"L'hommeappellesafemme."

Übersetzung:Der Mann ruft seine Frau an.

Vor 3 Jahren

16 Kommentare


https://www.duolingo.com/NanuNana1

wie formuliert man " der Mann ruft seine Frau" ?? gibt es einen Unterschied zwischen rufen und anrufen im französischen oder wird appelle für beides verwendet??

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/AndreaSchmidt1

Ich denke mal, das ist dasselbe. Wenn ich nur "der Mann ruft seine Frau" eingebe, wird mir in der Übersetzung gezeigt,"der Mann ruft seine Frau an". Also ist beides richtig.

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Auguste227537

Ich habe geschrieben: Der Mann ruft seine Frau.

Das ist falsch. Es muss: Der Mann ruft seine Frau an.

heißen. Und das verstehe ich nicht. Appele ist doch rufen!?

Vor 3 Monaten

https://www.duolingo.com/Langmut
Langmut
  • 23
  • 21
  • 19
  • 4
  • 2
  • 893

Es wundert mich, dass es nicht akzeptiert wurde. War vielleicht doch noch ein Tippfehler drin? Ansonsten an Duo melden.

Vor 3 Monaten

https://www.duolingo.com/Damboise
Damboise
  • 18
  • 7
  • 6
  • 6
  • 6
  • 6
  • 5
  • 4
  • 4
  • 3
  • 3
  • 2
  • 2
  • 2

nein für uns die beide sind gleich

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Fips_Schneider

Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt. "ruft seine Frau an" ist im Deutschen zwingend nur mit einem Telefon möglich. Ist das im Französischen für "anrufen" (mit Technik) und "rufen" (mit der Stimme) gleich?

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Langmut
Langmut
  • 23
  • 21
  • 19
  • 4
  • 2
  • 893

Man kann auch ein Gericht anrufen. Und in religiösen Zusammenhängen sagt man glaub ich auch "den Herrn anrufen", aber das geht meines Wissens nicht per Telefon. ;-)

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Werner470156

Für Süddeutschland und die Schweiz lässt der DUDEN auch den Dativ zu: "Der Mann ruft seiner Frau." Vgl. in Goethes Faust: "Wer ruft mir?"

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/Pawndemic
Pawndemic
  • 19
  • 13
  • 11
  • 8
  • 6
  • 2
  • 364

Das würde ich als falsch werten. Hier lernen auch Leute deutsch und die sollten erstmal keine regionalen Sonderheiten lernen.

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/NicMuW38
NicMuW38
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 23
  • 313

@Pawndemic. - Es ist sicherlich richtig, darauf hinzuweisen, dass es hier auch Lernende gibt, für die Deutsch die Fremdsprache ist (darauf wird manchmal zu wenig Rücksicht genommen). Regionale Besonderheiten der deutschen Sprache sollten folglich nicht berücksichtigt werden. Zumal das Ziel dieses Kurses darin besteht, Französisch zu lernen.

Was aber ist falsch? Wer wertet? - Es ist mir zu gewagt, Leuten wie Klopstock, Wieland, Schiller, Goethe, Grillparzer usw. einen falschen Sprachgebrauch zu bescheinigen, nur weil wir ein paar Jahre später leben. - Sie sagen das nicht so, und Sie meinen das vielleicht auch nicht so. - Aber diese sog. Dativ-Fügung war bis zu Beginn des 19. Jahrhundert (neben dem Akk.) üblich und hatte sogar eine besondere Bedeutung. - Sprachen wandeln sich; dessen sollten wir uns bewusst sein.

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/Pawndemic
Pawndemic
  • 19
  • 13
  • 11
  • 8
  • 6
  • 2
  • 364

Ein großes Missverständnis scheint mir hier bei Duolingo, dass alles was hier von der Maschine als nicht richtig gewertet wird, falsch ist. Das ist es mitnichten.

Aber: Es hilft keinem, wenn jede Besonderheit aus der Gegenwart, Vergangenheit oder noch so krumme Redensart als richtig zu werten ist. Beim Sprachenlernen, vor allem bei Duolingo, was nicht für fortgeschrittene Themen taugt, sollte man sich am Anfang auf das Wesentliche konzentrieren. Und schon beim Wesentlichen findet man hier jede Menge Fehler.

Und eine Sprache, die vor 200 Jahren zwar korrekt aber heute nicht mehr (oder so gut wie nicht mehr) gesprochen wird, gehört für mich nicht zum Wesentlichen. Oder ein regionaler Ausdruck, wie "ich habe kalt", weil der überwiegende Rest in unserem Land "Mir ist kalt" sagt.

Ich wäre schon happy, wenn Duolingo mal die Fehler bei den wesentlichen Dingen korrigiert.

Vor 1 Woche

https://www.duolingo.com/NicMuW38
NicMuW38
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 23
  • 313

@Pawndemic. - Vielen Dank. Ich habe selten einen Text gelesen, mit dessen Inhalt ich mehr übereinstimme.

Vor 1 Woche

https://www.duolingo.com/NicMuW38
NicMuW38
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 25
  • 23
  • 313

@Werner470156. - In meiner Ausgabe des Dudens wird erwähnt, dass "rufen" - und zwar mit den Hinweisen "nicht standardsprachlich" und "umgangssprachlich"!! - a u c h mit dem Dativ stehen könne: regional in Südwestdeutschland und in einem Teil der Schweiz! - Da ist nichts "zugelassen".

Zum Zitat: Wir lernen hier (in einem modernen Sprachkurs) Französisch. Der Hinweis auf eine Frage, die um 1772 herum ein Deutscher einem Geist in den Mund legt, gehört, wie Pawndemic sagen würde, "nicht zum Wesentlichen." - Was sollte für uns wesentlich sein? Das Französisch und das Deutsch des Jahres 2019. :-)

Vor 1 Woche

https://www.duolingo.com/Ilea175121

Wird für Ehefrau noch ein anderes Wort als femme benutzt oder wird femne allgemein für Frauen benutzt?

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Abdu82352

Ehefrau = èpouse Ehemann = mari oder èpoux, allerdings scheint duo diese Alternativen nicht zu kennen. Habe sie schon bei verschiedenen Übungen gemeldet, werden aber noch nicht berücksichtigt. :-(

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/Kami644123

Man kann auch im Französischen anstelle des Verbes "appeler", das Wort téléphone benutzen, um sicher zu sein, dass man in diesem Fall ein Telefongerät betätigt, um jemanden zu erreichen.

Vor 6 Monaten
Lerne Französisch in nur 5 Minuten am Tag. Kostenlos.