Duolingo ist die weltweit beliebteste Methode, Sprachen zu lernen. Und es kommt noch besser: Duolingo ist 100% kostenlos!

"Je laisse ma viande au chien."

Übersetzung:Ich überlasse mein Fleisch dem Hund.

Vor 3 Jahren

11 Kommentare


https://www.duolingo.com/Graupel1

"Ich lasse mein Fleisch für den Hund übrig" müsste doch auch gehen. Ist im deutschen zeitgemäßer, wenn auch etwas umgangssprachlich.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/lollo1a
lollo1a
  • 25
  • 24
  • 23
  • 963

Etwas übriglassen bedeutet: ich habe schon davon gegessen, bin aber jetzt satt. Er bekommt eben das Übriggebliebene. Hier ist es aber m.E. nicht so. Ich mag nichts davon essen, warum auch immer, esse nur Gemüse und Reis und der Hund schaut schon ganz gierig. Also: Ich überlasse mein Fleisch dem Hund.

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/smoneck

Zwar etwas morbider aber sollte Ich hinterlasse mein Fleisch dem Hund nicht auch gelten?

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Lemonwizard

Was für ein vorzüglich-fabelhafter Gedanke! (Leider kann ich die Frage jedoch nicht beantworten.)

Vor 1 Monat

https://www.duolingo.com/RalfHellener

Warum wird au mit dem übersetzt

Vor 1 Jahr

https://www.duolingo.com/6bombe3

Hannibal, 4. Staffel

Vor 4 Monaten

https://www.duolingo.com/PowPatZ
PowPatZ
  • 14
  • 9
  • 8
  • 7
  • 5
  • 4

Ich habe: " Ich lasse mein Fleisch beim Hund. " Geht nicht... hab schon gemeldet. Finde ich m. M. n. richtig :)

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/ChristaR7
ChristaR7
  • 25
  • 25
  • 25
  • 15
  • 5
  • 24

Auswahlfehler, der nicht gemeldet werden kann!

Vor 10 Monaten

https://www.duolingo.com/masalas-ms

Auf deutsch würde man wohl eher "gebe" sagen - (über)lassen klingt doch arg antiquiert/förmlich

Vor 3 Jahren

https://www.duolingo.com/Kuschnerus

Frueher sagte man " dem Hunde", aber der Dativ wird immer weniger richtig gebraucht. Vielleich streicht man ihn in der naechsten Rechtschreibreform einfach ganz

Vor 2 Jahren

https://www.duolingo.com/schyrsivochter

Nein, der Dativ existiert noch genauso wie vor hundert Jahren. Die Flexion ist nur in den meisten Fällen abgeschliffen worden, die Endung -e. Das ist aber nicht falsch. Sprache verändert sich nun mal, beschwer dich nicht. Außerdem ist das ja nicht eine Sache der Rechtschreibung – die Rechtschreibung muss sich ja der Sprache anpassen und nicht die Sprache der Rechtschreibung. Wenn man die Rechtschreibung nicht der Sprache anpasst, entsteht so was wie Englisch oder Französisch.

Vor 2 Jahren