
  • 8
  • 7
  • 6
  • 6
  • 5
  • 5
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2
  • 2

@Miss.Sky "Das was du meinst, ist nicht Kontext.":

Ich verstehe, worauf du hinaus willst, aber ich finde, dass es durchaus okay ist, einen Satz als den (näheren) sprachlichen Kontext eines Wortes zu bezeichnen (bzw. als Teil davon). Duden, Wikipedia und Wiktionary scheinen mir da erstmal Recht zu geben, sodass ich entsprechend auch kein Problem damit sehe, das Wort 'Kontext' so zu verwenden. (Ich würde auch mal vermuten, dass im Übrigen auch der Satzkontext in Einzelfällen nicht immer ausreicht, um zweifelsfrei zu entscheiden, welche Funktion einzelne Satzelemente erfüllen.)

Bei deinem letzten Absatz bin ich mit dir wieder d'accord.

0
Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Freox
Freox
  • 14
  • 12
  • 6
  • 2

Leider wird "gesendet" nicht akzeptiert. Bitte fleißig melden. Danke.

0
AntwortenVor 2 Jahren